Beiträge von weleda

    Hallo Drucker Gemeinde,

    ich heiße Dietmar, bin 55 Jahre und komme aus dem Bergischen Land.

    Gelernt habe ich mal Maschinenbaumechaniker und basteln gerne.

    Habe mir Anfang des Jahres nach viel Überlegen einen 3D Drucker angeschafft.

    Es ist ein CTC Biber Dual geworden, am Anfang habe ich gedacht alles ganz easy.

    Wurde aber dann eines Besseren belehrt.:(

    Viel Arbeit und Probieren, bis das Ergebnis brauchbar war.

    Hier nochmal Danke an das Forum, die vielen Tipps und Tricks haben mir sehr geholfen.

    Vor kurzem habe ich dann einen gebrauchten Bizer für 50 Euro ergattert.

    Diesen Baue ich nun etwas um. Basteln macht halt Spass.:thumbsup:

    Gruß

    Dietmar

    OK, das leveln mache ich immer mit einem 0,05 mm federblech.

    funktioniert einwandfrei.


    Die größte fummelei ist es, wenn du mit 2 Düsen Arbeiten willst, das ist schon Nervig.

    ich werde mal versuchen, mir etwas zu Basteln, damit man die Düsen zu 99% gleich einstellen kann.

    Denn ein bisschen mehr oder weniger, und du druckst nur mit einer Düse die erste Schicht.


    Gruß

    Dietmar

    ES ist kaum zu Glauben....=O

    Da ich jetzt einmal anfangen wollte, alle Kabel nach und nach zu tauschen, damit ich den Fehler weg bekomme, wollte ich erst einmal einen Kalebrierungswürfel Drucken, damit ich ungefähr weiß in welcher höhe das immer passiert.


    Also den Würfel gedruckt.

    Aber :/ der wird bis zum ende gedruckt.

    Also noch einmal das gleiche, und wieder wird bis zum ende gedruckt.


    Um jetzt nicht ganz blöd dazustehen, habe ich also das Modell, bei dem der Druck immer gestoppt hat, auch nochmal gedruckt.

    Man Glaubt es Kaum, auch hier hat alles funktioniert.8)


    Aber was war da nun für ein Problem???? :/


    Hilflos muss ich das wohl jetzt so hinnehmen, das es wieder funktioniert, ohne das ich etwas gemacht habe.


    Habe heute auf jedenfall fast den ganzen Tag gedruck, und kein fehler mehr da!


    Dann warten wir mal, bis es wieder stockt:P


    Gruß

    Dietmar

    Hallo zusammen.

    3D-Druck macht Spaß:thumbsup: wenn es funktioniert.

    habe jetzt ein Erlebnis, das ich nicht nachvollziehen kann.


    Ich starte meinen Druck ganz normal von der SD-Karte.

    läuft auch alles ordnungsgemäß.

    Aber so ungefähr in 3mm Druckhöhe stopt mein Drucker.

    Das passiert schoin mal, wenn ich vergessen habe meine Wellen zu säubern und zu Ölen.

    Soweit erklärbar.

    Aber dann pasiert etwas was ich nicht verstehe:


    Der Extruder Arbeitet mit dem Filament:huh:

    Das Filament wird zurückgezogen, wieder zugeführt, wieder zurückgezogen ......

    immer so weiter, bis das Filament komplett aus dem Extruder ist.||


    Ich weiß nicht warum.

    Also habe ich das Modell nochmals neu mit S3D auf die SD-Karte schreiben lassen.

    Was soll ich sagen, das gleiche Problem, ungefähr an der gleichen stelle:/


    Jetzt habe ich gerade einmal ein anderes Modell im Druck, mal sehen, ob es da wieder passiertX(


    Werde hier Berichten,

    Wenn schon jemand einmal dieses Problem hatte, gebt mir bitte einen Tip.

    Gruß

    Dietmar

    soviel ich weiß, wird die Layerhöhe in S3D automatisch angepasst.


    Das Druckbild sieht aber auch so aus, wenn ich nur mit dem Extruder und 0,25 drucke.


    eigentlich sieht es aus, dass das Material zu heiß ist, aber wenn ich runter gehe kommt nichts mehr aus der Düse.

    Im Übrigen drucke ich mit PLA.

    bei 0,4 mm düse reichen locker 200°C, bei einer 0,25 mm Düse muss ich bis auf 240°C hoch gehen.

    Gedruckt wird mit einer Schichthöhe von 0,1 mm und einer Geschwindigkeit von 60mm/sec. bin auch schon mit der Geschwindigkeit bis auf 30mm/sec runter gegangen. bei der 0,25 Düse bleibt das ergebniss der Schrift gleich. Wobei das Sysmbol eigentlich OK ist.


    Gruß

    Dietmar

    so, das Temperaturproblem hat sich erledigt.

    Habe zwar nichts geändert, aber jetzt regelt er die Hotends ganz normal.


    Da mir mein Dualdruck eigentlich schon ganz gut gefällt, ich aber gerade im feinen Druckbereich etwas besser werden möchte, habe ich auf dem linken Extruder mal eine 0,25 mm Düse eingesetzt.

    Hintergrund ist, das ich mit dieser Farbe auch etwas feinere Schrift drucken möchte.

    Mit den 0,4 mm Düsen war das ergebniss schon mal nicht ganz schlecht:

    SAM_3044.JPG


    habe dann nur das Schriftbild mit der 0,25 mm Düse gedruckt.

    Die Temperatur musste ich schon mal um 40 °C erhöhen, damit überhaupt etwas aus der Düse kommt.


    Das ergebniss sieht dann so aus

    SAM_3045.JPG


    also von Schriftbild nichts mehr zu erkennen :(


    Das Motiv ist eigentlich für mich OK

    SAM_3046.JPG


    wo muss ich noch drehen? denn das muss doch auch besser gehen...

    Bauteilkühler habe ich natürlich auch an.


    Gruß

    Dietmar

    im Preheat habe ich 60 °C stehen ....

    das hat aber anscheinend keine Auswirkung auf die Düsentest Funktion.


    Mir ist aber jetzt bei meinem Druck noch etwas aufgefallen.

    ich habe bei HotEnds auf 200°C eingestellt.

    Wenn nun diue Rechte Düse Druckt, wird die linke Düse bis auf 230°C hochgeheizt.

    sobald die linke Düse drucken soll, wird diese wieder auf 200°C heruntergeregelt.

    Die rechte Düse wird aber nicht hochgeregelt, diese bleibtr bei 200°C stehen.

    Kann man sehr schön im Monitor Mode sehen, das ist jedes mal so. Nur die linke wird im Ruhemodus auf 230°C hochgeregelt.


    Wo liegt der Fehler???

    So, jetzt habe ich es geschafft.

    Dualdruck funktioniert jetzt.

    SAM_3034.JPG


    kleine Schönheitsfehler sind noch vorhanden, aber die bekomme ich auch noch weg....


    Düsen ausrichten geht tatsächlich nur über das Druckermenü am Gerät.

    Habe zwar nicht gefunden wo man das Heizbett von der Temperatur runter regeln kann,

    denn da hatte ich immer 110°C. Für PLA nicht gerade gut.

    Aber für die Ausrichtlinien hat es gereicht.

    Vielleicht weiß ja noch jemand, wo das für den Düsentest eingestellt werden kann.

    Dann bitte kurze Info.


    Danke an alle die mir Tips gegeben haben.

    Gruß

    Dietmar

    Also ich kann das gemecker nicht verstehen.

    Hier im Forum sind wir gleichgesinnte doch unter uns, und meine Erfahrung hier ist,

    wenn man Probleme hat, und diese auch vernünftig beschreibt,

    bekommt man hier viele gute Tips, die einem auch weiter helfen.


    Ich besitze auch einen Bizer und würde mir diesen auch ohne weiteres nochmals kaufen.

    Ein paar vernünftige änderungen und das Ding läuft glänzend.

    Meiner hat jetzt bereits über 600 Stunden auf dem Buckel und er funktioniert.

    Klar gibt es mal das eine oder ander was gepflegt und ausgetauscht werden muss.

    Aber ein 3D Drucker ist halt kein Gerät, das man auspackt und dann einfach loslegen kann.


    Wenn man das haben will, muß man Glaube ich etwas tiefer in die Tasche greifen.


    Das Forum ist Klasse, ich fühle mich hier wohl.:thumbsup:


    Gruß

    Dietmar

    ja, da magst du recht haben.

    ich kann aber doch in S3D die Firmwareabfrage ausschalten, dann arbeiter er mit den Einstellungen die S3D rüberschickt.

    So funktioniert das zumindest mit den Stepangaben. Es funktioniert ja auch mit der rechten Düse, wenn ich da die werte Ändere übernimmt er das auch.

    Gruß

    Dietmar

    Ich habe mal wieder ein Problem.

    Mein Bizer kann ja auch Dualdruck.


    Also will ich das auch mal probieren, stoße aber gerade an meine Grenzen.


    Ansteuern und starten des Drucks funktioniert auch.

    Drucken tut er auch, jedoch ist anscheinend die linke Düse nicht korrekt eingestellt.


    Der Versatz von der rechten zur linken Düse ist genau 34 mm, gibt der Alublock ja auch vor.


    In S3D wird das auch korrekt unter GCode angezeigt

    pasted-from-clipboard.png

    beim Ausdruck habe ich allerdings ca 3 mm versatz.

    Also in den Einstellungen unter X die 34mm auf 31mm verändert.

    Neuer Ausdruck, gleiche Problem.

    da ändert sich nichts, selbst wenn ich hier eine 0 eintrage, bleibt der versatz von 3mm.

    Dann habe ich mir gedacht, OK, dann verstelle ich halt die rechte Düse.

    Gesagt getan, habe für die rechte seite bei x -3mm eingetragen.

    Druck gestartet, und super, er fängt jetzt weiter links an zu drucken.

    Jedoch als er dann den linken druck startet, ist der genau so weit nach links versetzt.

    SAM_3016.jpg

    Habe ich einen Denkfehler?

    muss ich noch etwas anderes einstellen?

    Ich bin am verzeweifeln ;(

    ok, dann muss ich ein anderes Benchy suchen und ausdrucken.


    Ist mir gar nicht aufgefallen, das schon an dem Modell die Türen so Krumm waren


    Melde mich wieder, wenn ich den Ausdruck gemacht habe.

    Gruß Dietmar

Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.