Geeetech i3 Pro B

  • Moin,


    Ich bin neu habe bereits 2 suche Creality CR-10 V3 und CR6SE ,

    nun habe ich mir nen Geeetech i3 Pro B zugelegt,

    Bisschen zum basteln und den 3D druck besser zu verstehen, ich habe den i3 auf nen E3d direkt extruder umgebaut und nen BLTOUCH installiert nun wollte ich Marlin aufspielen, bin aber wohl echt zu blöd dazu. ( fängt ja gut an mit lernen🙈)

    Vielleicht kann mir einer auf die Sprünge helfen, ich wollte marlin installieren welche ich bei Geeetech runtergeladen habe https://www.geeetech.com/forum…2f92f77a0d6bd835d36089b99


    Ich hab die Marlin-PI3_Pro_B_3DTouch (A+).zip

    downgeloadet hab aber keine Ahnung welche Version es ist ...


    Aber ich hab versucht die mir Arduino zu installieren aber ich hab irgendwie keine Ahnung wie, ich hab Arduino geöffnet, die runter geladene Datei von marlin geöffnet dann den com Port gewählt und das Board 2560 und dann auf ubload geklickt. Er macht auch was zeigt fertig an aber auf dem Drucker hat sich nichts geändert🤔


    Kann mir einer auf die Sprünge helfen?

  • Willkommen im Forum,


    Den GeeeTech i3 Pro B gibt es mit den verschiedensten Mainboards, deswegen stehen dort im Downloadbereich in GT-Forum auch verschieden konfigurierte Marlin Versionen.

    Mach ein Foto vom Mainboard und LCDBoard und such im Netz vergleichbares um es zu identifizieren...

    Oder schau wenn vorhanden einfach ins Handbuch, falls da was dazu steht.


    Wenn du ein weißes GT2560 Board hast dann schau mal die Links hier ganz unten an:

    GT2560 Mainboard Clone


    PS: Übrigens steht in dem von dir geladenen Marlin Version ( Marlin-PI3_Pro_B_3DTouch (A+).zip)

    Daß der Drucker 3mm starkes Filament benutzt. Ist das tatsächlich der Fall ?

    Wenn nein paßt die MarlinVersion ganz siche rnicht zu deinem Drucker... wer weiß da noch alles nicht richtig konfiguriert ist.

  • Theoretisch würde für das GT2560 und das DZ 2004 LCD die FirmwareVersion 1.1.7 von Mike passen.

    Allerdings muß sehr wahrscheinlich EndSchalter, MotorRichtung und Stepps in der Config geändert werden.

    Aber vermutlich wird egal sein von welcher Variante/Version der Firmware du ausgehst,

    letztlich wirst du sowieso die Configuration noch händisch korrigieren müßen.


    Hier findet sich eine nicht verifizierte Variante der Marlin (1.1.9) Configuration für einen GT i3 proB mit BLTouch.

    https://gist.github.com/SukkoP…096789a9eda953c60bb8df719


    > Oder besser hier die ältere Variante Marlin 1.1.4 wo es auch reichlich Kommentare dazu gibt

    daß es funktionert hat ...

    https://www.geeetech.com/forum/viewtopic.php?f=20&t=19846



    Wenn dein Drucker im Moment bis auf BLTouch funktioniert, dann evtl. vorab nen Backup von der Firmware machen. Auch wenn es nur ne hex wird, besser haben als hätten...

    http://3d.lorich.at/?p=299

    ..

  • Ich hab nun beide Versionen versucht hat aber leider nicht geklappt.


    Ich hab beide downgeloadet die Marlin.ino in Arduino, geöffnet den Com Port 6 und das Board Arduino Mega or Mega 2560 gewählt und dann mit dem Haken die Software kompiliert

    Es kommt auch die Meldung dass es geladen hat


    Sketch uses 138930 bytes (54%) of program storage space. Maximum is 253952 bytes.

    Global variables use 4393 bytes (53%) of dynamic memory, leaving 3799 bytes for local variables. Maximum is 8192 bytes.


    Aber auf den Display vom Drucker ändert sich nix und wenn ich in die Info vom Drucker auf den Display gehe zeigt er

    PI3 Pro B

    SW Vers:1.0.05

    SN.........

    Also ist wohl noch die alte drauf.. 🤔


    Was mach ich falsch ? Oder fehlt dieser bootloader? :/

  • Anzeige:
  • Hm...

    diese Meldung gibt es auch wenn man nur Kompiliert.

    Kompilieren = die Arduino-SkriptDatei in MaschinenCode übersetzen


    Hast du auch auf das Board übertragen ? nicht nur kompiliert ? Haken heißt eigentlich nur Kompilieren...

    Statt Logos-Klicken besser Befehle aus dem Menue nutzen, da erkennt man besser was man tut.


    Hochladen ist Erfolgreich abgeschlossen, wenn dazu auch eine ErfolgsMeldung kommt.

    So lange nach Auslösen des HerhochLadens noch "Hochladen" als Aktiv angezeigt wird, ist der Vorgang noch nicht abgeschlossen.


    Zur Diagnose von Fehler oder nicht,

    kann man in Arduino auch

    "Datei - Voreinstellungen" - die Optionen für "ausführliche Ausgabe" für beides aktivieren.

    dann werden Erfolgs- und MissErfolgsMeldungen ausführlicher angezeigt.

    Am besten aktivieren und erst nur Kompilieren schauen ob alles grün ist.

    Dann mal hochladen probieren....


    Da ich hier nur ein sehr altes Arduino hatte, hab ich eben mal die 1.8.13 (Zip) gedownloadet und ausprobiert.

    Die wird bei mir direkt alles in Deutsch angezeigt, auch die Meldungen in der Konsole.

    Alles in Deutsch ist sicher auch hilfreicher beim Verstehen des Ganzen.



    ...

  • oh man ich bin zu plöd 🙈


    Ich hab nur kompiliert 🙈

    Dachte damit übertrage ich es auch auf das Board, hab es nun nochmal gemacht und auch übertragen und nun hat es funktioniert👌


    Für was macht man das kompilieren ?


    Nun muss ich nur noch die Maschinengrenzen anpassen damit es richtig funktioniert im Moment fährt er das Bett nach ganz vorne und rattert dann rum und wenn er anfängt das Bett zu nivellieren fährt der Sensor am Bett vorbei.


    Muss wohl irgendwo diesen offset anpassen. Mal schauen wo ich das finde...


    Erstmal vielen Dank für die Hilfe..

  • Quote

    Für was macht man das kompilieren ?


    Diese ganzen Arduino SkiptDateien sind prinzipiell nur TextDateien damit können nur wir etwas anfangen, nicht die Schaltkreise auf einem Mainboard.

    Die Elektronik braucht dann eine MaschineSprache also am Ende BinärCode.

    Die Umwandlung oder Konvertierung ( eigentlich eher eine Interpretation ) nennt man Kompilieren.


    Quote

    das Bett nach ganz vorne und rattert dann rum

    Beim Homing ?


    Das klingt nach falscher Firmware.

    ..bzw falschen Einstellungen in der Firmware.


    Der EndSchalter von Y ist doch hinten ?!

    Also ist entweder die Richtung für den Y Motor falsch

    oder ein falscher EndSchalter ( Max statt Min Position ) eingetragen.


    Welche MarlinVersion und welche Config haste nun genommen ?

  • Quote

    Diese ganzen Arduino SkiptDateien sind prinzipiell nur TextDateien damit können nur wir etwas anfangen, nicht die Schaltkreise auf einem Mainboard.

    Die Elektronik braucht dann eine MaschineSprache also am Ende BinärCode.

    Die Umwandlung oder Konvertierung ( eigentlich eher eine Interpretation ) nennt man Kompilieren

    ah ok vielen dank für die info👌


    Ja die Einstellungen in der Firmware sind wohl falsch, was mich auch nicht wundert, die Drucker sind ja auch ziemliche Bastelbuden, daher gibt es kaum Standardeinstellungen.

    Ich hab ja auch das hotend getauscht den das was dabei war ist extrem schlecht, ich hab nun nen E3D Direkt Extruder mit V6 Hotend.


    Nun muss ich nur rausfinden wie ich die richtigen Einstellungen an meinem Drucker finde und wie ich die in der Software finde zum ändern.

    Kann ich die Endanschläge/ bzw Bettabmaße/maximaler Druckbereich vielleicht im Pronterface anfahren und die Werte auslesen, und dann in der Firmware ändern?🤔


    Und was mich wundert ist wenn ich auf Home klicke, das dann das Bett ganz nach vorne fährt und dann gegen den vorderen Endanschlag rattert, eigentlich fährt das Bett doch dann nach ganz hinten gegen den Endschalter. Und das ja meistens einmal schnell und nochmal langsam.

    Ich denke das die Drehrichtung verkehrt ist, kann ich das in der Software ändern oder muss ich das am Motorstecker umpinnen?


    Welche Version weis ich nun garnicht🙈

    Muss ich nachher zuhause noch mal schauen.

  • un muss ich nur rausfinden wie ich die richtigen Einstellungen an meinem Drucker finde und wie ich die in der Software finde zum ändern.

    Kann ich die Endanschläge/ bzw Bettabmaße/maximaler Druckbereich vielleicht im Pronterface anfahren und die Werte auslesen, und dann in der Firmware ändern?🤔

    Ja, das kann man so machen, oder auch ganz einfach per Lineal ausmessen. Eingtragen wird dann alles in der Configuration.h an der Stelle.


    // The size of the print bed

    #define X_BED_SIZE 215

    #define Y_BED_SIZE 215


    // Travel limits (mm) after homing, corresponding to endstop positions.

    #define X_MIN_POS 0

    #define Y_MIN_POS 0

    #define Z_MIN_POS 0

    #define X_MAX_POS X_BED_SIZE

    #define Y_MAX_POS Y_BED_SIZE

    #define Z_MAX_POS 190


    Ja, bei der Y-Achse ist dann die Laufrichtung falsch. Das kannst du auch in der Software ändern an dieser Stelle


    // Invert the stepper direction. Change (or reverse the motor connector) if an axis goes the wrong way.

    #define INVERT_X_DIR true

    #define INVERT_Y_DIR false

    #define INVERT_Z_DIR true










    Und was mich wundert ist wenn ich auf Home klicke, das dann das Bett ganz nach vorne fährt und dann gegen den vorderen Endanschlag rattert, eigentlich fährt das Bett doch dann nach ganz hinten gegen den Endschalter. Und das ja meistens einmal schnell und nochmal langsam.

    Ich denke das die Drehrichtung verkehrt ist, kann ich das in der Software ändern oder muss ich das am Motorstecker umpinnen?

  • Anzeige:
  • Hallo Diplomator,


    alles was zum BL-Touch und Bed-Leveling gehört wird auch in der Configuration.h und Configuration_adv.h festgelegt. Es sind da mehrere Einstellungen zu machen.


    Schau mal hier:

    Auto Bed Leveling CTC DIY-i3


    Da ist auch ein recht brauchbares Video verlinkt. Allerdings für einen kapazitiven Sensor. Die Einstellungen sind aber ähnlich. Letztendlich wird für den BL_Touch dieser statt dem kapazitiven Sensor in der Config ausgewählt.


    Der Z-Offset wird dann später über das Druckermenü eingestellt.

  • So nun hab ich es fast hin bekommen, langsam lerne ich.

    Das Problem war das bei Geeetech in der Anleitung der Y endshalter falsch gesteckt wird.

    Hab ich in nen Youtube Video gefunden. Dasc Problem hatte schon mal einer, damit geht's schon ganz gut die offsets hab ich auch eingestellt.

    Der Z-Offset wird dann später über das Druckermenü eingestellt

    Das Z-Offset funktioniert leider nicht und ich finde den Fehler nicht


    Ich Home erst,

    dann mach ich Bedleveling,

    dann home und

    fahre dann die z-Achse auf 0 ,

    dann in Probe Z-Offset aber da bewegt sich leider nichts ...


    Jemand reine Idee?

    Welche MarlinVersion und welche Config haste nun genommen ?

    Ich hab nun Marlin 1.1.9. Mit BL Touch genommen.

  • ich hab das so da drin

    * Babystepping enables movement of the axes by tiny increments without changing

    * the current position values. This feature is used primarily to adjust the Z

    * axis in the first layer of a print in real-time.

    *

    * Warning: Does not respect endstops!

    */

    //#define BABYSTEPPING

    #if ENABLED(BABYSTEPPING)

    //#define BABYSTEP_XY // Also enable X/Y Babystepping. Not supported on DELTA!

    #define BABYSTEP_INVERT_Z false // Change if Z babysteps should go the other way

    #define BABYSTEP_MULTIPLICATOR 1 // Babysteps are very small. Increase for faster motion.

    //#define BABYSTEP_ZPROBE_OFFSET // Enable to combine M851 and Babystepping

    //#define DOUBLECLICK_FOR_Z_BABYSTEPPING // Double-click on the Status Screen for Z Babystepping.

    #define DOUBLECLICK_MAX_INTERVAL 1250 // Maximum interval between clicks, in milliseconds.

    // Note: Extra time may be added to mitigate controller latency.

    //#define BABYSTEP_ZPROBE_GFX_OVERLAY // Enable graphical overlay on Z-offset editor

    #endif

  • Anzeige:
  • super hat geklappt, vielen dank ..


    nun funzt der drucker endlich mal schauen was er ausspuckt..


    ich wollte gerade nochmal PID Tuning machen aber der drucker scheint mich nicht zu verstehen ..


    SENDING:M303 E0 S230 C8

    echo:Unknown command: "M&š QS¦‚ (RMLª"

    echo:Unknown command: "MLª"

    echo:Unknown command: "MLªŠMLª"


    was kann das sein ?

  • ja aber auch das geht nicht



    so siehts aus


    //===========================================================================
    //============================= PID Settings ================================
    //===========================================================================
    // PID Tuning Guide here: https://reprap.org/wiki/PID_Tuning

    // Comment the following line to disable PID and enable bang-bang.
    #define PIDTEMP
    #define BANG_MAX 255 // Limits current to nozzle while in bang-bang mode; 255=full current
    #define PID_MAX BANG_MAX // Limits current to nozzle while PID is active (see PID_FUNCTIONAL_RANGE below); 255=full current
    #define PID_K1 0.95 // Smoothing factor within any PID loop

    #if ENABLED(PIDTEMP)
    //#define PID_EDIT_MENU // Add PID editing to the "Advanced Settings" menu. (~700 bytes of PROGMEM)
    //#define PID_AUTOTUNE_MENU // Add PID auto-tuning to the "Advanced Settings" menu. (~250 bytes of PROGMEM)
    //#define PID_PARAMS_PER_HOTEND // Uses separate PID parameters for each extruder (useful for mismatched extruders)
    // Set/get with gcode: M301 E[extruder number, 0-2]

      #if ENABLED(PID_PARAMS_PER_HOTEND)
    // Specify between 1 and HOTENDS values per array.
    // If fewer than EXTRUDER values are provided, the last element will be repeated.
        #define DEFAULT_Kp_LIST { 22.20, 22.20 }
        #define DEFAULT_Ki_LIST { 1.08, 1.08 }
        #define DEFAULT_Kd_LIST { 114.00, 114.00 }
    #else
        #define DEFAULT_Kp  22.20
        #define DEFAULT_Ki   1.08
        #define DEFAULT_Kd 114.00
    #endif
    #endif // PIDTEMP

  • Anzeige:
  • Hallo,

    in den minus Bereich kann man auch fahren, wenn man das Endstop Menü nicht auskommentiert.

    Dann kann man die Software Endstops im Menü ein und ausschalten.

    Code
    #if EITHER(MIN_SOFTWARE_ENDSTOPS, MAX_SOFTWARE_ENDSTOPS)
     #define SOFT_ENDSTOPS_MENU_ITEM // Enable/Disable software endstops from the LCD


    Für das PID Tuning kannst du ja mal die beiden Menüs aktivieren,

    Code
    #if ENABLED(PIDTEMP)
     #define PID_EDIT_MENU // Add PID editing to the "Advanced Settings" menu. (~700 bytes of PROGMEM)
     #define PID_AUTOTUNE_MENU // Add PID auto-tuning to the "Advanced Settings" menu. (~250 bytes of PROGMEM)

    und das dann über das Menü versuchen.


  • Für das PID Tuning kannst du ja mal die beiden Menüs aktivieren,


    Code
    #if ENABLED(PIDTEMP)
    #define PID_EDIT_MENU // Add PID editing to the "Advanced Settings" menu. (~700 bytes of PROGMEM)
    #define PID_AUTOTUNE_MENU // Add PID auto-tuning to the "Advanced Settings" menu. (~250 bytes of PROGMEM)

    und das dann über das Menü versuchen.

    das funzt.


    kann man eigentlich auch das PIDtuning automatisch für das Bed machen gibt es da auch nen Menuepunkt ?

Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.