Eure Erfahrungen mit günstigen PLA-Filamenten

  • Hallo liebe Community,


    mich würden mal eure Empfehlungen interessieren, welche PLA-Filamente ihr so nutzt.

    Vor allem geht es mir um den Preis einstieg.


    Hab schon einige Marken durch uns feststellen müssen, dass jedes Filament irgendwie in andere Qualität druckt.

    Das bester Ergebnis habe ich bis jetzt mit Patona erzielt.


    welche nutzt ihr und welche würdet ihr empfehlen?

    Der 3D Drucker lehrte mich folgendes...


    "Der Teufel steckt im Detail" :thumbsup:

  • Hi,

    nun selbst unterschiedliche Farben bei selben Hersteller und selben Produkttyp

    können sehr unterschiedliche Parameter benötigen.


    Auch dann wird bei nahzu optimalen Einstellungen nicht unbedingt die gleiche Oberflächengüte erzielt.


    Mit den günstigsten OWL- PLA Filament A Ware (ab 14€/kg ) drucke ich ausreichend gut für funktionelle Dinge wie Halterungen oder Adapter.

    OWL PLA B Ware kann ich hingegen nicht empfehlen... (10€/kg)


    Für Dinge die auch gut aussehen sollen nehm ich lieber ICE Filament Explore PLA (22€/kg)

    https://filament-test.com/pc-t…nts-pc-abs-filament-test/

    oder Pulox PLA (ca 20€/kg).

    https://filament-test.com/pla-…lox-3d-pla-filament-test/

  • Also ich habe sehr gute erfahrungen mit dem Filament von OWL gemacht.

    Ob PLA, PetG oder auch ABS.

    bei mir funktionieren diese alle prima.

    Habe auch mal teueres von eSun probiert, damit habe ich aber keine besseren Ergebnisse hin bekommen.

    Gruß

    Dietmar

  • Ich hab noch nicht viele Hersteller getestet.
    mit PETG von Devildesign, bin ich sehr zufrieden.
    Mit 10€/kG PLA von Anet-Industries, bin ich auch sehr zufrieden, nur leider finde ich z.Zt. niemanden, der es im Verkauf hat.
    OWL PLA ist ok, aber die B-Ware ist unter aller S...

  • Bei günstigeren filamenten merke ich nur dass diese öfter "bröseliger" sein. Verglichen jetzt wenn ich das selbe mit Fillamentum PLA und iwas billigerem drucke. Fähren Fillamentum & Co. meistens noch zurückfedern bzw. allgemein Verbiegung gut abkönnen, brechen enige der billige direkt bei leichter belastung (natürlich entsprechend an dünnen Stellen).

    Die OWL Filamente sind für deren Preis erstaunlich gut. Weiterhin empfehlen kann ich deren transparentes PLA, welches von denen wohl selbst entwickelt wurde. Es ähnelt mehr PC als PLA - d.h. es ist extreem widerstandfähig. Gegen Bruch und sogar gegen Schneiden. Mal eben was mit 1mm² mit dem Seitenschneider abkneifen ist nicht so einfach.... nehme ich gerne für sehr dünne und kleine Gehäuse. U.a. weil man reinschauen kann ;)

  • Ich benutze nur noch die Produkte von Das Filament weil dort die Qualität immer gleichbleibend ist .Gibt aber nur 800 Gramm Rollen die ca 23€/1000g kosten ,aber das ist es mir wert.Auch habe ich meine Rollenhalter auf deren Maße gefertigt. Hatte mit PLA und PETG von sa keine Probleme beim Drucken .:)

  • Bei günstigeren filamenten merke ich nur dass diese öfter "bröseliger" sein. Verglichen jetzt wenn ich das selbe mit Fillamentum PLA und iwas billigerem drucke. Fähren Fillamentum & Co. meistens noch zurückfedern bzw. allgemein Verbiegung gut abkönnen, brechen enige der billige direkt bei leichter belastung (natürlich entsprechend an dünnen Stellen).

    Da mit dem bröseligen PLA, kenne ich auch, hatte mal noname PLA aus der Ebucht, das war so bröselig, dass es sogar im Bowden gebrochen ist.

    • Gäste Informationen
    Hallo. Gefällt Dir dieses Thema im CTC-Forum und du möchtest etwas dazu schreiben? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.


Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.