CTC i3 Pro b Bootoader Probem

  • Ja, das Board ist noch zu retten. Die Firmware muss neu aufgespielt werden.

    Aus welchem Grund hast du den Bootloader gebrannt?

  • Anzeige:
  • Bootloader ist drauf auch Marlin Soll drauf sein nur das Dispay zeigt immer noch weiße Kästchen an.

    Was ist schief gelaufen Bild ist angehängt.

    Hallo Matthias,


    gib mal bitte noch ein paa Infos. Welcher Bootloader (Quelle), Board (Chip), Marlin-Version. Welches Programm verwendest du zum Kompilieren? Gab es Meldungen beim Kompilieren bzw. Hochladen?

  • Hallo Succubius


    Ich verwende die Arduino Ide Version 1.8.12

    Unter Werkzeuge ist das Board Anet v.1 eingestellt,

    Programmer ist USBasp.

    Die Marlin Version ist die Marlin 1.1.4 CTC ohne Umbau.

    Das rote Mainboard hat den Atmega 1284P chip Drauf.

    Beim Kompilieren kamm immer wieder der error oder fehler Marlin.main.cpp

  • Diese Auswahl habe ich schon.

    Kann ich die Konfiguration.h von der Version 1.1.4 auch nehmen oder muss die neu gemacht werden.


    Die Anet V1 Board informationen sind in der Arduino ide im ordner hardware kopiert.

    Im programm kann ich diese auswählen die config.h habe ich von der Marlin Version 1.1.4 Übernommen. Wenn ich dies jetzt überprüfe bekomme ich fehler das die Marlin.main.ccp und pins .h ertwas nicht stimmen kann. Nehme ich das adruino mega 2560 und den prozessor 1280 ist der feher nicht mehr da.

  • Anzeige:
  • Hallo


    Wenn ich das mit Virtual Studio Code und Platfomio kompiliert habe. sind im Ordner dann hex Dateien zu finden 365kb groß. Wie bekomme ich diese dann auf das Board geht das auch mit Virtual Studio Code ?.Und was muß ich dann dort einstellen oder die hex Datei dann mit avr drauf fllashen.

    Hochladen ist unten in der Statusleiste der kleine Pfeil neben dem Häckchen zum Kompilieren.


  • Anzeige:
  • Ich bin es wieder


    Ein paar Sachen die nicht richtig sind noch ändern.

    Der extruder Schlitten fährt für das homeing in die falsche richtig.Das heizbett steht vorne und lässt sich nicht zurück fahren im Display steht -00:10 wenn das hilft. Würde dies gern in marlin direkt ändern. An der nozzle der thermistor sendet falsche Infos an das board, -33 grad kann nicht richtig sein.Beim aufheizen stimmen dann die grad zahlen wieder.

  • Die Sachen kannst du alles in der Configuration.h einstellen. Suchen geht mit STG+F.


    Hier wird der Temperatursensor eingestellt.

    #define TEMP_SENSOR_0 5

    5 sollte eigentlich passen. Ansonsten auch mal die 11 ausprobieren.


    Motorrichtungen kannst du hier ändern

    // Invert the stepper direction. Change (or reverse the motor connector) if an axis goes the wrong way.

    #define INVERT_X_DIR true

    #define INVERT_Y_DIR false

    #define INVERT_Z_DIR true


    // @section extruder


    // For direct drive extruder v9 set to true, for geared extruder set to false.

    #define INVERT_E0_DIR false

    #define INVERT_E1_DIR false


    je nachdem welche Achse in die falsche Richtung fährt, die Zeile auf true oder false ändern.


    Endschalter Einstellung

    // Mechanical endstop with COM to ground and NC to Signal uses "false" here (most common setup).

    #define X_MIN_ENDSTOP_INVERTING false // Set to true to invert the logic of the endstop.

    #define Y_MIN_ENDSTOP_INVERTING false // Set to true to invert the logic of the endstop.

    #define Z_MIN_ENDSTOP_INVERTING false // Set to true to invert the logic of the endstop.

    #define X_MAX_ENDSTOP_INVERTING false // Set to true to invert the logic of the endstop.

    #define Y_MAX_ENDSTOP_INVERTING false // Set to true to invert the logic of the endstop.

    #define Z_MAX_ENDSTOP_INVERTING false // Set to true to invert the logic of the endstop.

    #define Z_MIN_PROBE_ENDSTOP_INVERTING false // Set to true to invert the logic of the probe.


    Hier wird angegeben wie deine Endschalter verbaut sind (Öffner oder Schließer)


    Wenn die die Standart Schalter verbaut hast kannst du das an der Belegung der Anschlüsse am Schalter erkennen. Wenn die beiden aussen liegenden Kontakte belegt sind sollte da "false" stehen und wenn der innere Kontakt mit belegt ist "true".


    Hier stellst du die Stepps der einzelnen Achsen ein. Eventuell weißt du die noch von der Originalfirmware. Bei den "normalen" Gewindestangen an der Z Achse könnten die Werte eventuell so passen. Die lassen sich dann auch noch später im Menue einstellen.


    * Default Axis Steps Per Unit (steps/mm)

    * Override with M92

    * X, Y, Z, E0 [, E1[, E2...]]

    */

    #define DEFAULT_AXIS_STEPS_PER_UNIT { 78, 79, 2000, 100 }


    Systemsprache auf deutsch (de)


    #define LCD_LANGUAGE de


    Hier kommt die Druckbettgröße und Offsets rein.


    // @section machine


    // The size of the print bed

    #define X_BED_SIZE 220

    #define Y_BED_SIZE 220


    // Travel limits (mm) after homing, corresponding to endstop positions.

    #define X_MIN_POS 0

    #define Y_MIN_POS 0

    #define Z_MIN_POS 0

    #define X_MAX_POS X_BED_SIZE

    #define Y_MAX_POS Y_BED_SIZE

    #define Z_MAX_POS 190


    In der Anlage noch die beiden Config Dateien. Es könnte sein, das die sogar zu deinem Drucker passen. Aber vorsicht falls die Einstellung en für Endschalter und Laufrichtung nicht stimmen sollten.



    Mit der Temperaturanzeige müsstest du sonst noch mal schauen. Könnte auch ein Wackelkontakt am Stecker sein

  • Hallo Schönen 1 Mai


    Die Konfiguration hat sehr geholfen alles läuft so wie es soll.

    Nur der erste druck und folge drucke sind nicht so der Reißer.

    Der Anfang ist gut (ist noch Ausbau fähig) nur bei längerem drucken.

    Des Kalibrierungswürfel schiebt er die wände weg und brennt tief ein.

    Habe die Z Einstellung in erhöht nur der Fehler ist immer noch.

    Bilder sind unten zu finden.

  • Anzeige:
  • Hallo Matthias,


    kann schon sein, dass die Stepps noch icht passen. Du kannst ja mal nachmessen, wie weit die Achsen wirklich fahren, wenn due sie über das Menue bewegst. Mal einen festen Punkt an jeder Achse suchen, die Achse per menue 100mm verfahren und nachmessen. Am besten mit einem Messchieber. Dann über eine Verhältnisgleichung mit den alktuellen Stepps und dem gemessenen Wert die neuen Stepps ausrechnen. Da gibt es etliche Beiträge im Netz, z.B. der


    https://3d-druck-archiv.de/blo…nstellen-ueberpruefen-247


    der Sprung in der Z Achse wird wohl recht hoch sein.


    Eventuell müsstest du auch noch mal schauen, ob in deiner Configuration.h der EPROM aktiviert ist um die neuen Werte dann zu speichern.

    Das wäre die Zeile


    #define EEPROM_SETTINGS


    Gruß Arne

  • Habe das Problem gefunden hatte die Kabel (Leitungen) hinter das Board gelegt jetzt ist das weg. Noch die Maßhaltigkeit richtig einstellen. Das Eeprom ist auch an und kann die werte dort speichern. Mache das über Pronterface.


    Ist das eigentlich so normal vorher stand dort mehr?


    echo: Free Memory: 12256 PlannerBufferBytes: 1200

    DIGIPOTS Loading

    DIGIPOTS Loaded

    DIGIPOTS Loading

    DIGIPOTS Loaded

    echo:V82 stored settings retrieved (669 bytes; crc 14965)

    echo:SD card ok

    echo:enqueueing "M23 xyzcal~1.gco"

    echo:enqueueing "M24"

    echo:Now fresh file: xyzcal~1.gco

    File opened: xyzcal~1.gco Size: 423991

    File selected

    Disconnected.

  • Welche Anzeige ist das? Über Pronterface?

  • Dieses Fenster meinte ich das große


    In der original Software auf dem Prusa i3 pro b ist eine seite auf github verlinkt gewesen.

    Ich weiss diese leider nicht mehr dort, waren die Informationen und Einstellungen auf Github zu sehen. Ich finde diese leider nicht mehr da ich so schlau war erst den Bootloader drauf zu machen, und habe die Informationen nicht sichern können.

  • Anzeige:
  • Habe mir nochmal die Marlin Einstellungen angesehen, und paar Sachen oder Einstellungen raus Genommen. jetzt geht es schon viel besser ein Problem habe ich noch ich kann die Y Achse vor Fahren aber nicht mehr zurück fahren.


    Die Achsen lassen sich frei bewegen nur beim drucken bewegt sich die z Achse nicht.Manual kann ich diese über die Steuerung frei bewegen.Hatte die treiber A4988 mit installiert war auch nicht das wahre wieder raus genommen.Nur das Problem ist immer noch.

  • Hat dein Drucker denn vor den ganzen umFlashen normal gedruckt ?

    Oder gabs solche Probleme schon vorher ?

    Mechanisch funktioniert alles ordentlich ?


    Homing funktioniert mittlerweile problemlos ?

    Läßt sich Z übers DruckerMenue normal fahren ?

    Fährt Z hoch, aber nur viel zu gering ? ( dann evtl. falsche Stepps eingestellt )

    Oder drehen sich die Z Achsen beim Hub auf die zweiten Schicht gar nicht ? ( dann Endschalter falsch verkabelt oder falsch konfiguriert, oder Motorrichtung bzw Beschleunigungen unpassend )


    Da Succubius

    dich hier ja Schritt für Schritt mit Supportet, will ich mich hier eigentlich nicht reinhängen.


    Aber prinzipiell klang es mir als ob es für deinen Drucker genau diese Anleitung passen würde:

    RE: Original Auslieferungsfirmware CTC I3 PRO B Mit ATmega 1284p Controllerboard

    Mit einem Marlin 1.1.9 für diesen Drucker vorkonfiguriert ...

  • Hallo Polygoner


    Vor dem Ganzen umflashen hat alles funktioniert .

    Von der Mechanisch ist alles ok das Einzigste was war ist das der Endschalter für die Y Achse der nicht Funktioniert hat. Dies ist aber schon wieder Behoben Befehl M119 wahr sehr hilfreich.

    Das Homig mit der Marlin 2.0.7.2 Funktioniert es gibt nur eine Stelle dann brummt der Motor(Z Achse) ich weiß aber nicht warum.

    Über das Board kann ich die Achsen alle fahren ohne Probleme.

    Auf dem Display wird 0.2 Angezeigt er druck die erste Schicht.

    Die Schicht ist Fertig es wird 0.4 angezeigt doch die Achse bewegt sich nicht.

    Die nächst Schicht wird gedruckt 0.6 wird angezeigt die Achse steht immer noch.

    So läuft es die ganze zeit , muß dann leider abbrechen die nozzel brennt riefen in das Modell.

    Da ich das Board nicht per usb Updaten kann schreibe ich alles mit Usbasp auf die Karte.

    Im Display steht dann Eeprom Version Fehler Ignorieren oder Resetten ist das normal so?.


    Währe es möglich das es an der Marlin Version liegt?.

  • Anzeige:
  • Hallo Succubius


    Die Steps sind Standart X78.4 Y78.4 Z2560 damit probiert Keine Änderung.

    Die Wege mit der Schieblehre nach gemessen und neu eingestellt.

    X 78.9 Y 78.4 Z397.3 keine Änderung Problem besteht weiter hin.

    Spindel sind M8 Gewinndestange

    Das Homen Funktioniert ohne Probleme Motor in Verdacht gehabt dort funktioniert alles ohne Probleme.

    Beim drucken bekommen die Motoren einen sehr kurzen Impuls ist als zucken zu spüren. Aktuell sind diese werte eingestellt Z 2560.

    Drucker laufen gehabt und Pronterface am Rechner dort wird ein Befehl MM27 als unbekannt aufgelistet.

  • Anzeige:
  • Um das noch mal mit den Stepps abzuklären und auszuschließen. Du hast also die normalen M8 Gewindestangen. Da müsste dann eigentlich 2560 der passende Wert für Z sein. Ist das auch der Wert der im Eprom steht oder hast du den nur in der Configuration.h eingetragen? Entweder mal direkt im Druckermenü nachschauen oder in Pronterface mit M503. Könnte ja sein, dass im Eprom noch die alten Werte sind.

    Wenn das so sein sollte, die Werte aus Marlin mit Befehl M501 übernehmen.

  • Hallo succubius

    Dir einen Schönen Vater Tag unten ist der Auszug von PF


    Connecting...

    echo:start

    External Reset

    Marlin 2.0.7.2

    echo: Last Updated: 2020-10-15 | Author: (Bob Kuhn, Anet config)

    echo:Compiled: May 12 2021

    echo: Free Memory: 12256 PlannerBufferBytes: 1200

    echo:No SD card

    Printer is now online.


    >>>M503

    SENDING:M503

    echo: G21 ; Units in mm (mm)

    echo: M149 C ; Units in Celsius

    echo:; Filament settings: Disabled

    echo: M200 S0 D1.75

    echo:; Steps per unit:

    echo: M92 X78.92 Y78.42 Z2560.00 E100.00 Hier die angaben

    echo:; Maximum feedrates (units/s):

    echo: M203 X400.00 Y400.00 Z2.00 E45.00

    echo:; Maximum Acceleration (units/s2):

    echo: M201 X1400.00 Y1400.00 Z100.00 E80000.00

    echo:; Acceleration (units/s2): P<print_accel> R<retract_accel> T<travel_accel>

    echo: M204 P1400.00 R5000.00 T1000.00

    echo:; Advanced: B<min_segment_time_us> S<min_feedrate> T<min_travel_feedrate> J<junc_dev>

    echo: M205 B20000.00 S0.00 T0.00 J0.10

    echo:; Home offset:

    echo: M206 X0.00 Y0.00 Z0.00

    echo:; Material heatup parameters:

    echo: M145 S0 H190 B60 F0

    echo: M145 S1 H240 B90 F0

    echo:; PID settings:

    echo: M301 P19.86 I1.00 D98.93

    echo: M304 P295.00 I35.65 D610.21

  • Anzeige:

Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.