Nozzle abgebrochen - alles austauschen?

  • Hallo zusammen,


    nach 2 drucken geht es direkt weiter:


    Zunächst mal konnte ich nichts mehr drucken, da das Filament nicht weiter transportiert wurde, sprich es kam nix raus....

    Auch manuell konnte ich nichts vor oder zurück bewegen (auch nicht mit etwas gewalt).


    Also dachte ich, ich nehme das mal komplett auseinander.

    Lüfer und Kühlrippen raus, Motor raus ... dann habe ich es nochmal heiß gemacht und auch da noch das selbe: kein manuelles vor und zurück - also ich bekam das Filament nicht raus .... nun steckt es ja nur noch in dem Röhrchen das rum Hotend geht.



    Ich dacht man kann die Nozzle abschrauben ... naja ..... Das war eher abbrechen.

    Jetzt weiß ich immernoch nicht warum es sich da festgefressen hat, habe aber auch wieder einen nicht funktionsfähigen Drucker!;(



    Jmd ne Idee was am schlauesten ist? Neues Hotend? einmal die Komplette Einheit inkl Extruder und co neu?

    Ich könnt..... <X


    Danke Euch!

  • Im StandardHotEnd MK8 ist von CTC häufig auch kein sauber geschnittenes TeflonRöhrchen verbaut. Ausserdem wohl auch bei dir eine Düse fuer 3mm Filament, obwohl der Drucker eigentlich mit 1,75mm läuft. Dann geht des Teflon nicht bis in die Düse und diese ist massiver ausgeführt.


    Über das richtige Zusammenbauen des HotEnd findest du zb von Rics ein hilfreiches Video auf Youtube.



    Fuer das MK8 HotEnd sind echte 1,75mm Düsen sinnvoll, sowie Meterware an TeflonSchlauch.

    Wenn man möchte kann man auch noch einen anderen Förderer nehmen. Selbst die billigen goldenen 5€ sinn unempfindlicher beim Anbau als die CTC eigen Plastik Förderer.

    Dabei ist aber einiges zu beachten.

    WzB: CoolBlock,

    Ausrichtung=Ausführung,

    HeatBreak... ect.


    Extruder

    Düse

    Heatbreak

    Coolblock

  • Moin ascju,


    kleine Ergänzung:

    das Gewinde der Düse(Nozzle) bekommst Du mit einem "Schraubenausdreher" (klassisches Schlosserwerkzeug) wieder aus dem ALU-Block heraus.


    Die ganze Geschichte aber in einem Schraubstock einspannen und gut erhitzen.

    Hierfür habe ich i.d.R. eine Reserve-Heizpatrone, die ich dann an ein regelbares Netzteil hänge.


    Gruß,

    Ingo


    PS: Wenn, dann bräuchtest Du bestenfalls den ALU-Block und eine Düse neu. Alles andere lässt sich tauschen.

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis,

    ist in der Praxis größer als in der Theorie. ;)


  • Danke für die Tipps.

    Gewinde da raus operieren werd ich wohl nicht. Habe nicht das passende Werkzeug und auch iwie keine Lust :D

    Ich suche gerade die Teile zusammen, die ich holen werde... Wenn es weiter geht meld ich mich mal.


    Vielen Dank nochmal!

  • Der Kram kostet nichts. Sollte man auch paar auf der Ersatzbank liegen haben.

    So einen Kopf wie du da hast kriegst du für 10er bei Amazon. Inkl. dieser Isolierung usw.


    Auf wieviel hast du den erhitzt zum Ausbau? Ich mach den auf ~120..140 °C, da während des Ausbus der Nozzle ja der Drucker nicht laufen sollte wegen eventuellen Kurzschlusses an der Heizpatrone, falls man abrutscht.. Und Maulschnlüssel nimmt ja auch einiges von der Wärme ab.

    CTC DIY A8 · CTC BIZER · Anycubic Mega Zero · Wanhao Duplicator 7 ─

  • Anzeige:
  • Der Kram kostet nichts. Sollte man auch paar auf der Ersatzbank liegen haben.

    So einen Kopf wie du da hast kriegst du für 10er bei Amazon. Inkl. dieser Isolierung usw.


    Auf wieviel hast du den erhitzt zum Ausbau? Ich mach den auf ~120..140 °C, da während des Ausbus der Nozzle ja der Drucker nicht laufen sollte wegen eventuellen Kurzschlusses an der Heizpatrone, falls man abrutscht.. Und Maulschnlüssel nimmt ja auch einiges von der Wärme ab.

    ja genau, hab ich auch gesehen. kostet halt echt nix ... da ist das Werkzeug um das Gewinde raus zu holen teurer ;)


    Ja, wie du schreibst hab ich's in etwa gemacht... der war auf 120 grad ca und dann halt vom strom getrennt...

    Einfach keine gute Qualität .... aber ich wollte da eh mal ran um das auch besser zu verstehen ... das tue ich jetzt ... hahaha


    Es ist halt ein Projekt zum lernen ... nicht zum auspacken und losdrucken :D

  • Habe von den ganzen Teilen auch immer ein paar als Ersatz liegen. Meist kommt so ein Crash ja immer unerwartet. Die habe ich mir mal als Set zusammen mit Schlüsseln und Silikonsocken gekauft.

    Als neues Heatbreak würde ich gleich ein Ganzmetall Heatbreak (Titan) ohne Teflon Einsatz empfehlen. Habe ich jetzt seit knapp 3 Monaten und keine Probleme mehr gehabt.

  • Als neues Heatbreak würde ich gleich ein Ganzmetall Heatbreak (Titan) ohne Teflon Einsatz empfehlen. Habe ich jetzt seit knapp 3 Monaten und keine Probleme mehr gehabt.

    All-Metal war eins meiner allerersten Modifikationen am Drucker überhaupt...top. Zwei Jahre null Wartung und keine einzige Verstopfung.
    Rüste jetzt auch alle auf Messingblöcke um. Man kann dann schneller fahren. Vor allem wenn man größere Durchmesser und 50W Patrone einsetzt ;) Da bleibt die Temperatur extrem konstant und durch die erhöhte Masse hat man halt mehr Reserven wenn man mal zwischendurch was massiveres rausgepresst werden muss.


    Das mit Titan muss denke ich nicht sein. Leitet halt etwas schlechter wärme weiter - ja. Kenne ich von meinen Töpfen. Aber so extrem ist das nicht. Ein besseres gebläse oben (ich nutze Gebläse - keine Lüfter) ist wichtiger als ein besseres Heatbreak.

    Ds Problem bei Titan ist ja, dass die Wärme dann auch schlechter zu den Kühlrippen kommt bzw. von diesen abgeleitet. D.h. die Wärme verteilt sich eher innerhalb des Heatbreaks. Würde behaupten, dass die normalen ab Anfang Kühlrippe stärker nach oben hin abkühlen (prozentual) als jetzt das titan. Und für den Preis eines aus titan gibts ja fünf normale all-metal threads :D ..oder ein anständiges Sunon-Gebläse.

    CTC DIY A8 · CTC BIZER · Anycubic Mega Zero · Wanhao Duplicator 7 ─

  • Ds Problem bei Titan ist ja, dass die Wärme dann auch schlechter zu den Kühlrippen kommt bzw. von diesen abgeleitet. D.h. die Wärme verteilt sich eher innerhalb des Heatbreaks. Würde behaupten, dass die normalen ab Anfang Kühlrippe stärker nach oben hin abkühlen (prozentual) als jetzt das titan. Und für den Preis eines aus titan gibts ja fünf normale all-metal threads ..oder ein anständiges Sunon-Gebläse.

    Das stimmt allerdings. Die Titan Hotbreaks sind recht teuer. Hatte das zusammen als Set mit dem E3D V6 Hotend gekauft. Den Vergleich zu anderen Allmetall Hotbreaks hatte ich noch nicht.

    Die Wärmeabgabe zum Külkörper hin finde ich jetzt doch nicht so übermäßig wenig. Ohne ständig laufenden Lüfter wird der Kühlkörper schon ordentlich warm.

    Ich bastel mir gerade einen Dual Druckkopf mit einem Chimera Hotend. Das hat normale Allmetall Hotbreaks. Mal schauen ob man einen Unterschied bemerkt.


  • Ds Problem bei Titan ist ja, dass die Wärme dann auch schlechter zu den Kühlrippen kommt bzw. von diesen abgeleitet. D.h. die Wärme verteilt sich eher innerhalb des Heatbreaks. Würde behaupten, dass die normalen ab Anfang Kühlrippe stärker nach oben hin abkühlen (prozentual) als jetzt das titan. Und für den Preis eines aus titan gibts ja fünf normale all-metal threads :D ..oder ein anständiges Sunon-Gebläse.

    Die schlechtere Wärmeleitung, vom Block weg zum Kühlkörper, ist ein entscheidender Vorteil vom Titan Heatbreak. Damit kann durch weniger Heizung, mehr Energie (Hitze) auf die Düse übertragen werden, da weniger vom Kühlkörper verheizt wird. Desweieren steigt die Hitze weniger nach oben, wodurch das Material nicht zu weit oben schon schmilzt.
    Aber der Vorteil von Titan zu Edelstahl ist nominal.
    Allerdings sind die Titan Heatbreaks meist besser gearbeitet und innen glatter (poliert) was der eigentliche Vorteil ist.

  • Anzeige:
  • Die schlechtere Wärmeleitung, vom Block weg zum Kühlkörper, ist ein entscheidender Vorteil vom Titan Heatbreak. Damit kann durch weniger Heizung, mehr Energie (Hitze) auf die Düse übertragen werden, da weniger vom Kühlkörper verheizt wird. Desweieren steigt die Hitze weniger nach oben, wodurch das Material nicht zu weit oben schon schmilzt.
    Aber der Vorteil von Titan zu Edelstahl ist nominal.
    Allerdings sind die Titan Heatbreaks meist besser gearbeitet und innen glatter (poliert) was der eigentliche Vorteil ist.

    Ja das nur theoretisch. Ich würde sagen dass ne 1 € Socke mehr an Wärme bringt als das Heatbreak...


    Wärmeleitfähigkeiten (bei 20°C) :
    Titan = 16

    Edelstahl V2A = 21
    Stahl = 46,5
    Aluminium = 205 (bei 200°C)


    D.h. Edelstahl leitet 1/10tel Schlechter Wärme als Aluminium, was schon extrem ist. Die paar Prozente mehr durch Titan dürften bei dem Materialquerschnitt des Heatbreaks (Flaschenhals) kaum eine Rolle spielen.
    Es leitet 1/4 schlechter. D.h. theoretisch 76 statt 100 °C beim Kühler oben, wenn sich die Wärmeleitfähigkeit so lienar auf die Temperatur auswirken sollte. Bzw. 57 statt 75°, wenn die Temperatur da nicht so hoch sein sollte.

    CTC DIY A8 · CTC BIZER · Anycubic Mega Zero · Wanhao Duplicator 7 ─

  • Hallo zusammen.


    ich hab jetzt einen neuen extruder, ein neues hotend, neue nozzle, neues heatbreak und leider ein neues / altes Problem.

    Da es aber ein anderes Thema ist mach ich mal nen neuen Thread auf, dann kann man das im Forum besser zuordnen/suchen falls jmd mal später auch das Thema hat.


    Danke für die vielen hilfreichen Tipps aber zu dem Thema hier... Das Lexikon hat mir hier auch beim beschaffen (und verstehen) der Teile sehr geholfen!


    :thumbsup:

    The post was edited 1 time, last by ascju ().

    • Gäste Informationen
    Hallo. Gefällt Dir dieses Thema im CTC-Forum und du möchtest etwas dazu schreiben? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.


Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.