Heimkino

  • Hey Leute,

    ich wünsche mir schon seit langem ein Heimkino und hab auch schon eine tolle Popcornmaschine. Jetzt stehe ich vor der Entscheidung, welches Heimkinosystem ich mir hole. Hat jemand damit schon Erfahrungen? Ich versuche mir jetzt mit verschiedenen Webseiten ein möglichst gutes Bild von Heimkinosystemen zu bilden, beispielsweise: https://www.heimkinoheld.de/heimkinosystem-test/. Welche Erfahrungen habt ihr schon gemacht?

  • Hi,


    ich "durfte" vor paar Monaten bei meiner Partnerin ausziehen

    und hab daraufhin in meiner Wohnung dann auch sowas direkt umgesetzt.


    Alles mit gebrauchten Zeug:


    - meinen 20Jahren alten Onkyo 5.1 ersetzt durch einen Neueren (10Jahre alten Onkyo 5.1 TX-NR509) [50€]

    - meine altes Canton MX10 5.1 System weiter benutzt

    - gebrauchten HD Tuner von Schwaiger [15€]

    - Guten gebrauchten FullHD Beamer HC 4900 [100€]

    - als ZweitGerät einen gebr. LED-Beamer [30€]

    - HDMI Kabel 10m + mehrere Kurze [15€]

    - ein HDMI-Umschalter [10€]

    - eine gebrauchte RahmenLeinwand neu aufgezogen und gespannt 275x165cm [50€ + 20€]


    Bin sehr zufrieden mit allen Komponenten

    außer mit dem LED Beamer ?(


    Wenn man kein großes Geld aus geben will, ist man meist mit gebrauchter Technik gut bedient.

    Bei der Nutzung ändert sich nach einiger Zeit die Häufigkeit wie oft man das ganze Gedöns einschaltet.

    Es wird letztlich immer seltener...

    Mit tausenden Euros wäre es doch etwas schade, drum.

  • Anzeige:
  • Bei der Nutzung ändert sich nach einiger Zeit die Häufigkeit wie oft man das ganze Gedöns einschaltet.

    Es wird letztlich immer seltener...

    Mit tausenden Euros wäre es doch etwas schade, drum.

    Kann ich nur bestätigen, meine Surroundanlage benutze ich vielleicht nur noch 10 mal im Jahr.

    Musik höre ich viel und täglich. Am liebsten über eine Vintage Stereo Anlage von Grundig RPC 300 von 1977 die ich mal für 15 Euro gekauft habe. Die Einfachheit und den guten Klang finde ich super.


    Schwerpunkt beim Kauf würde ich jedenfalls immer auf die Boxen legen.

  • Quote

    Was wäre das für einer? Diese billigen Mini-Beamer aus China mit <1024 Pixel Auflösung?


    ja billigster LED-Beamer China Markenlos

    mit nativen 800x 480 und DownScaler von 1920x1080

    HDMI, 2xUSB, SD-Card, KopfhörerAusgang, manueller Focus, und leichte TrapezKorrektur;

    Vermutlich mal um die 120€ neu um 2017


    Mit diesen Eckdaten gibt es zich Billig Modelle, teilweise gar ohne ScharfStellung und noch weniger Funktionen


    Die Linse schafft nicht das ganze Bild scharf zustellen, richtig Scharf entweder außen oder innen.

    Die anderen Bereiche dann immer matschig.

    Taugt maximal im Dunkeln zum Draußen mal ein Fußballspiel zu schauen, wenn einem da Details egal sind.


    Die (günstigen) LED-Beamer haben eine sehr laute Kühlung um die günstigen Komponenten vorm Schmelzen zu retten. Meist ist ein sehr kleiner und sehr schnell laufender RadialLüfter verbaut.

    Mein Gerät war von einem Bastler, der schon versucht hat den Radial- durch einen sehr großen AxialLüfter zu ersetzen. (mit größeren selbst gedruckten Bauteilen ) Das war aber nicht erfolgreich und ich hab bisher auch nicht die Muse aufgebracht das wirklich weiter zu verfolgen. Darum ist gerade der orig. RadialL. wieder verbaut. Aber so eben übelst laute Gurke.


    meiner war dieses Gerät

    siehe hier : https://www.ebay-kleinanzeigen…ector/1459140390-175-8988


    ...

    Mit meinem ordentlichen Mitsubishi HC 4900 hingegen bin ich seeehr zufrieden.

  • ja billigster LED-Beamer China Markenlos

    mit nativen 800x 480 und DownScaler von 1920x1080

    HDMI, 2xUSB, SD-Card, KopfhörerAusgang, manueller Focus, und leichte TrapezKorrektur;

    Vermutlich mal um die 120€ neu um 2017

    Die (günstigen) LED-Beamer haben eine sehr laute Kühlung um die günstigen Komponenten vorm Schmelzen zu retten. Meist ist ein sehr kleiner und sehr schnell laufender RadialLüfter verbaut

    Ah.ja sowas dacht ich mir schon bei dem Preis :D Hatte mich selbst umgeschaut wegen Beamer für Auto - statt 10" Tablet. So nen Teil würde ja theoretisch reiche..aber nicht bei der Lautstärke. Dachte weil die LED hätten würden die passiv gekühlt laufen... müsste man wohl selbst bissl tunen bzw. die LED durch eine mit weniger Watt tauschen.
    Ich habe Jahrelang von nem Heimkino geträumt..bau selber seit mittlerweile fast 20 Jahren Lautsprecher (ist kein Dauerhobby..man macht halt alle x Jahre welche). Seit ca. 8 Jahren habe ich anständige High-End Teile in zumindest 3.1 stehen. 7.1 wäre möglich, wenn der Platz da wäre ;)

    Den Traum vom Beamer habe ich vor nem Jahr aufgegeben, als mein 12 Jahre alter 40"er gestorben ist und ein 4K HDR 55" als Ersatz kam (550€ LG). Ohne 4K und ohne HDR macht ein Beamer keinen Sinn. Und bei der Größe die ich da auf 2m Entfernung habe sowieso nicht (dürfte 2,5m Leinwand auf 3,5 m entsprechen..mein Sofa steht echt ca. 1.1..1.2m vom TV weg) :D Fühlt sich an wie mittlere bis vordere Reihe im Kino.
    4k Beamer sind zu teuer, verbrauchen immer noch seehr viel Strom (der 55"er nimmt sich 50-55 Watt!) und haben keinen Mehrwert, da ich es immer noch abdunkeln müsste usw.. Zudem nutze ich den TV als PC-Bildschirm, an dem ich öfter sitze als am Monitor. Laufzeit von 5 h pro Tag ist "normal".. das wäre mit Beamer auch nicht möglich.
    Ich habe über 10 Jahre vom Beamer geträumt und nie gedacht dass TVs mal so groß werden können, dass man die gar nicht vermisst :)

    CTC DIY A8 · CTC BIZER · Anycubic Mega Zero · Wanhao Duplicator 7 ─

  • Naja, dem 4k und auch dem HDR konnte ich noch nicht soviel abgewinnen.

    Hab bei mir meinen alten FullHD 3d Philips 46" TV ( darum die HDMI-Weiche vorm Beamer ) und bin mit dem zufriedener, als mit meinem 65" Panasonic 4K HDR TV (1500€ ) der nun noch bei der Ex steht.

    Was sicher auch dem Umstand geschuldet ist, daß es eh wenig 4k Content gibt.


    Mein TV dient auch als 3.Monitor genauso wie früher mein alter Löwe mit Röhre und VGA-Eingang.


    Ein größeres Problem beim Beamer ist eben auch die verfügbare Projektionsfläche.

    Die Rollos sind zwar praktisch, erzeugen fast immer irgendwo Verzerrungen.

    Daher hab ich auch ein fest installierte Projektionswand, welche sich aber an den Gegebenheiten orientieren muß. ( bei mir übern Sideboard und damit schon etwas zu hoch für bequemes schauen )

  • Anzeige:
  • 4k? -> Netflix (4k + hdr), teilweise Amazon Prime auch...dann Windows 10 = HDR @4k. Somit auch alle Games in 4k und 3D Design natürlich auch in 4k, was mehr spass macht...Antialiasing kann man sich bei den meisten Sachen dann auch sparen bei der Auflösung ;)

    OK..ich hab hier aber auch ne 2020er 6-kern (12 thread) i5-K CPU + RTX 2060 Grafikkarte..da läuft halt alles auch in 4k problemlos.


    Rollo würde ich nie machen. Habe den Sinn nicht verstanden. Ständig hoch und runter...ist doch sowieso weiss wie die wand - kann dann auch gleich die ganze zeit da bleiben :D man stellt es ja nicht mitten in raum sondern hat es ja normalerweise vor der wand, die sowieso leer bleiben muss...

    CTC DIY A8 · CTC BIZER · Anycubic Mega Zero · Wanhao Duplicator 7 ─

  • Ahso...Youtube, eigene 4K-Videos der Actoincam, Fotokamera und jetzt der Drohne...und natürlich super für Fotobearbeitung! Statt nur 2 Megapixel ganze 8 Megapixel die man gleichzeitig sieht. Das macht ne Menge aus.

    CTC DIY A8 · CTC BIZER · Anycubic Mega Zero · Wanhao Duplicator 7 ─

  • Nun die Youtube-Chanels die ich schaue haben meist kein 4k Equipment.

    Die Abo-Dienste müßen monatlich bezahlt werden..und auch da ist 4K nicht unbedingt 4k Material.

    eigentlich nicht mal mehr HD+ nutze ich. Also max ÖffR in HD ( da meist ja auch nicht FullHD gesendet ).

    Schade find ich daß Stereoskopische TV Geräte und auch solche Film-Produktionen stark zurück gegangen sind.


    Rollo Leinwand hat natürlich Sinn, wenn man einfach keinen Platz hat oder schräge Wände. Dann hängt das Rollo zwar weiter im Raum, aber auch wie du schon anführtes dann wirkt es auch Größer durch niedrigeren Sitzabstand.


    An HDR Content hab ich bisher auch noch nix brauchbares gesehen.

    Es wird fast immer nur für stärkerer Farbwirkung benutzt und verfehlt fast immer eine gute Ästhetik.


    Meine InternetLeitung ist zwar mitlerweile 6Mbit, aber selbst Leute mit 100 000 Leitung sind unzufrieden.

    Es ist halt eine Maßlosigkeit die von Kommerz angetrieben wird, meist ohne größeren Mehrwert.

    Mein Handy kann 2400x____ aber ich nutze es mit 1200x____ spart Strom und sieht nicht schlechter aus


    Man muß auch dieses immer höher, schneller weiter nicht überall mit gehen. Einfach mal zufrieden sein ist da erfüllender.

    Sein eigenes Maß finden und genießen,

    statt auf Neueres zu schielen und das "haben wollen" Gefühl sich aufdrängen zulassen.

  • ja das sind die Unterschiede...bei mir sind bei Youtube die meisten in 4k - und die die es nicht sind werden auf 4k hoch skaliert, was definitiv besser aussieht als reines FullHD.
    Das bringt sowas bei alten Filmen auf DVDs was wie z.B. Stargate SG1. Der aktuelle Fernseher hat eine ziemlich gute Entrauschung + Superresolution-Funktion. Bringt Details hervor die man in FullHD bei den Filmen nie sehen würde :)

    Privatfernsehen kenne ich seit 2010 nicht mehr. Zu viel Scheiß was die zeigen und zu viel Werbung (die Jahre davor fast nur Dokus Abends geschaut). Mittlerweile bestehen die nur noch aus Werbung, wie ich mitbekommen haben.
    NetFlix in 4k kostet gerad emal 15 €, was verglichen mit Sky extrem wenig ist. Das sind 50 Cent pro Tag für durchschnittlich 2-4 h Unterhaltung. Da ist Kino, wo ich auch nicht mehr hinbrauche bei der Bildgröße und dem Ton, um Faktor 50 - 100 höher. Zudem das auch für vier Personen ist. Meine Schwester, welche nicht viel Geld hat, schaut über meinen Account und meine Eltern ebenfalls + ein Kumpel.

    Ich habe seit zwei Jahren 50 Mbit. Davor viele Jahre 16 Mbit. 20-25 werden benötigt für 4k HDR.
    HDR ist nicht einfach nur irgendwas mit Farben. Das hat eher was mit Kontrast als mit Farben zu tun bzw. dem Kontrastumfang. Es müsste her LDR heißen bzw. ToneMapping. Die Technik wende ich bei Fotografie seit vielen Jahren an. Die Filme wirken ultraplastisch und realistisch mit HDR. Wenn du wen mit Netflix kennst: lass dir mal z.B. Witcher oder Cursed in 4K + HDR zeigen... ;)

    Ja durch 4k ist 3d verdrängt worden. Ich hatte vor paar Jahren einen 144 Hz beamer angedacht für 3d. Das ist aber nun weg, da 4k + 3d schwierig ist. Mein TV kann z.B. "nur" 60 Hz. Für 3D müsste der mindestens 120 können.
    Es ging schon immer um besser/schneller/größer :D Altes kaputt - neues rein. Wer sich jetzt FullHD kauft zahlt drauf. Die 4k TVs kosten an sich das selbe und sogar weniger, vor allem wenn es größer sein darf. Und die machen auch aus alten Film ein Erlebnis durch die Hochskalierung, falls man gar nichts in 4k hat.
    War für früher mit FullHD - PAL Filme wurden auf FullHD skaliert, geglättet und geschärft und sahen viel besesr aus. Das ist jetzt halt nach ~15 Jahren wieder so.

    CTC DIY A8 · CTC BIZER · Anycubic Mega Zero · Wanhao Duplicator 7 ─

  • Naja, im privaten TV läuft mittlerweile weniger Werbung als zwischen den meisten Youtube-Videos !

    TV-Programm läuft ja auch eher neben her. Zum Filme schauen nehme ich mir zu wenig Zeit, wäre schade um die vergeudeten Monatsbeiträge.

    Hab mal von 2000 bis 2008 Premiere Abo gehabt und genau 0 Filme dort gesehen.

    In dem ZeitRaum zweimal vorgehabt, aber jedes mal brauchtes es Anrufe und Freischaltungen bis der Receiver wieder ein entschlüsseltes Signal hatte. War mir zu nervig. (Ja ich weiß daß dieser Aufwand heutzutage nicht mehr nötig ist )

    Trotzdem für 2Filme wär/war das einfach zu teuer gewesen :-D


    Am Beamer seh ich meist BlueRay, DVD und Youtube, seltener TV-Programm.


    HDR ist ja im Prinzip fast immer künstlich erzeugt,

    da weder die meisten Aufnahme-Geräte noch die Wiedergabe-Geräte tatsächlich mit so einer DatenTiefen was anfangen können. (mehr als 3x 10bit is meist nich )

    Vermutlich hat man bzw ich eben häufiger den Eindruck wie weit daneben die Bilder dann durch auch liegen.

    Denn selbst das Menschliche-Auge hat diesem Umfang nicht. Die Augen passen sich der Umgebungshelligkeit an und haben daher beim Bick in die Welt ebenso einen geringen DynamikUmfang als es mit künstlichem HDR/LDR möglich ist.

    Der gespreizte DynamicUmfang bei Videos und Bildern macht sich bei der Ausgabe häufiger im größeren FarbUmfang bemerkbar. Und beim RunterRechnen auf das AusgabeGerät wird so manches "versaut".

    Den KontrastBereich des Ausgabe-Gerätes bei Hell und Dunkel kann HDR zwar nutzen, aber auch nicht weiter strecken.


    Meine TV, Beamer, Monitor stelle ich auf eine Natürliche Wiedergabe ein. Meist mit manuellen Anpaßungen.


    Ich kenn auch Leute mit HDR-4K TV ( mit >1000nits ) + Beamer + Atmos zertifizierten SoundSystem und zusätzlichen riesigen passiven ResonanzKörpern im Raum..

    Ganz toll ! aber nicht mein Fall. :-D

    Die Deutsche Serie "Dark" sah in 4k und HDR halbwegs brauchbar aus...

    vieles andere aber eher zu bunt und hatte nix mit realen Sehen zutun.

    Wäre vielleicht für Avatar oder andere kunderbunte Scifi-Welten ok...

  • Anzeige:
  • Das Problem mit Sky hatte ich auch! :D Jahrelang dabei..und iwie immer das selbe da. Und dazu die festen Uhrzeiten.
    Ich schaue meistens Serien. Filme seltener. Wird immer hin und her gewitches zw. Youtube/Netflix/Amazon Video - je nach worauf ich gerade Lust habe. Nicht jeder hat das selbe im Programm.
    Youtube-Werbung ist selten. Zumindest bei dem was ich schaue. Da habe ich alle 1-2 Stunden 5 Sekunden Werbung die ich wegklicke. Kann man nicht vergleichen mit Privat-TV wo ich dann alle 20? Minuten 5 Minuten Werbun drin habe. Ich bin damals fast ausgerastet. Da zahle ich seehr gerne 15 € im Monat für Werbefreies Programm.

    Das HDR der HDR-Inhalte ist nicht künstlich. Es sind Bilder in 10 Bit je Farbkanal - und man sieht es deutlich im Vergleich zu normalen Programmen (Netflix/Youtube/Spiele). Der Fernsehchip muss das Signal verarbeiten können. Wäre das künstlich dann öknnte man das ja in jeden TV einbauen. Man kann aber kein Nicht-HDR-Bild einfach so in HDR in der Qualität verwandeln. Kenne ich von Fotos her. Ohne Mehrfachbelichtung geht sowas nicht.
    Kannst ja einfach bei Youtube HDR-Testvideo starten..solltest ein kontrastarmes, meistens total überbelichtetes und farbverfäschtes Bild sehen :) So gings mir mit dem alten TV ;)

    "Denn selbst das Menschliche-Auge hat diesem Umfang nicht. Die Augen passen sich der Umgebungshelligkeit an und haben daher beim Bick in die Welt ebenso einen geringen DynamikUmfang als es mit künstlichem HDR/LDR möglich ist." - Riichtig!! Deshalb gibts die Technik jetzt, damit 1. das Filmmaterial den Dynamikumfang überhaupt unterstützt und 2. damit das HDR-untestütze Gerät dieses Material "komprimiert" und für den Menschen auch sichtbar macht! :D Es ist ja nicht für da Gerät, sondern für unser Auge..
    Der Mensch kann, soweit ich mich richtig erinnere, mehr als 1,5 Milliarden Farben unterscheiden. Die 1,67 Mio. bei 24 Bit bzw 3x8 Bit reizen uns nicht komplett aus. Bei HDR mit 10 bit sind es ~1 Milliarde Farben. Dolby Vision sogar fast 70 milliarden Farben dank 12 Bit (wobei es da eher um höhere Dynamiksprünge hell/dunkel geht als Farben)

    Mein TV wird jetzt noch ergänzt durch DIY-Ambilight mit nem Arduino und 5 Metern RGB-LEDs...damit wird die gasamte Wand + Decke hinterm TV passend zum Bildinhalt ausgeleuchtet, was den Fernseher einiges größer scheinend lassen dürfte..zudem ist der Effekt selbst ja schon genial wenn das blau des Himmels aus dem Film tatsächlich von oben im halben Zimmer scheint.
    Das ist auch bei Leinwänden empfehlenswert. Vergrößert das Bild virtuell auf das mehrfache bzw. es ist ein ganz anderes Erlebinis, wenn das halbe zimmer zum Inhalt passend "mitleuchtet." Geht natürlich nur wenn die Wand weiß ist - sonst wirkt es nicht.




    "vieles andere aber eher zu bunt und hatte nix mit realen Sehen zutun." - das liegt an den TV-Usern, die zu 99% immer vieeeel zu falsche Farben einstellen und nicht an HDR...!!! Kenne ich von meinen Eltern, wo der Farbregler bis 50% + 50..100% Kontrast auf Stadardeinstellung drauf kommt....

    Ich stimme mein TV immer "natürlich" ab. Meistens haben die ausgeliefert mit zu hohem Kontrast und Farben soviel zu kalt abgestimmt. Und am PC ist der sowieso hardwarekaliberiert für die Fotobearbeitung.

    CTC DIY A8 · CTC BIZER · Anycubic Mega Zero · Wanhao Duplicator 7 ─

Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.