Vorstellung

  • Moin,


    ich bin Lars, 48 aus Kaltenkirchen.


    Von Beruf bin ich Technischer Zeichner Fachrichtung Elektrotechnik und Hobbymässig beschäftige ich mich ein wenig mit FreeCAD.


    An so einen 3D Drucker hab ich schon lang Interesse und nun endlich mal zugeschlagen und einen CTC I3 proB MK8 aus der Bucht ergattert.


    Noch hab ich ein wenig Start Probleme mit dem Drucker, aber hier wird einem ja wirklich gut geholfen!


    Gruß Lars

  • Kann ich nur bestätigen.

    Habe hier als Anfänger bereits sehr viel Hilfe erfahren, und dadurch immer bessere Ausdrucke erhalten.

    Allerdings sollte man jedem Anfänger empfehlen erst einmal eine Rolle (1Kg) Filament und mehrere Stunden Zeit für Recherche, Versuche, Fehldrucke und Erfahrungen einzuplanen.


    Aber nach einer gewissen Zeit, und viel lesen und surfen muss ich sagen, dass dieser Drucker, und mag man auch noch so sehr über ihn schimpfen, für mich als Anfänger die richtige Entscheidung war.

    Ich habe, im Verhältnis, wenig Geld ausgegeben und viel gelernt.

    Jetzt kann ich mir überlegen, ob noch weiteres Geld in die Hand nehme und meinen "Erstling" tune und pimpe, oder ob ich mir bereits zutraue, einen ganz eigenen zu bauen.

    Ich pendle noch immer zwischen Tuning des jetzigen, einem Black Widow oder einem P3Steel toolson MK2.

    Oder gibt es hier noch weitere Vorschläge?


    Lars, wie kann mir Dir denn helfen?


    Ernst

  • Zitat

    Aber nach einer gewissen Zeit, und viel lesen und surfen muss ich sagen, dass dieser Drucker, und mag man auch noch so sehr über ihn schimpfen, für mich als Anfänger die richtige Entscheidung war.

    Ich habe, im Verhältnis, wenig Geld ausgegeben und viel gelernt.

    Jetzt kann ich mir überlegen, ob noch weiteres Geld in die Hand nehme und meinen "Erstling" tune und pimpe, oder ob ich mir bereits zutraue, einen ganz eigenen zu bauen.

    Dem schließe ich mich so uneingeschränkt an,

    sehe ich genauso und ist ebenso mein erster 3d Drucker.

  • Nabend,


    ich bin Sebastian, 30 aus Greifswald (an der Ostsee).

    Bin gelernter Industriemechaniker und stehe kurz vor meiner Abschlussarbeit des Bachelors im Maschinenbau. Ich habe es jetzt auch endlich geschafft mir einen 3D-Drucker zuzulegen für schlappe 100 Euro. Bei mir war der Zusammenbau auch ganz gut und ich werde wohl heute Abend meinen ersten Druck starten. Ich muss zugeben das ich aus einigen Löchern Langlöcher fräsen musste, aufgrund hoher Eigenspannungen im Schlitten des Heizbettes. Ich finde es super das es dieses Forum gibt, und wünsche noch einen schönen Abend.

  • Anzeige:
  • Hallo, bin schon ein paar Tage hier, möchte mich endlich mal vorstellen.
    Ich bin Hubert aus Viersen, 56Jahre alt und wegen Krankheit erwerbsunfähig. Ich bin gelernter Kommunikationselektroniker.
    Bastle und repariere gern diverse Elektronik.
    Den 3D Drucker, habe ich mir hauptsächlich zugelegt, um für meine diversen Elektronik Basteleien Gehäuse zu drucken.
    Jetzt bin ich schon fast 2 Wochen, mit dem Teil zugange und habe nicht mehr als Kalibrationswürfel und Hitzetürme gedruckt, aber die Ergebnisse werden immer besser und ich hoffe, dass bald alle Schwachstellen behoben sind und ich bald mal richtig losdrucken kann.

  • Moin Kalle, Moin Hubert,


    bis zum Drucken bin ich noch nicht einmal gekommen. In meinem Extruder knackt es wenn er Filament zieht. Weiß momentan auch nicht woran es liegen könnte. Ich hoffe, ich finde das Problem.

  • Hat meiner auch gemacht.
    Es lag am mitgelieferten Filament und an der schlechten Wärmebleitung am Cool End.
    Das Filament, hat wohl zu viel Feuchtigkeit gezogen, deshalb musste ich die Drucktemperatur auf 220 Grad erhöhen, dann hat er ca. den halben Würfel ohne knacken gedruckt, fing dann aber wieder an.
    Der Alublock am Cool end wurde über 160°C heiß. Die Temperatur wird mit einem Infrarotthermometer gemessen, da kann man erfahrungsgemäß davon ausgehen, dass sie noch höher ist, als angezeigt.
    Gleich werde ich mal die Kühlung, durch plan schleifen, Wärmeleitpaste und einen kräftigeren Lüfter verbessern und dann hier berichten.
    Gruß Hubert

  • rothi + Hubert

    Willkommen im Forum


    rothi


    Die Aussetzer des Extrudermotors sind ein Problem der Basis-Einstellung des DIY bei Auslieferung.

    Das haben alle anfangs gehabt. Im Lexikon habe ich mal versucht die wichtigsten Tipps zusammen zufassen. Siehe unter "Klopfen des Extruders".


    Evt. könnte ja noch mal einige User bei denen der Drucker nun läuft Ihre Kommentare dort hinterlassen, welche Maßnahmen konkret bei Ihnen letztlich geholfen haben.

  • Nabend,

    @polygoner+@Hubert

    Vielen Dank für die Antworten.

    Ich werde mich gleichal im Lexikon belesen und mich gleich an den Drucker setzen. Danke euch.


    @ Hubert

    Bin gespannt, was du uns zu berichten hast.


    Ich habe auch überlegt eine zusätzliche Bohrung in den Kühler zu bohren. Das dieser mit dem Lüfter nur mit zwei Schrauben an den Alublock befestigt ist und dadurch auch nicht Plan aufliegen kann, so ist auch hier eine schlechte Wärmeabgabe zu vermuten oder?

  • Anzeige:
    • Gäste Informationen
    Hallo. Gefällt Dir dieses Thema im CTC-Forum und du möchtest etwas dazu schreiben? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.


Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.