Eure Erfahrungen mit günstigen PLA-Filamenten

  • Hallo liebe Community,


    mich würden mal eure Empfehlungen interessieren, welche PLA-Filamente ihr so nutzt.

    Vor allem geht es mir um den Preis einstieg.


    Hab schon einige Marken durch uns feststellen müssen, dass jedes Filament irgendwie in andere Qualität druckt.

    Das bester Ergebnis habe ich bis jetzt mit Patona erzielt.


    welche nutzt ihr und welche würdet ihr empfehlen?

    Der 3D Drucker lehrte mich folgendes...


    "Der Teufel steckt im Detail" :thumbsup:

  • Hi,

    nun selbst unterschiedliche Farben bei selben Hersteller und selben Produkttyp

    können sehr unterschiedliche Parameter benötigen.


    Auch dann wird bei nahzu optimalen Einstellungen nicht unbedingt die gleiche Oberflächengüte erzielt.


    Mit den günstigsten OWL- PLA Filament A Ware (ab 14€/kg ) drucke ich ausreichend gut für funktionelle Dinge wie Halterungen oder Adapter.

    OWL PLA B Ware kann ich hingegen nicht empfehlen... (10€/kg)


    Für Dinge die auch gut aussehen sollen nehm ich lieber ICE Filament Explore PLA (22€/kg)

    https://filament-test.com/pc-t…nts-pc-abs-filament-test/

    oder Pulox PLA (ca 20€/kg).

    https://filament-test.com/pla-…lox-3d-pla-filament-test/

    - mit CTC A6 Pro B zwischen Säge, Hammer und BohrMaschine -

  • Also ich habe sehr gute erfahrungen mit dem Filament von OWL gemacht.

    Ob PLA, PetG oder auch ABS.

    bei mir funktionieren diese alle prima.

    Habe auch mal teueres von eSun probiert, damit habe ich aber keine besseren Ergebnisse hin bekommen.

    Gruß

    Dietmar

    CTC Bizer Dual

    Simply3d

  • Ich hab noch nicht viele Hersteller getestet.
    mit PETG von Devildesign, bin ich sehr zufrieden.
    Mit 10€/kG PLA von Anet-Industries, bin ich auch sehr zufrieden, nur leider finde ich z.Zt. niemanden, der es im Verkauf hat.
    OWL PLA ist ok, aber die B-Ware ist unter aller S...

  • Bei günstigeren filamenten merke ich nur dass diese öfter "bröseliger" sein. Verglichen jetzt wenn ich das selbe mit Fillamentum PLA und iwas billigerem drucke. Fähren Fillamentum & Co. meistens noch zurückfedern bzw. allgemein Verbiegung gut abkönnen, brechen enige der billige direkt bei leichter belastung (natürlich entsprechend an dünnen Stellen).

    Die OWL Filamente sind für deren Preis erstaunlich gut. Weiterhin empfehlen kann ich deren transparentes PLA, welches von denen wohl selbst entwickelt wurde. Es ähnelt mehr PC als PLA - d.h. es ist extreem widerstandfähig. Gegen Bruch und sogar gegen Schneiden. Mal eben was mit 1mm² mit dem Seitenschneider abkneifen ist nicht so einfach.... nehme ich gerne für sehr dünne und kleine Gehäuse. U.a. weil man reinschauen kann ;)

    CTC DIY A8 · CTC BIZER · Anycubic Mega Zero · Wanhao Duplicator 7 ─

  • Ich benutze nur noch die Produkte von Das Filament weil dort die Qualität immer gleichbleibend ist .Gibt aber nur 800 Gramm Rollen die ca 23€/1000g kosten ,aber das ist es mir wert.Auch habe ich meine Rollenhalter auf deren Maße gefertigt. Hatte mit PLA und PETG von sa keine Probleme beim Drucken .:)

  • Bei günstigeren filamenten merke ich nur dass diese öfter "bröseliger" sein. Verglichen jetzt wenn ich das selbe mit Fillamentum PLA und iwas billigerem drucke. Fähren Fillamentum & Co. meistens noch zurückfedern bzw. allgemein Verbiegung gut abkönnen, brechen enige der billige direkt bei leichter belastung (natürlich entsprechend an dünnen Stellen).

    Da mit dem bröseligen PLA, kenne ich auch, hatte mal noname PLA aus der Ebucht, das war so bröselig, dass es sogar im Bowden gebrochen ist.

  • Mit dem Filament ist das so eine Sache.

    Die Verarbeitung ist auf jedem Drucker anders, da es viele Faktoren gibt, die die Verarbeitung beeinflussen.


    Eine generelle Empfelung kann glaube ich sowieso keiner geben.


    Da hilft es nur selber probieren, probieren und nochmals probieren.

    Wenn man dann ein Filament gefunden hat, mit dem man zufrieden ist, sollte man dabei bleiben.


    Gruß Dietmar

    CTC Bizer Dual

    Simply3d

  • Mit dem Filament ist das so eine Sache.

    Die Verarbeitung ist auf jedem Drucker anders, da es viele Faktoren gibt, die die Verarbeitung beeinflussen.


    Eine generelle Empfelung kann glaube ich sowieso keiner geben.

    Ich empfinde die Unterschiede als Marginal...an sich verstelle ich nie etwas.


    Generell kann man sagen dass:

    - 210 °C

    - 65 °C Heatbed

    - 30mm/sek

    - 100 % Lüfter (natürlich)


    Mit so ziemlich jedem PLA gute Ergebnisse liefern sollte...tut es bei mir zumindest. Und bei mir ist es echt echt bunt durcheinander gemischt - hier ein Großteil meiner Rollen (davon bis auf 3 oder 4 hier alles PLA) wo es funct:

    CTC DIY A8 · CTC BIZER · Anycubic Mega Zero · Wanhao Duplicator 7 ─

  • Leider ist es bei einigen Herstellern so, dass die Qualität von Batch zu Batch, stark schwankt.

    Sehr gute Erfahrungen hab ich mit Proto Pasta Hochtemperaturfestem HT Coffee PLA gemacht, ist aber auch Sauteuer, 1/2kg über 50€.

  • Hatte mir letztens von your Droid PLA+ Filament bestellt ( bei Roboter Bausatz )und habe es mit den gleichen Werten

    Düse 210°

    Bett 60°

    50 mm/sec

    laufen lassen.Der Druck war sogar minimal besser wie mit dem von Das Filament wo ich es sonst bestelle.

    Der preis von 19,95 /Kg ist auch ok.Die maßhaltigkeit ist auch da und da ich noch Gewinde in die Teile geschnitten hatte war ich erstaunt das dieses sich besser einbringen ließ.

  • Naja, zu OWL hatte ich ja schon mal etwas ausführlich geschrieben. Bei denen muss man wirklich aufpassen, was und welche Qualität man bestellt. Einige Sachen laufen von denen wirklich gut, andere machen nur Probleme.


    Wie auch bereits ausführlich geschrieben, schwöre ich seit einigen Jahren auf die Filamente von Sienoc, die ich bei PLA blind ohne Veränderung der Einstellungen (egal ob neue Rolle oder andere Farbe) in alle Drucker packen kann. Das Zeug läuft in allen Druckern mit extrem guten Ergebnissen und das zu einem Preis, der unschlagbar ist. Da ich immer mehrere Rollen ordere, bekommt man Rabatt und so auf einen Durchschnittspreis von circa 15 €/kg.


    Ebenfalls sehr gut ist das Filament von eins3D, wo mich jedoch die Preise stören. Die produzieren auch nicht selber, sondern kaufen Chargen auf, wobei sie aber Wert auf Qualität legen, die immer vorhanden ist.


    Von Roboter-Bausatz das Filament yourDroid ist auch nicht schlecht. Da schlage ich aber nur sporadisch zu, wenn es irgendwelche Sonderpreise gibt. Preise müssen sich dann für das Kilo deutlich unter 15 € bewegen, denn das beste Filament ist für mich eben das von Sienoc zu diesem Preis.

    3D-Drucker:

    CTC Bizer Dual mit MKS-Rumbaboard/3,2" TFT • CTC Bizer Dual Original Mighty Board

    CTC I3 DIY (2 Stück)
    TEVO Black Widow mit BL-Touch

    ANYCUBIC 4Max

    Das neueste Kind im Stall:

    TENLOG TL-D3 Pro (IDEX-Drucker)


    Lasergravierer (Standalonegerät max. Graviergröße 100x100mm)

    Lasergravierer 15 Watt und Mini-CNC-Fräse (max. Arbeitsfläche 200 x 300 mm)

    Folienplotter 375 mm

    Airbrushpistolen von Harder&Steenbeck (Muss ja ein wenig Farbe an die Drucke)

  • Ich kann nur sagen: Nie wieder OWL-Filament. Ich hatte einige Rollen bestellt. Da die ersten OK waren merkte ich erst später, was mit da geschickt wurde (siehe Bild). Mehrere Rollen ABS waren statt 1.75mm an vielen Stellen über die ganze Rolle verteilt weit über 2mm dick. Ergebnis: komplett verstopfte Filament-Zuführung, abgebrochener Druck etc.
    Trotz Nachhaken keine Reaktion von OWL Filament auf meine Beschwerde.
    Ich kann weder das Filament noch den Laden als solchen empfehlen.



    Im Gegensatz dazu das beste Filament was mir bisher untergekommen ist: ERYONE. Absolut sauber gewickelt, gleichmäßig gute Qualität, Null Probleme. Und ich drucke recht viel im eigenen kleinen Unternehmen auch im Kundenauftrag.

    Edited once, last by Martin W ().

  • Ich hatte auch mal so B-Filament das aussah als ob eine Python ein Krokodil gefressen hat. Aller paar Meter massiv dicker, ähnlich wie bei dir.

    Aus reinem Geiz habe ich dann sogar immer mal wieder kurze Schnippsel abgetrennt, aber Spaß macht das nicht.

  • Was ich bereits zu OWL geschrieben hatte: A-Ware in der Regel OK - B-Ware ist komplett in der Tonne gelandet. Bei einer Rolle B-Ware waren richtige Knoten mit 3 mm Durchmesser drin. Ist schon eine Unverschämtheit, so etwas überhaupt noch zu verkaufen.


    Bei mir ist und bleibt Sienoc die erste Wahl. Das Filament hat mich noch nie enttäuscht, egal welche Sorte ich wähle und lässt sich problemlos in ausgezeichneter Qualität drucken. Mein Stammdealer hat gerade eine neue Lieferung aus China erhalten, wo ich mich erstmal wieder mit Silk und PLA+ eingedeckt habe. 4 Rollen bestellen, die fünfte Rolle gratis. Passt!

    3D-Drucker:

    CTC Bizer Dual mit MKS-Rumbaboard/3,2" TFT • CTC Bizer Dual Original Mighty Board

    CTC I3 DIY (2 Stück)
    TEVO Black Widow mit BL-Touch

    ANYCUBIC 4Max

    Das neueste Kind im Stall:

    TENLOG TL-D3 Pro (IDEX-Drucker)


    Lasergravierer (Standalonegerät max. Graviergröße 100x100mm)

    Lasergravierer 15 Watt und Mini-CNC-Fräse (max. Arbeitsfläche 200 x 300 mm)

    Folienplotter 375 mm

    Airbrushpistolen von Harder&Steenbeck (Muss ja ein wenig Farbe an die Drucke)

  • Hola

    zum Thema Filament kann ich nur sagen, dass ich immer wieder erstaunt bin, was für grosse Preisunterschiede es gibt, ich drucke recht viel und bin bis jetzt noch nie am Filament gescheitert. Ich drucke seit September 2016 mit einem CTC DIY dem Sperrholz - Model, am Anfang mit sehr vielen Problemen, aber die Fehler lagen sicher nicht am Filament. im November 2018 habe ich dann den CTC A10 300 x300 x400 gekauft. ich habe stets das günstige Filament gekauft, ich habe grad die letzte Bestellung nachgeschaut, die Rolle PLA kostete bei der Firma (in Spanien ) "HTA3D " 13.18 € plus 21% IVA und Versand 3.22€ ( 2 x 1 Kg Rollen haben gekostet 35.16 € und die Ware wird erst noch an andern Tag geliefert an die Haustüre.


    Was ich in all meinen Jahren gelernt habe ist, keinen Druck beginnen lassen, ohne vorher von Hand den Filamentfluss kontrolliert zu haben.


    ich glaube das ist das A und das O. Wenn nicht ohne grossen Druck eine regelmässige Wurst aus der Düse kommt nicht drucken lassen, den Grund zuerst suchen und den Fehler beseitigen, manchmal genügt es das Filament rausziehen Abschneiden und 2 - 3 kurz stossen und die Düse ist wieder sauber, manchmal braucht es mehr und die Spitze muss mehrmals abgeschnitten werden, weil sich ein Zapfen gebildet hat, das merkt man schon beim schnellen zurückziehen.

    Ich hoffe vielleicht jemanden eine Tip gegeben zu haben, der das noch nicht kannte. Viel Spass


    Euer Alfredo

  • Da magst Du Recht haben, dass es in den wenigsten Fällen am Filament liegt, sondern eher an den "verschlimmbesserten" Maschinen. Aber das Filament von OWL in der B-Qualität ist und bleibt eine Zumutung und da würdest auch Du verzweifeln.


    Was nutzt Dir die beste Hardware, wenn Dein Filament plötzlich im Druck seinen Durchmesser von 1,75 mm auf fast 3 mm ändert. Das passt nirgends mehr durch und in der Düse kommt nichts mehr an. Das ist das Problem bei den B-Filamenten von OWL.


    Bei den Filamenten von Sienoc kostet die Rolle je nach Material und der allgemeinen Preissteigerung zwischen 16,49 € und 21,99 €. Gehen wir mal von durchschnittlichen 18,00 € (Versand ist kostenlos) aus, zahlst Du für 5 Rollen 72,00 €, da die fünfte Rolle kostenlos ist. Das entspricht einem Rollenpreis von 14,40 €. Wie gesagt: Ich nutze zu über 80 Prozent nur noch dieses Filament und das kannst Du mit verbundenen Augen drucken. So wenig Probleme, um nicht zu sagen Null Probleme, hatte ich noch bei keinem Filament

    3D-Drucker:

    CTC Bizer Dual mit MKS-Rumbaboard/3,2" TFT • CTC Bizer Dual Original Mighty Board

    CTC I3 DIY (2 Stück)
    TEVO Black Widow mit BL-Touch

    ANYCUBIC 4Max

    Das neueste Kind im Stall:

    TENLOG TL-D3 Pro (IDEX-Drucker)


    Lasergravierer (Standalonegerät max. Graviergröße 100x100mm)

    Lasergravierer 15 Watt und Mini-CNC-Fräse (max. Arbeitsfläche 200 x 300 mm)

    Folienplotter 375 mm

    Airbrushpistolen von Harder&Steenbeck (Muss ja ein wenig Farbe an die Drucke)

Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.