Brauche hilfe bei den Einstellungen

  • Hab jetzt mal das Benchy ausgedruckt. Was soll ich bei S3D umstellen damit diese hässlichen Tropfen verschwinden? Und was muss ich machen damit die Flächen ordentlich abschließen? Infill is schon bei 100% bzw. 1,0.







    Danke im vorraus.

  • Ich bin für solche Einstellung nicht wirklich Fachmann... und S3D habsch nich.

    trotzdem meine Vermutungen mal dazu:


    Die Tropfen sind vermutlich der jeweilige Layerbeginn oder Layerende am jeweiligen Drucksegment.

    Sie stehen nach Außen da vielleicht eine Option wie "Umfahren schon gedruckter Schichten" aktiv ist ?

    Entstehen sie beim Layerende würde ich den Retract/Rückzug Wert und die Geschwindigkeit dafür erhöhen.

    Evtl. noch Coasting einschalten.

    Entstehen sie beim Layerstart würde ich den Wert fürs Zurückschieben nach dem Retract verringern.

    Evtl. auch die Umfahrungswege verringern (Combing aktivieren) , damit nicht zwischenzeitlich flüssiges Filament nachläuft.


    Ansonsten scheint noch vieles nicht hinzuhauen.

    Die Deckschichten sind nicht geschlossen.

    Die Extrussionsbreite der Perimeter scheint nicht hinzuhauen.

    Diese vielleicht mal auf 0,48 einstellen.

    Der Extrussions-Faktor steht auf 1.0 ?


    Kenne wir ja deine Einstellungen nicht, da ist schwierig was zu raten.


    Evtl. mal deine Einstellungen posten, dann haben die S3D-User hier evtl. auch konkretere Tipps.

  • Stell mal deinen Flow (Extrusion Multiplikator) auf ca. 0,95. Wenn die Steps stimmen ist 1 wahrscheinlich zu viel.

    Deine Deckschicht ist auch nicht geschlossen.

    Stell mal die Extrusionsbreite manuell auf 0,4

    Dann drucke mal einen flachen Würfel und schau ob die Layer auch wirklich geschlossen sind.

    Wenn nicht passe das über den Flow und die Breite an bis es passt

    Erst wenn du das hast kannst du anfangen den Retrakt einzustellen.

    Der Retrakt (Rückzug) ist bei jedem anderst.

    Bei mir ist er sehr hoch mit 4,5mm.

    Dann probiere das bis du nur noch minimale Blobs an den Flanken hast.

    Dann kannst du in 0,05mm schritten die Extra Restart Distanz anpassen.

    Dieser Wert ist immer in minus anzugeben.

    Der Wert bestimmt wieviel weniger das Filament ,nach dem Retrakt, in Richtung Düse geschoben wird.


    Das sind meine Einstellungen.

    Mein Düsendurchmesser und der Flow sind allerdings für ein Mapa Setup gedacht.


    Gruß Andreas:thumbsup:

    Nachtrag:

    Beim Infill solltest die Konturüberlappung auf ca. 20-25% und die Infill Extrusionsbreite auf ca. 120-130% stellen.

    Die Einstellungen für die Stützen sind auch nicht das wahre.

    Sieh dir mal diesen Thread an. Das ist ein guter Basiswert.

    :thumbsup:

  • Anzeige:
  • Habe hier mal ein paar Probedrucke gemacht.... irgendwie kriege ich sie nicht besser hin.

    oberer Wert: Extrusion-Multiplikator

    unterer Wert: Extrusion-Breite



    Wie kriege ich´s besser hin? Mit meinem China-Filament hatte ich bessere Ergebnisse.


    Das 0,90/0,40 scheint schon mit am besten zu sein. Gehts hoch oder runter wirds schlechter. Soll ich jetzt die hundertste durchgehen?

    Könnte meine Düse verstopft sein???

  • Die offenen Stellen am Todesstern können viele Ursachen haben. (u.a. DIE REBELLEN^^)

    Wie sehen denn die Würfel aus.

    Druck doch mal einen 20x20x5mm Würfel.

    Daran siehst du ob der Flow und die Bahnbreite stimmen. Achte beim Druck darauf ob die Layer alle geschlossen sind und ob Anfang bis Ende einer Schleife gleichmäßig Filament aus der düse kommt.

    Stell auch mal den Retrakt komplett auf Null und kontrolliere ob sich das Ergebniss ändert.

    So kannst du eine möglichkeit nach der anderen als Fehlerquelle ausschließen.


    Gruß Andreas:thumbsup:

    Wer alle Schreibfeller findet bekommt ein Leike von mir 8o

  • Anzeige:
  • Stell die Extrusionsbreite mal auf 0,42mm und den Flow auf 95%.

    Mach den Einzug und die Ausrollautomatik mal aus.

    Dann drucke den Würfel nochmal.

    5mm Höhe reicht aber erstmal um den Flow und die Breite einzustellen.

    Hast du den Fliamentdurchmesser korrekt angegeben?


    Gruß Andreas

    Nachtrag:

    Hast du die Steps vom Extruder überprüft?

    Wer alle Schreibfeller findet bekommt ein Leike von mir 8o

  • So hab ich gemacht:




    Jup Filamentdurchmesser passt laut meinem Messschieber.


    Mhhh... sollte ich nicht besser mit den Einstellungen 90% und 0,40 prüfen?


    Extruder hab ich noch auf meinem alten Filament laufen. Danke für den Tipp.

  • Die äußeren Bahnen (Perimeter) sind nicht geschlossen.

    Aber die Bahnbreite ist schon auf 0,4mm, wenn du die noch niedriger einstellst dann öffnen sie sich noch mehr.


    Mal eine Dumme Frage.

    Bist du sicher das du 0,4mm Düsen eingebaut hast?


    Stell auch mal deine minimum Infilllänge auf 0.

    Und erhöhe den Flow mal auf 105%.

    Nur um zu sehen ob sich das Bild verbessert.

    Gruß Andreas

    Wer alle Schreibfeller findet bekommt ein Leike von mir 8o

  • Ich ermittele die eigentlich mit extruieren. Yup... es sind 0,4er.


    Wollte das ermitteln heute Abend nochmal machen. Hat komischer weise nicht funktioniert. Habe jetzt die ganzen Zeit geguckt. Irgenwie habe ich es geschaft zwei Treiber zu vernichten. =( Ich glaube das Projekt ist erstmal auf Eis gelegt bis der Chinamann zweimal klingelt. So ein Mist!

  • Anzeige:
  • Mhhh... Hatte auf 215 Grad erhitzt. Der Schutz ist doch in der Firmware einprogrammiert oder? Meines Wissens habe ich da nichts umprogrammiert.

    Finde nur krass das gleich zwei Treiber abkratzen. Waren übrigens der für den Extruder A und seltsamerweise der für die Z-Achse. Ich habe wirklich nichts manuell bewegt. Nur mit dem Control-Pannel von S3D die Bewegungen gesteuert. Hab erstmal ein wenig (10mm) extrudiert und wollte dann meine 100mm machen. Auf einmal klappt es nicht mehr. Dachte erst das Ritzel greift nicht richtig, oder ich hab den Speed zu langsam eingestellt. Aber ausser einem kleinen Geräusch nichts mehr. Ich hatte ja schonmal Probleme mit den Treibern. Also als erstes die angeguckt. Und richtig! Die Rebellen müssen ihre Torpedos nach dem Todesstern nun auf meine Treiber geschossen haben. So sehen die jedenfalls aus.

  • Tut mir leid das zu hören mit dem defekt.


    Wenn der Drucker wieder läuft denke aber daran das man die steps für den Extruder nicht mit extruiertem Material misst, sondern mit dem Material was eingezogen wird.


    Von dem Punkt wo das Material in den Extruder geht 100mm in Richtung Rolle markieren und da 100mm extruieren.

    Anhand des Ergebnisses errechnest du die Steps


    Die Steps werden nicht mit dem geschmolzenen Material ermittelt.

    Das kann der Grund sein warum die nötigen Einstellungen bei dir soweit vom verbreiteten Durchschnitt abweichen.


    Gruß Andreas


    Ich habe noch mein defektes Mightyboard inkl. aller Treiber.

    Das Board ist defekt aber die Treiber sollten ( denke ich ) noch laufen.

    Ich kann dir aber nicht sagen ob das Board und Treiber die gleiche Version wie bei dir ist.

    Wer alle Schreibfeller findet bekommt ein Leike von mir 8o

  • Die Treiber, sind leider nicht gut gegen Selbstinduktionsspitzen geschützt.
    Wenn der Stepper knackt (zurückspringt) können schon mal Spannungsspitzen entstehen, die den Treiber töten. Selbst einen Stepper von Hand zu bewegen kann schon ausreichen. Dagegen helfen nachträglich eingebaute Freilaufdioden, noch besser wären Fast Supressor Dioden, z.B. P6KE15CA, davon je eine parallel zu jeder Stepper Wicklung.

  • Anzeige:
  • Moin! So Treiber sind da!


    Yup, ich Messe nicht das rausfließende sondern das eingezogene Filament.

    Ich habe jetzt mal die Extruder-Steps nachgestellt. Ihr hattet recht. Fast 1cm zu wenig Filament geliefert! =O


    Nunja...

    ...hab gleich mal ein paar Proben rausgehauen.



    Oben: Multiplicator: 0,95 ; Extrusionbreite: 0,45

    Unten:Multiplicator: 0,95 ; Extrusionbreite: 0,48


    Sieht trotzdem nicht geschlossen aus =(.


    Vielleicht gibts noch eine Idee?


    Danke im vorraus.

    • Gäste Informationen
    Hallo. Gefällt Dir dieses Thema im CTC-Forum und du möchtest etwas dazu schreiben? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.


Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.