Flashen von GT 2560 Clone mit AT1280

  • Hallo,


    besitze unten abgebildetes Board aus meinem zerlegten CTC I3 Pro B (Anet 8).


    Habe bisher noch keine Erfahrung mit dem Flashen dieser Boards.


    1. Die Treiber dieses Boards sind fest integriert; heißt: eingelötet, richtig?

    2. Brauche ich für dieses Board einen zusätzlichen Bootloader, wie hier öfter für einige Boards geschrieben wird, oder ist der bereits bei diesem Board integriert?

  • Hallo Knallsack,


    erst einmal Danke, dass Du geantwortet hast.


    Leider verstehe ich nur Bahnhof.


    Wird nicht über den USB-Anschluss geflashed?


    Was ist für Dich der obere Wannenstecker? Es gibt den Stecker für die LCD. Und direkt daneben den identischen Stecker mit der Bezeichnung "J3". Der hat 10 Pins in Zweierreihe. Meinst Du den?


    Was ist ein USBASP?


    Du siehst, ich bin leider nicht so vertraut mit der Materie und dem Insider-Begriffen.


    Aber lernfähig!

  • Man kann über USB Flashen wenn ein Bootlader drauf ist.

    Wenn keiner drauf ist dann nur über einen USBasp /ISP / oder anderen ProgrammerBoard

    ( an der oberen FlachkabelBuchse. )


    Das ist im Prinzip nicht abhängig vom Board, sondern ob den Bootlader vorher schon jemand drauf gespielt hat oder eben nicht.

    Im Optimalsten Falle macht das der Hersteller des Druckers zusammen mit der Firmware.

    Was aber nicht heißt, daß dieser es immer und überall so handhabt...

    Also evtl einer drauf oder vielleicht eben nicht.


    BootLoader und Firmware aufspielen:


    RE: Original Auslieferungsfirmware CTC I3 PRO B Mit ATmega 1284p Controllerboard


    RE: Original Auslieferungsfirmware CTC I3 PRO B Mit ATmega 1284p Controllerboard


    https://www.bastelbunker.de/an…-programer-wiederbeleben/


    http://www.youtube.com/watch?v=hCGF-UdPSOA


    https://blog.shade.sh/index.php/archive/1927


    Wenn davon etwas nach exerzierst, dann nimm dazu eine tatsächlich passende Version der Firmware für den ProB. Ansonsten mußt du viel zusätzlich in der Firmware umkonfigurieren.


  • Aaaaalso,

    Über USB kannst du flashen sobald du einen Bootloader drauf hast.

    Ein USBASP ist ein Programmieradapter um den Bootloader drauf zu bekommen. Sollte der bei dir schon drauf sein, brauchst du den nicht. Anhand der von Polygoner verlinkten Anleitungen habe ich den Bootloader auf drauf bekommen. Manchmal klappt es nicht sofort beim ersten Mal.

    Den Adapter gibts zum Beispiel bei Amazon. Sowas kann man eigentlich immer brauchen. Wenn du die Bilder siehst dann ist das auch einfacher zu verstehen wo der dran kommt.

    Für mich ist der "obere" der auf deinem Bild über dem LCD-Anschluss. Wenn man das Board dann um 90 Grad dreht isses wohl der rechte :-) Also der, wo noch nichts drin steckt.

  • Anzeige:
  • Ein Hardcore-User kann das evtl. in GCode abbilden.

    Also wenn du versuchen würdest eine Firmware über den Bootloader zu flashen und es nicht geht KÖNNTE es daran liegen das er nicht vorhanden ist.

    Evtl. reicht es auch schon in der Arduino Boards.txt die Baudrate (uload speed) auf 115200Bd zu verändern. Oft ist schon ein Bootloader installiert, hat aber eine andere Baudrate als hier vorgegeben.
    ## Arduino Mega w/ ATmega1280

    ## -------------------------

    mega.menu.cpu.atmega1280=ATmega1280


    mega.menu.cpu.atmega1280.upload.protocol=arduino

    mega.menu.cpu.atmega1280.upload.maximum_size=126976

    mega.menu.cpu.atmega1280.upload.speed=57600


    mega.menu.cpu.atmega1280.bootloader.high_fuses=0xDA

    mega.menu.cpu.atmega1280.bootloader.extended_fuses=0xF5

    mega.menu.cpu.atmega1280.bootloader.file=atmega/ATmegaBOOT_168_atmega1280.hex


    mega.menu.cpu.atmega1280.build.mcu=atmega1280

    mega.menu.cpu.atmega1280.build.board=AVR_MEGA


    ##############################################################

  • Hallo Knallsack,


    sorry, habe gerade einen echt dämlichen Anfängerfehler identifiziert.


    Status war:

    Mit Octoprint auf Raspi konnte ich via USB-Kabel eine Verbindung aufbauen und die drei Stepper einzeln ansteuern.


    Mit Win-PC konnte ich mit keineem der Steuersoftwaren (Cura, Pronterface, EstlCam, Repetier-Host) die Stepper via USB-Kabel ansteuern. Obwohl der Win-Gerätemanager den USB-Controller CH340 des ATmega1284 Board problemlos erkannte. Kurz: ich konnte mit den Programmen keine Verbindung aufbauen.


    Mein Fehler: mein Monitor besitzt 4 USB-Schnittstellen und dient als USB-Hub. Dieser war auch korrekt angeschlossen. Mein Scanner und mein Drucker machen hierüber keinerlei Probleme. USB-Kabel des ATmega-Boards von Monitor-USB-Schnittstelle auf eine der direkten PC-USB-Schnittstellen umgesteckt (zufällig!) und: Nullo Problemo.

Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.