Drucker selbst bauen

  • Hallo,


    da ich noch einen Rahmen von einem Prusa i3-Steel über habe, wollte ich mir nun selbst einen bauen übern Winter. Wollte wieder ein E3D V6 Hotend verbauen (ausser Ihr habt da noch was anderes im Sinn) ;) und naja brauche natürlich erstmal Steuerelektronik und bin über folgendes gestolpert:

    https://www.amazon.de/Kuman-Up…729&sr=8-5&keywords=ramps

    ist das in Ordnung? Nur wo klemme ich die beiden Steppermotoren für die Z-Achse an? Finde nur einen Anschluss. Oder werden die mit einem Y-Kabel angesprochen?

    Welche Steppermotoren sollte ich kaufen? Heatbed etc steht dann schon fest :) Kalibrierung bekomme ich dann hin auch von den Thermistoren etc. Möchte den Drucker dann gerne ziemlich leise bauen.


    Danke schonmal für eure Tipps ;)


    Gruß Jens

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jensemann ()

  • Anzeige:
  • Danke...

    Ramps 1.4 Kit + 12864 LCD Controller + DRV8825 Schrittmotoren | Roboter-Bausatz.de

    Hab das noch gefunden mit anderen Stepperdrivern. Gibt es da einen Unterschied?

    Und nimmt man mittlerweile lieber die Gleitlager oder lineare Schienen für die Y-Achse?

    Also sowas: https://www.amazon.de/Lineare-…fRID=WX4R2P48B8KGT15X14ZJ

  • Jensemann :


    Die DRV8825 können, neben höherem Strom, auch 1/32-Schrittweite. Scheinen aber insgesamt lauter zu sein als die A4988, meine Z-Achse und der Extruder werden mit diesen Treibern angesteuert und man hört die Bewegungen doch ziemlich deutlich. Die Z-Achse "knurrt", der Extruder fiept. X- und Y-Achse haben TMC2100 und man hört da fast nichts von den Motoren. Bei schnellen Bewegungen kommt etwas Schwingung auf, die man dann als "Sausen" der Riemen wahrnimmt.


    Gleitlager oder Linearführungen ist weniger eine Frage von "mitterweile", sondern von der jeweiligen Anwendung.


    Für die Prusa-Klone reichen Gleitlager völlig hin, die mit den Lagern und dazugehörigen Wellen erreichbare Genauigkeit übersteigt bei weitem das, was der grundsätzliche Aufbau der Geräte überhaupt zulässt. Die Dinger scheppern, rappeln und vibrieren mit ihrem Papp-Rahmen ja, daß es eine Pracht ist ;-) Ich habe ja in meiner Y-Achse Sinterbronze-Gleitlager verbaut und bin mehr als zufrieden damit. Leise, sehr genau (kein fühlbares Spiel mehr), selbstschmierend und robust.


    Man kann die aber nicht zusammen mit den China-Wellen gebrauchen. Die meisten mitgelieferten Wellen haben sehr bescheidene Qualität, variierender Durchmesser über die Länge, zwar gehärtete Oberfläche, aber keine große Härte usw.


    Es gibt auf iehbäh einen Anbieter aus Deutschland, der tadellose Wellen in allen möglichen Längen für einen sehr günstigen Kurs liefert. Die habe ich in den Holz-Kollegen für die Y-Achse eingebaut und der zukünftige p3steel bekommt die für alle Achsen. Über diese Wellen kann ich nicht meckern, die sind top.


    Spiritdude hat schon mal "selbstgedrechselte" Igus-ähnliche Gleitlager (in PLA, glaube ich) verbaut, das scheint auch ziemlich gut zu laufen. Da ist die Frage eher, wie lange diese Lager dann halten, bevor sie wackelig werden. Probiere ich demnächst mal mit meiner X-Achse aus, wenn mein Holz-Kumpel wieder halbwegs vernünftig läuft...


    Wer Spaß an hohem Aufwand hat, kann natürlich auch Linearführungen an die CTCs anpassen, keine Frage. Schlechter werden die Geräte dadurch nicht ;-)

  • ist halt so: ich habe noch einen i3 Steel Frame aus falschbestellung hier liegen. Suche da jetzt einfach nach einer Möglichkeit einen guten Drucker auf Ramps Basis zu bauen. Kann das Board halt einmal mit den beiden oben genannten Steppervarianten bekommen. Würde auch eher auf leisere Stepperdriver setzen. Sind die von dir erwähnten Drivee damit kompatibel?

    Zu den Wellen habe von ruthex welche aus Alu gefunden, die gute Bewertungen haben. Hätte dazu dann die Igus Dry Lager genommen. Denke gute Wahl.

    Schonmal Carbonwellen benutzt?

  • Würde auch eher auf leisere Stepperdriver setzen. Sind die von dir erwähnten Drivee damit kompatibel?

    Schonmal Carbonwellen benutzt?

    Meinst Du mit den Treibern die TMC2100? Ja, die kann man in allen Boards verwenden, in denen die A4988/DRV8825 funktionieren. 100% kompatibel sind die allerdings nicht, über die beim RAMPS (und meinem GT2560) üblichen Jumper sind die nicht konfigurierbar. Das muß man mit einer Drahtbrücke auf der Treiber-Platine erledigen. Anleitungen dazu findet man überall im Netz ;-)


    Carbonwellen? CFK? Carbonfaser-verstärkter Kunststoff? Wenn letzteres damit gemeint ist: kann funktionieren, sind aber bestimmt nicht so haltbar wie induktionsgehärtete Wellen aus Stahl. Benutzt habe ich sowas noch nicht.


    Die Stahlwellen werden immer wieder sträflich unterschätzt. In regelmäßigen Abständen ölen, damit die nicht rosten, und sie halten ewig. Wenn die Lager vom Material her dazu passen (was außer gehärtetem Stahl, Edelsteine/Diamant o.Ä. eine große Auswahl an Material umfasst), dann halten auch die sehr lange, sofern sie vor Schmutz geschützt werden. Selbst Igus müßten darauf gut laufen, wobei ich das noch nicht getestet habe. Für die Igus werden ja die Alu-Wellen empfohlen, von den Toleranzen her sind die aber irgendwie nicht genauer. Dafür oft teurer.


    Die PLA-"Igus" werde ich auf Stahlwellen testen. Die Wellen sind halt günstig zu kriegen und tun ihren Dienst bestens.

  • ok werde dann wohl die 4988 Treiber nehmen. Versuche es mal auf den beschichteten Aluwellen mit den Trockenlagern. Günstige Alternative und hab die jetzt auf Stahlwellen und da laufen sie gut. Aber was für Steppermotoren sind denn empfehlenswert für den Treiber? Habe bisher nur die aus dem Baukasten vom CTC i3 Clone gehabt. Diese hier habe ich gefunden


    https://www.amazon.de/dp/B0728…sw_r_em_apa_vfIyBbD9C9D44


    Und was hat es mit ramps 1.6 auf sich?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jensemann ()

  • Anzeige:
  • Ich habe mir gerade erst bei Ebay 5 Stk. 1,7A Motoren für 29,9€ gekauft.

    Die sind von ACT.

    Wenn du mal einen Wantaimotor aufschraubst wirst du wohl Teile von ACT sehen.:)

    Hatte ich zumindestens mal bei einem.

    Ich verwende bis jetzt die 1,7A von Wantai und auch die 2,A.

    In Verbindung mit den TMC2100 fahre ich aber nur die 1,7A.

    Ist ein CoreXY System. Ich habe die TMC2100 auch nur für X und Y verbaut.


    Als Board bin total begeistert vom MKS Rumba sind ein paar (viele paar) €uro mehr aber das Board lohnt sich auf jeden fall.

    Dazu ein TFT Display und die Sache fängt an Spass zu machen.

    Ich weiß, es würde auch Spass machen wenn noch ein C64 drin steckt und mann ein Fahrrad braucht um den Strom zu erzeugen;)


    Gruß Andreas

    Wer alle Schreibfeller findet bekommt ein Leike von mir 8o

  • Die ACT-Motoren habe ich auch im Einsatz, für X- und Y-Achse und Extruder. Laufen gut und scheinen recht hochwertig zu sein. Noch dazu hat der Hersteller eine Dependance in Deutschland (ACT Motors GmbH)


    Ich denke, für den CTC i3 reicht das RAMPS1.4 locker hin. Man kann natürlich immer "auf die Kacke hauen". Jeder, wie er mag ;-)


    bonobo :


    Welche Zahlungsmethode hast Du für den Verkäufer gewählt? Der sieht mir nicht nach ACT selbst aus...

  • Anzeige:
  • Sorry,

    aber das Robin hat eine eigene Firmware von Makerbase.

    Da hat man kaum Möglichkeiten etwas zu verändern.

    Das System hat hier wohl keiner.

    Wenn du dir so ein System anschaffst hast du dich doch bestimmt vorher eingelesen

    oder hat dir die Farbe gut gefallen^^


    Um welche Probleme geht es denn?

    Gruß Andreas:thumbsup:

    Wer alle Schreibfeller findet bekommt ein Leike von mir 8o

  • ja so wirklich Infos bekommt man ja gar nicht das war das ja will aber jetzt auch nicht das Geld zu Fenster raus werfen kann mir trotzdem jemand helfen also firmware ist jetzt drauf aber die Motoren finden ihren richtige stellung nicht und die hotends heizten nicht auf

  • Hallo,


    wenn du Unterstützung möchtest, solltest du dein Problem etwas detaillierter beschreiben. Auch eine kurze Beschreibung von den Schritten, die du gemacht hat, wäre hilfreich.

    Ich muss mich bonobo anschließen. Es wird schwer hier jemand mit Erfahrung mit dem Robin zu finden. Evtl. hast du im reprap-Forum mehr Glück.


    Viele Grüße


    -----

    ps.

    Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund. | Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen

  • Anzeige:
  • Da muss ich E_tech_14 recht geben.

    Du lieferst keinerlei Infos.



    In der 3ddc findet man zu dem Board auch nichts.

    Und in der RepRap Gemeinde wahrscheinlich auch nicht.

    Da die Firmware ein geschlossenes System ist wird sich niemand in einen Eigenbau ein Board einbauen an dem er nicht drehen kann..

    Außer alle Anschlüsse zu überprüfen und im Zweifelsfall eine Rückgabe anzufragen kann ich dir so zu nichts anderem raten.


    Gruß Andreas :)

    Wer alle Schreibfeller findet bekommt ein Leike von mir 8o

  • Heya .. ich hoffe mal ich bin hier im richtigen Thread dazu gelandet..
    Meine AM8 Upgrades sind in einen quasi Selbstbau ausgeartet, nur die Boards und die Steppermotoren sind noch original.

    Ich bräuchte jetzt also Empfehlungen für ein gutes Board und Steppermotoren.. ich hab mir mal die hier rausgesucht :
    https://www.ebay.de/itm/5PCS-C…0353.m1438.l2649#shpCntId

    https://www.ebay.de/itm/PoPpri…ksid=p2060353.m1438.l2649


    Was ich mich frage : ich will die Drucker ohnehin an nem Raspberry mit RepetierServer und TouchScreen betreiben .. braucht man zwangsläufig ein Display, wenn die Drucker dauerhaft per USB gesteuert werden sollen ?!


    Grüße..

    Klickibunti ? Nein Danke. Ich versteh lieber, was ich tu...

  • und wenn es auch meine letzte Tat ist, möchte ich Euch vor "elektrischem" und finanziellen Schaden bewahren:


    Due arbeitet mit 3,3 Volt Logik-Level - Ramps mit 5 Volt. Somit wird für den Due ein "RADDS" oder "RAMPS-FD" benötigt.


    When you use the Arduino DUE as your 3D printer controller, you may find RAMPS1.4 does not supported. and you know the Arduino DUE is based on the Atmel SAM3X8E ARM architecture (M3 DUE to micro controller board. Compatibility is DUE to the importance of using Atmel SAM3X8E chip work in 3.3 V, 5 V input is bad it might damage the chip. Therefore, we produced a new SMART RAMPS (is like RAMPS-FD or RADDS).


    und nochmal Tschüss ...

  • Due arbeitet mit 3,3 Volt Logik-Level - Ramps mit 5 Volt. Somit wird für den Due ein "RADDS" oder "RAMPS-FD" benötigt.

    Aah! Danke für den Tipp! Habe das mit dem DUE erst heute in der Mittagspause gelesen..daher noch keine Zeit gehabt mich damit näher zu befassen. Diesen Monat geht sowieso nichts mehr bei mir..

    Das RADDS kostet ja mehr als der ganze Drucker O_O Da ist das RAMPS-FD mit 20 € + 15-20 € für den DUE halb so teuer...

  • Anzeige:
  • Anzeige:
    • Gäste Informationen
    Hallo. Gefällt Dir dieses Thema im CTC-Forum und du möchtest etwas dazu schreiben? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.


Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.