Makerbot Replicator 2X Drucker druckt in linker Seite, nicht in der Mitte.

  • Hi,

    habe nun auch die FW Marlin 1.1.9 auf mein Board ist MKS BASE 1.4 upgraded.

    Der Drucker hat 3 Endstopper bei Xmax,Ymax und Zmin.

    Und meine Einstellungen sind so.


    Alles in Ordnung aber Drucker druckt gleich an linker Seite(X0,Y0) und sehr Klein.

    Was und Wo mache ich Fehler?

  • Ist das ein umgebauter Bizer (Replikator2 ? ) ?

    -> Vielleicht immer mal mit drunter schreiben um welchen Drucker es in welchem Zustand geht.


    Viel zu klein Drucken wird nicht an diesen Zeilen oben liegen....

    Eher an den Stepps der Antriebsmotoren und der Übersetzung.

    Brauchtest du dazu in Marlin nix konfigurieren ? Vorkonfiguriert für Replikator2 gedownloadet ?


    Je nach dem wie groß dein Größenunterschied ist,

    erklärt sich daraus evtl auch der Startpunkt beim Drucken.

    Ansonsten läßt sich sowas oft auch im Slicer einstellen.

  • Der ist ein MakerBot Replicator 2X mit MKS BASE 1.4.

    Ich hatte selber umgebaut. Heute habe Marlin 1.1.9 Upgraded.

    Wenn ich die Konfiguration-Datei ändere , wie ich oben geschrieben habe, druckt der Drucker an linken Ecke und Klein.

    Aber wenn ich wider die alte Sätze schreibe, läuft er ganz normal.

    Die alte Sätze:


    Warum passiert es, verstehe ich nicht. Wenn es so ist, dann kann ich nicht "Mesh_Bed_Leving" einstellen.

    Deswegen muss ich machen wie oben, aber dann der Drucker druckt nicht in der Mitte.

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 Mal editiert, zuletzt von Sebastian ()

  • Nach meinem Verständnis musst du Offset neu einstellen. Marlin weiß zwar durch "X_BED_SIZE 230; Y_BED_SIZE 150", wie groß deine Druckfläche ist, aber nicht wo sich Koordinate 0/Mitte befindet.

    Die Druckgröße sollte eigentlich wie von polygoner schon beschrieben von den Steps/mm Einstellungen abhängen.

    Ich würde mal einen kompletten Kalibrierungsvorgang mit Marlin durchführen

    - CTC Bizer, Sailfish 7.7, 16GB Toshiba FlashAir W-04
    - Creality Ender3 (Marlin 1.1.9 letzte Bugfix)
    - Simplify3D

    Spiele gerade mit Octopi auf einem RasPi Zero-W rum... ;)

  • Hi,

    ich bin zwar auch eine "neuer" und habe vom programieren keinen plan. aber mit diesen einstellungen gibst du ja den nullpunkt eines koordinatensystems an.

    also -(x min) + x max = -(-115)+115 =223 mm, druckbereich
    und y wäre dann 156 mm, druckbereich
    z kannste 145mm drucken


    soll heisen: er fährt bis zur 0 erstmal 115 mm in x und dann 78 mm in y dann startet er da (ungefähr mitte HB)

    und wenn du da 0 angegeben hast startet er einfach vorn links und druckt so klein wies geht...sonst ist wohl fehlermeldung, aber wie gesagt ich hab da kein plan von

    lg

  • Anzeige:
  • Deshalb gibts in den meisten Slicern eine Option die den DruckStartPunkt definiert,

    Die Option definiert ob an Null oder Mittig Druckbeginn ist. Dabei wird auch nur die Druckbettfläche halbiert und dort auf Null gesetzt, so daß Werte in Minus und Plusbereich möglich wären. Das regelt der Slicer dann aber schon intern mit seinem gcode.

    Alternativ kann man es eben auch per Offsetwert über die Firmware definieren. Siehe @Pointers Hinweis.


    Welchen Slicer nutzt du denn ?

  • Ich nutze simplify3D.

    Bei S3D ist mein Startcode so:

    G28 X ; Homing X

    G28 Y ; Homing Y

    G28 Z ; Homing Z

    G1 F500 Z20 ;

    G1 F8000 Y-78 X0 ;

    G1 E15 F150 ;

    G1 F100 Z18 ;

    Wenn ich mit der Konfiguration, die in der 3.Message ist, und mit diesem Starcode versuche, druckt der Drucker in Ordnung.

    Aber Mesh-Bed-Leveling(Manuell) funktioniert nicht richtig. Wenn ich das Druckbett invellieren möchte (Mesh_Bed_Leving), wird viertel Prozent vom Bett (ab X115mm und Y78mm) gescannt. Nicht komplett das Druckbett!!

    Wo mache ich Fehler?

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von Sebastian ()

  • also scannt er nur einen Quadranten? also den 2ten nämlich den Positiven, also wo sowohl x als auch y positiv ist. bei den anderen ist jeweils ein wert negativ, bzw beide.


    du kannst dir ja mal ein koordinatensystem aufzeichnen, so wie in mathe damals, vielleicht kommt dir da der "klick im kopf", was du angeben musst


    EDIT: das soll nicht heißen, dass ich es genau weis, ist nur mathematische logik von mir :)

    aber aus meiner logik heraus müsstest du eben ab x -115 und y -78 scannen lassen, das wäre der linke eckpunkt vom HB, und dann bis x 115 und y 78, das wäre der obere rechte eckpunkt vom HB. Macht zusammen ein HB mit 230 mm in x-, und mit 156 mm in y-richtung.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von OG_Schaf ()

  • Ich glaube mein Pech ist, die Endstopper des Druckers in falschen Seiten sind.Xmax,Ymax und Zmin.


    Homing-Einstellungen müssen Xmin,Ymin und Zmin sein aber geht es nicht, oder kann ich nicht.


    Zum Beispiel wenn ich so ändere, laufen Motoren immer bei Homing weiter.

    #define X_HOME_DIR -1

    #define Y_HOME_DIR -1

    #define Z_HOME_DIR -1


    Dafür finde ich keinen Beispiel im Internet. Ich habe mein Problem gezeichnet.

    Im Bilde habe ich erklärt, was ich meine.


    Und füge ich hier meine Konfiguration Datei auch. Wenn jemand hilft, freut es mich sehr.

    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Sebastian ()

  • Ich kenn den Bizer live nicht.

    Aber die Endschalter sitzen doch einer Rechts ( X Achse ) und einer Hinten ( Y Achse ).

    Wenn dein Druckkopf also rechts hinten in der Ecke steht und das Druckbett oben ist, so sind alle Endschalter ausgelöst. Setze doch dort deine Null. Quasie deine Zeichnung um 180° gedreht.

    So sind auch alle Schalter Minimum Schalter für 0.

    Was spricht da dagegen ?


    Wenn eine Achse falsch fahren will, so invertiere dessen Drehrichtung, in der Firmware.

    Also dort die Null und dann von dort aus die volle Bettgröße nach +


    Marlin kann für Selbstgebaute Drucker problemlos verwendet werden,

    weil im Prinzip alle Konfigurationen möglich sind.

    Man muß nur verstehen was wie eingestellt werden muß ;-)

    Da bin ich aber selbst nicht wirklich firm...


    S3D hab ich leider nicht, aber da gibts genug Einstellungen drin.

    Mit Sicherheit auch die Definition wo der Nullpunkt liegt. Eingetragen Werte in der Firmware und um S3D müßen natürlich korrespondieren.

    Am Startskript wirds da nicht liegen.

    Aber in S3d hast du vermutlich schon ein typisches Maschinenprofil für den Standard Replikator in Nutzung was vermutlich so nicht mehr paßt.


    Die Autobedleveling Positionen/Grid lassen sich doch auch manuell definieren.

    Hilft evtl dieses Video da weiter ?:


  • Anzeige:
  • Ja genau, der Druckkopf rechts hinten in der Ecke steht und das Druckbett oben ist wie CTC Bizer.

    Wenn der Druck fängt an, er kommt zu x115, extrudiert 15 mm PLA dann geht er in die Mitte(X115,Y78) und druckt er die Objekte.


    Ich glaube, die Homing-Position muss geändert werden. Der Druckkopf muss links vorne stehen. Aber Die Endschalter sitzen doch einer Rechts ( X Achse Max) und einer Hinten ( Y Achse Max ).

    Ich versuche es so.

    #define X_HOME_DIR -1 //Xmin

    #define Y_HOME_DIR -1 //Ymin

    #define Z_HOME_DIR -1 //Zmin


    Aber Der Druckkopf bleibt nicht bei links vorne, will noch laufen und macht laute Geräusch.

    Was muss ich noch in der Konfiguration ändern?

  • die homing position ist ja dort wo auch die schalter sind...oder nicht? also muss dein druckkopf ja rechts hinten sein.

    also muss bei dir rechts hinten 0/0 sein und von dort aus ist der start.

    sonst würde der druckkopf ja immer erst nach hause fahren und danach, wenn die schalter ausgelöst wurden, auf dein wunsch 0/0. das ist zwar, denke ich, machbar aber ob das sinnvoll ist?
    ich denke es ist sinnvoller das 0/0 oben rechts einzustellen und dann von dort aus alles zu starten.

  • Ich nochmal...ich hatte heute zufällig das gleiche problem gehabt. Ich druck mit Cura und heute hat er auf einmal angefangen in der linken unteren ecke zu drucken, obwohl der slice in der mitte vom HB angezeigt war, größe war allerdings in ordnung. ich habe alle drucker aus cura entfernt und dann meinen nochmal neu eingestellt und das problem war erledigt...evtl klappt das ja bei dir auch?

  • Anzeige:
    • Gäste Informationen
    Hallo. Gefällt Dir dieses Thema im CTC-Forum und du möchtest etwas dazu schreiben? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.


Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.