Beiträge von Dreamit

    Hallo,


    ich möchte jetzt gern den Riemenspanner für die X Achse überarbeiten. Ich habe irgendwo mal einen Spanner gesehen, der sich an den Stirnseiten der Führungsstangen des Druckkopfes abstützt. Das finde ich glaube ich ganz gut. Kann mir zufällig jemand mitteilen wo ich die Datei finde? Ich habe das leider vergessen.


    Gruß Dreamit

    Hab mich jetzt mal mit dem Retract beschäftigt da einige Drucke plötzlich nach einer verstopften Düse aussahen, Löcher sogar kompletter Flussstop. Rechts 2.5mm Löcher und Fäden im Druck. mitte 1.0mm retract weniger Fäden. links 0.5mm retract keine Löcher keine Fäden. ist doch unlogisch oder?

    Weiss jemand wo man die Zahnräder für den Zahnriemen in einer guten Qualu herbekommt? Bohrung für Welle 5mm, Zähne 22. Hab xmal gezählt. Finde nur 20 und 25 Zähne.

    Hallo,


    das ist ja cool. Die gleiche Frage wollte ich auch grad stellen. Sorry, das hilft Dir jetzt nicht weiter :) Aber dann sind wir schon mal zu zweit. Ich möchte meinen Drucker ebenfalls am Rahmen stabilisieren, aber ohne ihn demontieren zu müssen, einfach steifer hinbekommen. Ich wüsste auch gar nicht genau in welcher Richtung die größten Schwingungen auftreten. Aber hier sind wir schon mal richtig aufgehoben :thumbsup:

    Hallo

    kann mir jemand was zur Linienbreite erklären?

    Was stellt man da bei einer 0.4er Düse ein? Ich hab mal 0.48 ausprobiert. könnte schon richtig sein. Wirkt sich ein höherer Wert auch auf die layer Qualität aus?

    ah ok. Danke. Immer wenn ich denke jetzt hab ich alles, kommt was neues hinzu. 🤔 Linienbreite? Hab ich bei einer 0.4er Düse ebenfalls auf 0.4. Muss die nicht ein bischen breiter. Hat jemand Erfahrungswerte oder Empfehlungen. Habe sie mal auf 0.48 gestellt. Aber eigentlich sah es gleich aus.

    Mir gefällt das mit dem flow auch besser. Und da ich auch hauptsächlich janbex verwende lass ich es auch bei den 1.75. Noch hab ich den Überblick was ich verstellt habe 😁 Nochmal meine Frage, wenn ich jetzt meine alles ist perfekt und ich drucke z.b. mit 30mm/s. Was macht z.b. Cura wenn ich die Druckgeschwindigkeit auf z.b. 50mm/s setzte? Oder muss ich dann wieder alle Einstellungen suche?

    Dann bin ich ja auf dem richtigen Weg. 😁 Die steps sind direkt im Drucker mit 105 angegeben. Das Ctc Profil habe ich hier aus dem Forum von Dir 👍 Deshalb die 100 Steps. Aber mir fällt grad ein, als ich die Steps kalibriert hatte war ja noch keine gcode Datei geladen, somit waren die Steps ja bei 105. 🤔 Hab dann 100 am Drehregler vorgegeben und kam bei 107 mm an. Hab auch die 105 berücksichtigt. Dann sind die 98.13 Steps in Prozent ja 6.54% und ich müsste den flow auf 106.54 setzten. Oder bin ich jetzt komplett falsch? und noch ne Frage. wenn ich die Druckgeschwindigkeit verändere z.b. erhöhe, ist dann Cura so intelligent und passt die anderen Parameter an? Nee oder? schneller drucken heisst doch auch schneller Material zur Verfügung stellen.

    onkel_mike genau das was im Video gezeigt wird hab ich doch beschrieben. Darum geht es doch....

    Danach war oder ist der Druck schlechter geworden. Ich habe im Startcode die vorgegebenen 100 Steps auf 98.13 geändert. Brauchte nur wieder auf 100 zu gehen und alles ist gut. Aber polygoner hat gut beschrieben warum die Steps genau sein müssen. Also ist jetzt mein Flow zu gering. und zwar flow 0. weiss jetzt nur nicht um wieviel ich ihn höher drehen muss. Um die gleiche Verstellung wie bei den Steps? also von 100 auf 98.13 sind es 1.87. Dann müsste der flow auf 101.87 gestellt werden?

    Ich habe das so gemacht wie überall im Netz beschrieben. Temp auf 210. Filament in die Düse gedrückt. vor dem loader das Filament auf 120mm angezeichnet und 100 Steps eingestellt. Dann sollten 20mm übrigbleiben. Sind aber nur 13mm. Aber vielleicht braucht mein Drucker die 7mm zusätzlich. Welchen flow müsste ich den einstellen. In der org. Firmware steht flow 0 und flow 1 oder so.

    Guten Morgen

    ist das Ergebnis denn dann nicht das Gleiche? Oder anders herum, mit weniger Steps kommt doch weniger aus der Düse? Mit wenig flow auch, oder? Ich versuche es zu verstehen. Kann man den flow auch berechnen? oder einfach mal was probieren? 105 z.B.?

    Hallo,

    ich habe mal meine Extruder steps überprüft, nur um sicher zu gehen das alles passt. In meinem CTC Profil sind für flow und E Steps jeweils 100 vorgegeben. Ich hab mal 100mm am Filament angezeichnet, 100 steps durchlaufen lassen etc. Es wurden 7mm zuviel gefördert. Kann ich gar nicht glauben. Mein Druck sah eigentlich gut aus. Dann habe ich neu gerechnet und habe die Steps auf 98.13 neu eingestellt. HAB jetzt exakt 100 mm aber plötzlich Löcher in der Aussenhaut und die Schichten von innen nach aussen (drucke grad Felgen) sind nicht mehr richtig verbunden. Ich gehe mal davon aus, das ich die steps so lassen soll? Aber wie bekomme ich den Druck wieder hin? Flow hochstellen? Filamentdurchmesser passt. Oder hätte hier auch "never change a running system" gegolten? Ärger.....

    Klar ich will das Beste rausholen. Aber stimmt, man sollte nicht immer alles glauben, was so geschrieben wird. Auch das habe ich wieder bestätigt bekommen. Dem ein oder anderen vertraue ich allerdings blind, nur wenn die beiden dann unterschiedlicher Meinung sind z.B. M8 oder T8 muss ich halt probieren. Reklamation läuft. Hoffe das klappt mit den Chinesen mit Lagersitz in Bremen 😕 Bei deutschen finde ich leider nur 1.5er Steigung und das ist laut Kalkulator auch ungünstig.

    Am Anfang wurde mir empfohlen wieder die Schlauchkupplung einzubauen. Einige finden sicher die Alukupplung besser? Der eine setzt die Wellenenden direkt aufeinander, der andere lässt bis 10mm Luft. Mit den zwei ineinander gesteckten Schläuchen plus Stahlkugel hätte ich einen Kompromiss. Funktionieren tut das gut.

    So wie ich es Eingangs beschrieben hatte. Bei meinem Drucker ist es die linke Kupplung. Sie ist viel flexibler als die Rechte. Leicht auf die X Achse drücken und sie federt ein. Luft ist natürlich vorhanden, sonst würde sie nicht Federn. Ist mir eigentlich nur aufgefallen, weil sich der Nullpunkt letzte Zeit oft verändert hat. Die X Achse ist dann natürlich auch leicht schief. Habe ich erst seitdem ich TR Stangen mit diesen Aluteilen verbaut habe. Ich kann jetzt noch einige Alus testen oder gleich wieder zurück auf Schlauch wechseln. Allerdings sind die TR Stangen für den Schlauch zu dick. Hätte gern gewusst wie das hier gelöst wurde. Ich stecke sonst zwei Schläuche ineinander. Mit 5mm Luft.

    Moin.

    Als Anfänger glaubt man erstmal fast alles was einem bei Facebook und so empfohlen wird. Sobald man erwähnt, das man einen ctc diy besitzt, wird man eh zerissen. Unter anderem auch billige Schlauchkupplungen. Der Anet hat ja schliesslich Alukupplungen 😉 welche Schläuche nehmt ihr denn. Die Org passen nicht mehr auf meine neuen Trapez Stangen. Und 5mm Oder 10 mm Luft lassen?

    Hallo


    Habe meine gut funktionierenden Schlauchkupplungen gegen flexible Alukupplungen ausgetauscht. Musste jetzt ABer feststellen das sie unterschiedlich flexibel sind. Die linke Seite auch nicht immer gleich auf den Endschalter fährt. Häufig leveln. Was macht ihr dagegen?

    Meiner druckt mit den Trapezspindeln Steigung 8mm lustig vor sich hin. Sieht alles gut aus. Bin jetzt aber verunsichert welche Berechnung stimmt. Die von polygoner oder die von e_tech_14. Verstehe nicht warum es zwei Ergebnisse gibt beim ctc diy.

    Ich finde auch in cura nicht die Zeile wo man die Geschwindigkeit zwischen den layern einstellen kann.

    Hab mir jetzt neue Trapezspindeln bestellt mit 2mm Steigung hoffe ich. Dann sollte wohl alles ok sein

    Wollte grad schon schreiben. Hatte es Dank Deiner Erklärung jetzt begriffen. Optisch sah gestern der ausgedruckte Würfel gut aus. Wenn Cura einen layer von 1.2 zuläßt nehme ich erstmal den. Werde mir aber TR Spindeln mit 2mm Steigung besorgen. Mal wieder Lehrgeld bezahlt, weil ich Empfohlende Spindeln einfach so gekauft hatte. Egal. Jetzt habe ich wenigstens wieder was dazu gelernt.

    Direkt am Drucker hatte ich mir nur den Wolf gedreht um zu sehen ob ich mit 400 richtig lag. 402 ergibt in z 20 mm bei einem Würfel von 20 x 20 x 20. Ich werde mir das Programm gleich nochmal angucken. Hoffe da kommt das Gleiche raus. Danke

    Hallo.

    hmm nö. Z Starthöhe und Endstop waren nicht gleich. Lag wahrscheinlich daran das ich einfach nur die Z Trapezstangen gewechselt hatte und den Home punkt eingestellt hatte. Dann alte gcode Datei gestartet. Einige mm vor dem Druckbett fing er dann an zu drucken. 2. Versuch: Programm gestartet, dann Druck unterbrochen und am Drehregler von 2560 auf 400 gedreht. Programm fortgesetzt und er fuhr sauber gelevelt an die Druckplatte. würfel gedruckt 20 x 20 x 20. Dann 80.76 x 80.76 x 402 ermittelt. Das habe ich in Deine ctc Datei geschrieben und Cura hat jetzt die Korrekturdaten. Für was brauche ich jetzt den Kalkulator? Habe ich leider nicht verstanden. bitte um Hilfe

    Hallo,

    puh jetzt hab ich mir ALles wieder verstellt 😕 Habe grad auf Trapezstangen für die Z Achse umgebaut. Home passt aber das wars. Wenn er drucken soll fährt er erstmal so ca. 15cm nach oben. Dann wieder runter aber leider bleibt er dann 3mm vor der Druckplatte stehen und druckt ins Leere. z Steps passen natürlich auch nicht mehr. Wie gehe ich den da jetzt vor? Also in cura müsste ich den Startcode ändern. Aber wo steht die Starthöhe und wieviel Steps für z beim drucken einstellen? 2560 sind definitiv zu viel. Steh grad voll auf dem Schlauch.

    Nee Lobhudeln wollte ich nicht. Wollte einfach nur zeigen was mit dem "schlechtesten" Drucker der Welt möglich ist. Wenn dann Anregungen oder Hinweise kommen ist das eigentlich gut. Nur so allgemein gehalten nutzt mir leider nichts. Da war ich bisher hier besser aufgehoben. Die Einstellungen in Z.b. Cura beherrsche ich sicher nicht, habe sie aber verstanden. wenn sich das mechanische kalibrieren nur auf die achsen und das Ausrichten des gesammten Druckers beläuft, dann habe ich das eigentlich auch schon alles gemacht. Dann bleibt noch ein ev. Kühlproblem am Bauteil, warum grössere glatte Flächen wesentlich glatter sind als kleinere und dünnere Teile. Hab ich aber auch nur gelesen und werde es ausprobieren. Und ja, Familienmitglieder finden es toll, nur das es die Enkel sind und ich der Opa, der versucht am Ball zu bleiben. 😁

Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.