GeeeTech WLan-Modul

  • Hi,


    nur mal ein Kurztest für das GeeTech-WLan-Modul.

    http://www.geeetech.com/wiki/index.php/3D_wifi_module


    Damit läßt sich sehr einfach der Drucker über WLan ansprechen.

    Vorkonfiguriert kann man einen i3 ProB GeeTech Drucker auswählen um Ihn mit dem i3 CTC zuverbinden.



    - Über die HandyApp kann man die Temperaturen des Druckers steuern,

    - Druck und Lüftergeschwindigkeit einstellen

    - Homing anfahren,

    - AutoLevel durchführen (wenn es der Drucker kann und die passende Hardware integriert ist)

    - Filament Laden oder entladen ( hat jetzt aus der Entfernung nicht soviel Sinn)

    - WLan -Konfigurieren

    - Baudrate einstellen

    - und direkt einen gcode Befehl senden


        


    Zum Übertragen der Modele gibt es die Möglichkeiten

    - aus der GeeeTech-Community Modele zunutzen

    - von der Drucker SD-Card zudrucken

    - oder vom Mini-SD-Card-Slot der im WLanModul integriert ist, bzw der mit gelieferten 1GB-MiniSD-Card




    Beim Drucken aus der GeeeTech Cloud wird scheinbar auf dem Server der Gcode erstellt.

    Wobei das DruckerProfil und das ausgewählte MaterialProfil berücksichtigt wird.


    Der Zugriff auf das WLan-Modul ist nur mit den Apps für Android oder IPhone möglich.

    Für PC gibts ga bisher nix.



    Bisher, gedruckt aus der Cloud ein kleines Teil.

    Hat selbst mit den Standard Material und Drucker-Einstellungen von GeeeTech problemlos funktioniert.


    Beim Verbinden funktionierte bisher die Steuerung des Drucker immer problemlos.

    ( i3 proB mit originalen Firmware 1.0 Marlin )

    Allerdings gabs manchmal Aussetzer in der Verbindung zum WifiModul

    und ab und an wurden auch die aktuellen Druckerparameter vom Drucker nicht zur App weiter geleitet.


    Beispielsweise hier der Flow im Screenshot

      

  • Danke fürs Testen =) Cool, dass es sowas auch schon gibt...

    Wenn ich so richtig ehrlich bin, erschließt sich mir der Sinn in diesem Moment aber (noch) nicht so 1000%ig... bei 29 Dollar plus Versand .. da legst man noch 15 Euro drauf und bekommt nen Raspberry, Step-Down-Konverter und MicroSD für den Raspberry...


    Ich finde die Konfiguration mit selbstgebautem Gehäuse und Raspberry 3 B+ irgendwie besser.. anpassbarer und erweiterbarer usw : Wlan integriert, und wenn man das 20A Netzteil hat, einfach noch einen Step-Down-Converter dran und schon hat man ne 5V-Schiene über den man den Pi powered. Und wenn man eh schon nen Pi dran hat, kann der gleich noch via Relais den Drucker an/ausschalten und Mainboard + Bauteil-Lüfter + Belichtung überwachen und steuern.

    Darauf dann Repetierhost/Octopi und man ist denke ich deutlich besser dran, als mit dem WLAN-Modul was wahrscheinlich eher nicht so anpassbar ist mit Software und co...


    Fahre heute noch zu Ikea und kauf die Teile für mein Gehäuse und mache am Wochenende mal ein paar Bilder dieses Setups, wenn es denn fertig aufgebaut ist. Raspberry und beschriebener Step-Down-Konverter etc sind schon fertig eingerichtet und die steuerbaren LED-Stripes liegen auch schon fertig daheim =)

    Klickibunti ? Nein Danke. Ich versteh lieber, was ich tu...

  • Naja, das Ding kostet 19€ allinklusive.

    Mann braucht nix basteln und muß von Aduino oder Raspberry keine Ahnung haben.

    Anschließen, WLan einbinden, GEEtech-Konto erstellen, Drucker zuweisen fertig.

    Nix flashen machen und tun....


    Warum hast du einen Drucker(Bausatz) gekauft und nicht die Einzelteile als RepRap selbst einzeln zusammen gesucht ?! Weil es auch fertige Drucker oder zumindest fertig zusammengestellte Bausätze gibt.

    Man muß sich beim Bausatz nicht mit jedem Urschleim auskennen.

    Zur Fehlersuche kann man dann immer noch in die Materie eintauchen, so weit wie NÖTIG.


    Ich bau von mir aus, einen WindowsDesktopPC oder nen selbst gebauten Laptop

    neben den Drucker um Ihn steuern zukönnen.

    Aber solch seltsames Zeug wie Raspberry ist mir noch ein Buch mit sieben Siegeln.


    Die einfachste Alternative ist derzeit eben ne WebCam und das GT-WifiModul.

  • Klar hast du mit dem Raspberry Viel mehr Möglichkeiten.

    Und mir erschließt sich der Sinn den Drucker mit dem Handy zu steuern auch (noch) nicht.

    Aber viele, da gehöre auch ich zu, haben überhaupt kein Plan wie man den Raspberry dazu bringt das zu tun Was er soll.

    Mehr als den Namen kenne ich davon nicht.

    Bin aber gespannt was du dir da zusammen friemelst.

    Gruß Andreas :thumbsup:

    Wer alle Schreibfeller findet bekommt ein Leike von mir 8o

  • Wenn für euch der Raspberry so ein Buch mit sieben Siegeln ist, weiß ich jetzt wohl, wie ich euch demnächst mal das Leuchten in die Augen treiben kann :DD


    Ich bin totaler Linux-Nerd und kenn mich auch mit embedded-devices wie dem Raspi sehr gut aus und kann auch ein bisschen Python etc. ...

    Also wie ich schon sagte, ich mach mal übers WoE eine Komplettbeschreibung des Setups fertig, wie ich es mir vorstelle und dann könnt ihr mir sagen, ob ihr da Anleitungen für wollt, oder nicht. Für jemanden, der fix- und fertig und einfach möchte macht das natürlich Sinn... aber ernsthaft : für "Plug&Play" sind die CTC-Bausätze ja nun wirklich nicht gemacht ...


    Grundsätzlich ist es jedoch nix, wo man solchen Respekt vor haben muss.. da gibt es schon fix und fertige Anleitungen, auch für komplett Technik-fremde.. womit ihr als nicht-technik-fremde wirklich mehr als locker klarkommen würdet.. Und die Möglichkeiten sind schon echt umwerfend und genial...

    Klickibunti ? Nein Danke. Ich versteh lieber, was ich tu...

  • Anzeige:
  • Quote

    Und mir erschließt sich der Sinn den Drucker mit dem Handy zu steuern auch (noch) nicht.

    Ja, da habe ich irgendwie noch Hoffung, daß sich mal noch was für den PC tut.

    Jetzt übern AndroidEmulator die HandyApp zu nutzen ist ja auch nicht wirklich sinnvoll oder brauchbar...


    GeeeTech hat ja auch direkt WLan Drucker im Angebot zB i3 pro W.

    Da werden die doch nicht dauerhaft Windows von der Nutzung des WiFi ausklammern.

  • Ich habe mir mal von Makerbase das WLan Modul für die MKS-TFT Displays gekauft.

    Da kann man das ganze auch über den PC per WLan steuern.

    Aber so ganz dahinter gestiegen bin ich nicht. Die Handy App dafür war auch hauptsächlich in Chinesisch.

    Außerdem traue ich der Sache nicht so ganz.

    Ich habe immer Angst das sich auf diesem Weg jemand zutritt zu meinem Rechner verschafft=O

    Ist eben ziemlich schlecht Dokumentiert.

    Die Angst habe ich auch wenn ich irgendetwas von Github runterladen soll.

    Ich wäre bestimmt nicht der erste der das später bitter bereut.;(


    Gruß Andreas:thumbsup:

    Wer alle Schreibfeller findet bekommt ein Leike von mir 8o

  • MKS TFT Wifi Modul ESP8266 ??

    Welche App läuft da auf dem PC ? Haste mal nen Link ?


    oder ist es das: MKS-HLKwifi ?

    http://osoyoo.com/2016/07/28/mks-hlkwifi/


    Hab gerade mal mit Repetier über TCP/IP probiert... tut aber nix.

    Für Malyan Wifi Link muß auf dem Drucker auch MalyanFirmware drauf sein.

    ...mal schaun was es noch so für Win Alternativen gibt.

    Pronterface/Printrun mag das GTModul auch grad nicht.


    Ich betreibe diese WLan Geräte im separaten Gastnetz.

  • Ja ist das HLK -WiFI aber von hinter der Mauer.

    Aber wie gesagt liegt in der Schublade und ruht sich aus.


    Mann, wieviel Kram ob Mechanik oder Elektronik ich im ersten Jahr gekauft habe was jetzt in der Kiste rumliegt und nichts tut. Da könnte ich noch 3 oder 4 Drucker mit bauen.


    Aber wenn man dann einen baut


    "Nein Schatz, das sind die falschen Teile ich brauche andere :D"


    Gruß Andreas :thumbsup:

    Wer alle Schreibfeller findet bekommt ein Leike von mir 8o

  • Das HLK wird laut Instruktion auch nur per IP über die Netzwerk-Funktionalität von Printrun oder RepetierH gesteuert. Der enthaltene Chipsatz ESP8266 ist auch bei meinem WifiDongle übrigens der selbe.

    Trotzdem klappt eine IP/Netzwerkverbindung mit dem GT-WifiDongle mit diesen Software leider bisher nicht.


    Gestern hab ich was übers DruckerMenue von SD-Card drucken lassen, und bin paar Stunden außer Haus. Dabei habe ich von Unterwegs auf dem Handy über die Wifi App EasyPrint auch den Status von übers Mobilfunktnetz sehen können. Die Möglichkeit die Parameter während des Druckens noch zuändern war auch gegeben.


    Erstaunlicherweise hat auch meine chinesische billig IP-Cam über Mobilfunk in der zugehörigen App mir den Stream vom Drucker übertragen, obwohl ich keine Freigaben diesbezüglich im Router getätigt habe und es auch keine Account-Daten für die Cam in einer HerstellerCloud gibt.

    Interessant daß das so ging, aber geplant war es so nicht. So viel zur Sicherheit... :/


    Ja, sicherlich über OctoPrint auch alles kein Problem ;-D

  • Anzeige:
  • Hey,

    Ich hab hier für meinen neuen Großen (Corey300) ein Radds mit V3 Erweiterungsboard inkl. Node MCU (Wlan) liegen.

    Gestern hab ich es mal kalt angeklemmt. Mit Repetier funktionierte es auf anhieb.

    Aber auch hierbei ist das Wlan modul wohl nur über einen Webbrowser anzusteuern.

    Vielleicht geht es auch anderst aber da bin ich noch nicht dahinter gestiegen.

    Ich hatte die Hoffnung das es wie zb. die Toshiba Flash Air Karte funktioniert.


    Hat jemand mehr Infos dazu.

    Könnte sowieso Hilfe beim Radds und Repetier brauchen.


    Gruß Andreas:)

    Wer alle Schreibfeller findet bekommt ein Leike von mir 8o

    • Gäste Informationen
    Hallo. Gefällt Dir dieses Thema im CTC-Forum und du möchtest etwas dazu schreiben? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.


Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.