Warping Janbex PLA

  • Hallo Gemeinde,

    hatte bisher noch altes PLA-Filament von BQ, das war ganz gut.

    Nun habe ich Janbex gekauft, Bewertungen ganz gut und nicht das billigste, aber ich habe Warping wie bei ABS, krumme und schiefe Teile...

    Druckbett ist eine normale Glasplatte, die vorher, mit dem alten Filament, gut funktioniert hat.

    Bin da etwas enttäuscht, da es bis jetzt gut funktioniert hat und nun habe ich so blöde Resultate. Drucker ist ein CTC Dual/Bizer. Die Parameter sind auch gleich, Extruder 225°, Bett 80°...

    Weiss jemand was dazu?

  • Hallo,


    das PLA Janbex Filament habe ich auch im Einsatz, aber bislang keine Probleme mit Warping gehabt. Die Probleme lagen eher an anderer Stelle.


    RE: Sammelthread für FilamentEinstellungen und Samples


    Ich verdrucke Janbex mit Extruder 200°C und Hotbed 40°C. Als Untergrund habe ich eine beschichtet Glasplatte von Creality. Haftung ist bombenfest.


    Hatte bei dem Filament eher Probleme mit stark schwankendem Durchmesser. Dadurch sehr unruhige Wandflächen. Ich hatte die Rolle dann bei Janbex reklamiert und eine neue erhalten. Damit sieht es auch nicht besser aus.

  • Hab eine neue Glasplatte bestellt, erstes Teil liegt drauf, sieht bis jetzt besser aus.


    Temperaturen habe ich geprüft, sowohl unter 220°C, als auch darüber. Unter 225°C fängt es bei mir das grizzeln an, also unterbricht und wird nicht mehr sauber. Über 230°C fängt es das Schmieren an. Ich bin gerade bei 227°C heraus gekommen, wo es ganz gut läuft. Brücken sind allerdings bei mir schon nie gegangen.


    Edit: Zu früh gefreut, es kommt an den Ecken schon wieder hoch.

  • Anzeige:
  • Habs vorhin mit Isoprop probiert...

    Und nachdem mir das Zeug noch die Düse verstopft und ich alles zerlegen musste hab ich das Rücksendeetikett schon erstellt...

    Danke für Eure Hilfe, aber ich ärgere mich damit nicht rum.

    Werde nachher mal Eure Empfehlungen lesen, nachdem es das BQ nicht mehr gibt.

  • Auch ich hab Ärger mit Warping. Hatte es aber aus Unkenntnis als 3D Druck- Laie auf mich geschoben. Hab mir im Januar mit dem Drucker zusammen direkt schwarzes PLA Filament von Geeetech gekauft. Zunächst habe ich dann das mitgelieferte Filament genommen und war damit richtig zufrieden. Das Filament haftete perfekt auf der Glasplatte ohne jegliche Zusatzstoffe. Da ich immer wieder hörte, dass das mitgelieferte Filament der reinste Schrott ist, war ich dann auf das Markenfilament gespannt. Vom ersten Druck an hatte ich Probleme mit der Haftung. Hab die verschiedensten Temperaturen von Bett und Extruder ausprobiert, ohne jeden Erfolg. Als Anfänger vermutet man ja zunächst, dass das Problem durch eigene Unkenntnis und falsches Handling zustande kommt, aber wenn ich diesen Thread hier lese, muss ich feststellen, dass das Problem offensichtlich am Filament liegt. Ich drucke mittlerweile alle Objekte mit Brim und schalte den Bauteillüfter erst ab der 10. Lage ein und trotzdem löst sich das Objekt vom Heizbett, während der (das?) Brim haften bleibt.

    Leider kann ich das Filament jetzt nicht mehr zurücksenden, weil ich es ja schon seit Januar besitze.X(

  • Also ich hab jetzt das Filament von Geetech, das klebt auf dem Glas, dass ich es selbst kalt nicht ohne Zerstören runter bekomme.

    Hatte noch mit Underextrusion zu kämpfen, aber das geht mit Verringern der Filamentdicke im Programm in den Griff zu kriegen. Mit warping habe ich mit dem Geetech kein Problem, musste aber mit dem Bett eine niedrigere Temperatur wählen und mit dem Extruder auf 240°. Sieht langsam sehr ordentlich aus... wenn ich das Teil von der Platte bekäme.

  • Anzeige:
  • Ah ich schätze, dass mein Extruder bzw der Sensor nicht richtig anzeigt und wahrscheinlich bei meinen 240° nur 200° hat, das weiß ich nicht. Wenn ich aber mit 200° fahre, dann ist der Druck breiig, also zu kalt.

    Möglicherweise muss ich da irgendwann mal in aktuelle Teile mit besserer Qualität investieren. ^^

  • Bitte nochmal lesen. Ich schätze der Sensor misst zu niedrig. Bei 200°C druckt er breiig und stockt, das läuft bei mir nicht.

    Du schreibts doch weiter oben, dass du davon ausgehst, das dein Sensor zu viel anzeigt. Darauf beziehe ich mich. In diesem Fall musst du natürlich höhere Temperaturen einstellen, damit es nicht stockt.

    Es kann schon möglich sein, dass durch eine falsche Einstellung des Thermistors in der Firmware die Kennlinie nicht stimmt und dadurch die Temperaturanzeige abweicht. Mit einem Kontaktthermometer könnte man das dierkt an der Nozzle prüfen. Ich hatte auch nach Umbau eine Abweichung von über 10 Grad und habe dann in Marlin einen anderen Thermistortyp verwendet.

  • Ok, danke für den Tip, aber obwohl ich seit Jahren den Printer besitze, bin ich eigentlich noch am Anfang stehen geblieben. Mit dem BQ-PLA-Filament war alles eigentlich auch ok. Mit dem neuen zuerst von Janbex und jetzt von Geetech renne ich in die Probleme und muss mich damit befassen.

    Selbst nutze ich meinen CTC noch mit dem Makerbot Desktop und bin irgendwie da stehen geblieben, nachdem mir das USB am Board abgeraucht ist. Bin immer gefahren nach dem Motto never touch a running system... jetzt stehts an und ich habe Probleme über Probleme...

  • Anzeige:
  • Ok, danke für den Tip, aber obwohl ich seit Jahren den Printer besitze, bin ich eigentlich noch am Anfang stehen geblieben. Mit dem BQ-PLA-Filament war alles eigentlich auch ok. Mit dem neuen zuerst von Janbex und jetzt von Geetech renne ich in die Probleme und muss mich damit befassen.

    Selbst nutze ich meinen CTC noch mit dem Makerbot Desktop und bin irgendwie da stehen geblieben, nachdem mir das USB am Board abgeraucht ist. Bin immer gefahren nach dem Motto never touch a running system... jetzt stehts an und ich habe Probleme über Probleme...

    Aus welchem Grund hast du das Filament gewechselt? Janbex ist meiner Meinung nach keine Alternative da die Qualität nicht passt. Ich hatte mir probeweise mal eine Rolle Orange bestellt. Auffällig war gleich das die Wicklung gegenüber anderen Herstellern sehr ungleichmäßig war. Das Filament teilweise sehr knitterig. Dicke auch sehr schwankend. Habe nach Reklamation der Rolle einen kostenlosern Ersatz erhalten. Ist aber auch nicht besser. Versuche die Rollen noch aufzubrauchen und werde das nicht mehr bestellen.

  • Ich hatte BQ PLA, hat auch alles funktioniert, aber das gibt es nicht mehr, sonst hätte ich es wieder bestellt.

    Dann habe ich Janbex bestellt, je eine weisse und schwarze. Die Bewertungen waren gut, aber wohl dann doch nicht, wie sich herausgestellt hatte. Da hatte ich extrem Probleme mit Warping auf der Glasplatte und auch die gleichen Flow-Probleme wie jetzt mit dem Geetech.


    Dann sprang mir die Glasplatte und ich konnte das Janbex zurück schicken. Nun doktor ich mit Geetech und neuer Glasplatte rum. Kein Warping, im Gegenteil, ich bekomme das Teil kaum von der Platte ohne es zu beschädigen.


    Alles irgendwie kacke gerade. Macht keinen Spaß.

  • Danke, habe ich gelesen.

    Ich schätze aber, wenn ich in diese Probleme, die ich jetzt habe, reinrenne, das habe ich ein grundlegendes Problem mit allen Filamenten, da ich eigentlich, um ehrlich zu sein, meinen Printer noch nie richtig eingestellt habe.

    Das Geetech-Filament scheint ganz gut zu sein, es gefällt mir ganz gut und ist von der Druckqualität auch ganz ok.

    Ich denke, in dem Fall sitzt der Fehler irgendwo vor dem Printer. Ich habe meine Fehler aber noch nicht herausgefunden, was ich falsch mache. Ich vermute, es liegt wirklich an den Einstellungen, es wird eigentlich mit jedem Input, den ich von Euch bekomme, besser.


    Jetzt muss ich nur noch das Roof-Problem und das Z-Maß in den Griff kriegen.

  • @P8

    Vielen Dank für den Tipp mit 240ˋgrad. Jetzt kann ich wieder nur mit Skirt drucken. Meine Einstellung jetzt ist Extruder 240ˋ und Bett 70ˋ.

    Es haftet jetzt sehr gut und läßt sich nach dem Erkalten gut lösen. Habe allerdings erst 2 Langzeitdrucke mit der „neuen“ Temperatur ausgetestet. Ob die 240ˋ der Realität entsprechen, kann ich nicht sagen. Messungen sind geplant.

  • Anzeige:

Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.