Nach Umbau auf BL - Touch druckt mein Anet A8 Clone nur noch in die Luft

  • Einen guten Abend in die Runde

    Nach dem mein Anet A8 Clone ne ganze Weile wirklich super gedruckt hat habe ich ihm einen BL Touch spendiert, seit dem geht nichts mehr:/.

    Ich kann in Marlin einstellen was ich will, mit g29 levelt er ganz normal aber drucken tut er in der Luft.

    Kann mir da jemand von euch Experten weiterhelfen?

  • Du musst im Druckermenü unter Konfiguration den Sondenversatz einstellen, Also den Versatz Messpunkt vom BL-Touch zur Nozzle.

    Z-Achse auf 0 fahren X,Y am besten auf Bettmitte. Dann mit einem Stück Papier den Sondenversatz justieren bis das Papier sich noch herausziehen lässt. Den Wert dann über das Menü speichern.

    Den Sondenversatz kannst du dann auch noch live direkte beim Drucken nachjustierten.

  • Hallo,

    und sorry für die späte Rückmeldung.

    Ich fürchte ich habe da ein anderes Problem der Drucker macht Homing und alles ganz normal nur wenn er zum Nullpunkt um den Druck zu starten kreischen die Schrittmotoren und die Z-Achse bleibt stehen. Deshalb denke ich fährt er die Höhe nicht an. Gibt es dafür ne Lösung ich habe schon in der Firmware als auch im Slicer die Geschwindigkeit eingestellt aber die scheinen gar nicht zu greifen.

    Könnt ihr mir bei diesem Problem behilflich sein?

  • Das hört sich fast nach einem mechanischen Problem an. Hast du mal geschaut, ob die Z Achse sauber läuft? Steht die X Achse gerade und welchen Wert hast du beim Sondenversatz in der config von Marlin eingetragen? Ich habe da 0 eingetragen, damit im ungünstigen Fall die Nozzle nicht auf´s Druckbett aufsetzt.

    Die Geschwindigkeiten hatte ich für das ABL nicht verändert.

  • Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

    Nein mechanische Probleme kann ich eigentlich ausschließen weil wenn ich homing ausführe funktioniert alles ganz wunderbar.

    Nur wenn er einen Druck starten will und zum Nullpunkt Richtung Bed fahren will fangen die Stepper wie wild an zu kreischen und zu zittern und bewegen sich nicht.

    Bin echt ratlos?(

  • Anzeige:
  • Ja händisch anfahren funktioniert drucken tue ich von der SD Karte.

    Den Z-Versatz hab ich noch in Marlin drin.

    Wenn ich den Druck pausiere und manuell zum Nullpunkt fahre geht alles wie es soll.

  • Danke schonmal im Voraus das Z-Probe Offset kann ich checken wenn ich wieder zu Hause bin heute, ebenso ob die Babysteppings in der Configuration_adv.h.


    Könnte das mit den Babysteppings was zu tun haben wenn die aktiv wären?

  • Anzeige:
  • Allgemein sind die Babystepps wohl auch dafür notwendig, dass man die Z Achse ins Minus fahren kann also den Versatz zwischen Sensor und Nozzle ausgleichen kann.


    Ich bin beim Einrichten des ABL nach diesem Video vorgegangen. Ist dort alles super erklärt und hat bei mir auch gleich Problemlos funktioniert.


  • Anzeige:
  • Hallo,

    vielen vielen Dank für deine Mühe das sieht jetzt schon viel Besser aus und es liegt definitiv an der Geschwindigkeit der Z-Achse.

    Allerdings hätte ich noch ne Frage die Z- Geschwindigkeit war vorher in der Firmenware 12 jetzt steht sie bei 8 was noch bisschen zu schnell ist. Wenn ich den Wert über das Display auf 4 reduziere funktioniert das perfekt. Nur finde ich den Punkt in der FW nicht wo ich den Wert anpassen kann.

    Da irgendwie der Wert übers Display nicht gespeichert wird.

  • Anzeige:

Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.