Probleme mit z-achse... Hilfe!

  • Hallo ihr lieben, gestern kam endlich unser prusa i3 bei uns an. Das zusammenbauen ging bisher trotz sehr schlechter Anleitung.

    Nun haben wir ein massives Problem mit dem hoch und runter fahren des extruders :( Undzwar kommt das rote Plastik rechts und links (fragt mich nicht wie das heisst) an die schwarzen Rückwand und dadurch stoppt logischerweise die Z-achse weil sie verkantet:/

    Hat hier vllt jemand ne Idee wie man das Problem beheben könnte??

  • Nein, ist richtig rum eingebaut. Haben neuerdings viele, die das Teil bestellt haben. Genau das gleiche Problem habe ich auch gehabt. Selbst Meister Langschwerdt beschreibt es in einem seiner Videos auf Youtube.


    Sind meistens nur Zehntelmillimeter, die auf der rechten Seite anschlagen. Links besteht bauartbedingt dieses Problem nicht.


    Es gibt zwei Möglichkeiten:


    1. Den Schraubenkopf etwas abschleifen (wenn wirklich nur wenige Zehntel im Weg sind)


    2. Die entsprechende Schraube gegen eine andere Flachkopfschraube austauschen.


    Das war's!

    .::. CTC - Combat Tournament Center - Es ist immer ein Kampf mit dem Teil .::.


    3D-Drucker:

    CTC Bizer Dual mit MKS-Rumbaboard/3,2" TFT • CTC Bizer Dual Original Mighty Board

    CTC I3 DIY (2 Stück)
    TEVO Black Widow mit BL-Touch

    ANYCUBIC 4Max


    Lasergravierer (Standalonegerät max. Graviergröße 100x100mm)

    Folienplotter 375 mm

    Airbrushpistolen von Harder&Steenbeck (Muss ja ein wenig Farbe an die Drucke)

  • Anzeige:
  • Lösung habe ich Dir geschrieben und für alle nochmals hier:


    Ja, habe ich. Den I3 kalibriest Du einfach nach alter Väter Sitte per Handarbeit. Es gibt keine Funktion für die Druckbettkalibrierung/-nivellierung.


    Erstmal natürlich die Schraube für den Z-Achsen-Endstopp richtig einstellen, damit der Druckkopf dir nicht ins Heizbett donnert. Also im Menue am Drucker auf "Home Axis".... wenn die Schraube zu hoch war, knallt es hier zum ersten mal... also lieber vorher weiter runter drehen, damit der Kopf ein paar Millimeter vorher stoppt. Dann die Feineinstellung per Augenmaß an der Schraube vornehmen und die Achsen ein wenig verfahren. Anschließend wieder "Home Axis". Druckkopf sollte jetzt nicht auf das Heizbett bzw. Glasplatte donnern.


    Am besten so einstellen, dass er einen Millimeter über der Platte durch den Endstopp stehen bleibt.



    Dann nachdem er in die Stellung "Home Axis" gefahren ist, nacheinander durch Verfahren der X & y-Achse verschiedene Positionen (Eck- und Mittelpunkte) der Druckplatte anfahren und mit dem berühmten Blatt 80g-Papier und mittels der Stellschrauben unter dem Heizbett die Höhe kalibrieren.


    Das Blatt Papier sollte leicht kratzend zwischen Düsenspitze und Glasplatte zu bewegen sein. Dies am Besten an mindestens 7 Stellen (4 Aussenecken, dann an den drei mittleren Punkten (Vorn, Mitte, Hinten) prüfen und einstellen. Ist eine elende Fummelei, aber nicht anders möglich und das Ganze am Besten zwei- bis dreimal. Wirst Du dann im übrigen öfters machen müssen, denn er verstellt sich schon mal ganz gern.


    Dafür kostet das Teil ja auch fast nichts, da darf man keine Automatik erwarten ;)


    Wenn das alles geklappt hat, dankt er es mit guten Druckergebnissen.

    .::. CTC - Combat Tournament Center - Es ist immer ein Kampf mit dem Teil .::.


    3D-Drucker:

    CTC Bizer Dual mit MKS-Rumbaboard/3,2" TFT • CTC Bizer Dual Original Mighty Board

    CTC I3 DIY (2 Stück)
    TEVO Black Widow mit BL-Touch

    ANYCUBIC 4Max


    Lasergravierer (Standalonegerät max. Graviergröße 100x100mm)

    Folienplotter 375 mm

    Airbrushpistolen von Harder&Steenbeck (Muss ja ein wenig Farbe an die Drucke)

  • Nach dieser Methode gehe ich auch vor.

    Danach drucke ich mir immer 5 Kreise mit einem Durchmesser 3 cm aus. Auf jede Ecke einen und einen in die Mitte.

    Danach stelle ich dann immer noch mal wenn nötig etwas nach um die Haftung zu garantieren. Außerdem bekomme ich dadurch auch eine schöne Oberfläche der Unterseite eingestellt.

  • Danke für eure Antworten :)

    Leider ist mein Freund der Meinung das es per Hand nicht geht werde es sobald ich Zeit habe mal selbst testen. Wenn ihr sagt man muss das per Hand machen dann wird da was dran sein

  • Es geht bei diesem prachtvollen 130-€-Drucker wirklich nur per Hand. Ansonsten muss Dein Freund mal nen Tausender auf den Tisch legen, dann kriegt er auch Drucker, die es komfortabler gestalten ;)


    Druckbett wird bei allen Druckern in dieser und höherer Preisklasse und dieser Bauraumgrösse mittels Flügel- oder Rändelschrauben händisch durchgeführt. Beim CTC Bizer z.B. kannst du über die Software zwar die Stellpunkte anfahren, aber die Kalibrierung erfolgt per Hand mit Lehre oder Papierblatt per Flügelschraube....

    .::. CTC - Combat Tournament Center - Es ist immer ein Kampf mit dem Teil .::.


    3D-Drucker:

    CTC Bizer Dual mit MKS-Rumbaboard/3,2" TFT • CTC Bizer Dual Original Mighty Board

    CTC I3 DIY (2 Stück)
    TEVO Black Widow mit BL-Touch

    ANYCUBIC 4Max


    Lasergravierer (Standalonegerät max. Graviergröße 100x100mm)

    Folienplotter 375 mm

    Airbrushpistolen von Harder&Steenbeck (Muss ja ein wenig Farbe an die Drucke)

  • Anzeige:

Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.