XY-Achse rattert nach Druckstart

  • Ahoi Leute,


    mein Drucker macht mich wahnsinnig!!!;(;(;(

    Seit kurzem fangen die xy-Achsen an zu stottern/rattern sobald der Druck beginnt.


    Wenn ich die Achsen manuell bewege (oder per Hand) alles Butterweich (manuell gesteuert über CURA/Repetier/pronterface). Egal welche Geschwindigkeit ich einstelle. Schnell, langsam, vor und zurück alles super. Aber sobald der Druck beginnt, rattert es wie ein Maschinengewehr.

    Ich lade nachher Videos und ein paar Infos zum Druck hoch.


    Vielleicht hat jemand eine Idee an was es liegen kann.


    Danke.


    Pepito

  • Rattert mit oder ohne sich zu bewegen?

    Normalerweise ist es zu geringe Spannung der Riemen. Per Hand bekommst du es nicht mit der Kraft+Geschwindigkeit bewegt wie der Motor, durch welchen der Riemen rutscht, wenn der loslegt. Da musst du schon ordentlich Gas geben um das zu simulieren ;)


    Das andere könnte sein dass der die Endpunkte nicht erkennt und versucht über die Ränder hinauszufahren...das Endet am Durchrutschen, da er versucht weiter zu fahren als er kann. Rattert der also beim HOMEN oder wirklich DRUCKEN?

  • AlphaRay

    Danke für die Antwort.

    Es rattert wirklich beim Drucken. (heute Abend gibt es noch ein paar Videos und Bilder)


    Das ich das per Hand nicht nachgestellt bekomme, ok. Aber mich wundert, dass ich es auch nicht nachgestellt bekomme wenn ich die Achsen per Software bewege.

    Egal welche Geschwindigkeit es funktioniert einwandfrei.

    Ich habe auch schon versucht via GCODE das Problem nachzustellen.

    G28 - kein Problem

    G29 - kein Problem (ich habe einen 3D-Touch verbaut)

    Teilfahrten aus der generierten Datei - kein Problem

    Das Hotend war bei all meinen Tests auf 215 C vorgeheizt.

    Ich habe mir auch schon gedacht, dass evtl. zuwenig Strom fließt wenn alles an ist.

    Per Repetier habe ich auch schon einen "Dryrun" laufen lassen, selbst dann passt (zumindest offensichtlich) alles.


    Erst wenn ich sage "Drucke" (kein Dryrun) fangen die Probleme an.

    Man merkt das sofort beim "Homen". Dann wird die x-Achse in Schüben bewegt und nach dem "Homing" fängt das gerattere an.


    Vielleicht Anmerkungen zum Board:

    Es ist ein ANET 1.0 Klon (12V).

    Hmmm... da fällt mir gerade ein. Ich habe vor kurzem in der Firmware (von TH3D) bemerkt, dass dort nicht das ANET 1.0 Board eingestellt war sondern BOARD_MELZI_CREALITY.


    Vielleicht macht das den Unterschied?


    Grüße


    Pepito

  • Anzeige:
  • Servus beinand,


    also, ich habe den Fehler gefunden. Bei aktiviertem LINEAR_ADVANCE, egal welcher K-Wert, fängt die XY-Achse an zu Rattern! Des LINEAR_ADVANCE habe ich erstmal ausgemacht.

    So, und wie es der Teufel will, war das Rattern gestern Abend auch gar nicht mehr sooo schlimm aber immer noch (für die Druckqualität) störend!



    mit Rattern:

    ohne Rattern:


    und entschuldigt mein Druckbett!:S Ich habe es nach den Videos mal ordentlich sauber gemacht. Die dicken Rillen sind Kleber und nicht das Druckbett selbst!:D8)


    So jetzt frage ich mich nur noch, warum ich mein aktuelles Filament (PLA) mit 250 Grad Celsius Drucken muss bevor das Extruderklickern weggeht. :!::?::!::?:

    The post was edited 2 times, last by pepito84 ().

  • So jetzt frage ich mich nur noch, warum ich mein aktuelles Filament (PLA) mit 250 Grad Celsius Drucken muss bevor das Extruderklickern weggeht. :!::?::!::?:

    Der Reihe nach - da ich von falscher Temperaturanzeige ausgehe:


    - Kabel Heizpatrone + Temperatursensor prüfen (raus + rein)

    - wenn Kabel Heizpatrone über SSR, dann dort die Drähe mal raus und neu anschrauben

    - Temperatursensor "locker" im Heizblock bzw. zu wenig Kontakt

    - Temperatursensor defekt

    - Heizpatrone defekt


    Hm..das sollte es gewesen sein.

  • Das ist übrigens das Ergebnis! Die Narben sind Infill. Infill für das nächste Teil auf 0 gestellt. Die Teile brauchen kein Infill;).


    EDIT: Ich habe die Werte für den Infill overlap korrigiert. Jetzt passts :thumbsup:


    ok, danke! Checke ich heute Abend gleich mal! Das Hotend ist neu allerdings halt auch nur so ein 15 Euro teil.

  • Ob nun 15 oder 150€ das ist nebensache. Meins hat auch nicht viel mehr gekostet.

    Ich denke mal das der Tempsensor nicht passt zu dem was in der Firmware eingestellt ist !

    Mein PLA drucke ich bei 195 Grad. Beim ersten Test, als ich den Durcker gebaut habe, musste ich auf

    230 Grad gehen bevor es ging. Dann habe ich den Sensor in der Firmware "Marlin" von 13 auf 5 gestellt.

    Siehe da ... nun druckte er bei 195 Grad mit dem selben Fluss und Qualli wie mein anderres HOTEND


    Gruß Ingo

  • Anzeige:
  • Ingo   AlphaRay

    Sorry, das es jetzt so lange gedauert hat!

    Ich habe das Problem gefunden.

    Es war relativ einfach. Ich habe das Hotend auseinander gebaut und wieder zusammen gebaut!

    Das Hotend war nicht richtig zusammen gebaut.

    1. Ich habe dem kalten Ende des Hotends eine ordentliche Portion Wärmeleitpaste verpasst.

    2. Ich habe den Chinalüfter ersetzt durch einen anderen Lüfter.

  • Pertfekt, wenn jetzt alles läuft ist doch TOP.

    Bei dem 5 und 13 meinte ich einstellung bei Marlin vom NTC

    5 : 100K thermistor - ATC Semitec 104GT-2/104NT-4-R025H42G (Used in ParCan & J-Head) (4.7k pullup)

    13 : 100k Hisens 3950 1% up to 300°C for hotend "Simple ONE " & "Hotend "All In ONE"

    • Gäste Informationen
    Hallo. Gefällt Dir dieses Thema im CTC-Forum und du möchtest etwas dazu schreiben? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.


Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.