Anfänger mit vielen Fragen...

  • Also ich habe wahrscheinlich den A6 mit verschiedenen Teillösungen wie dem

    dem roten Anet Mainboard und dem Steuerkreuz am Display ( allerdings mit aluplatte und blau Tape.) 76€ eBay

    dazu habe ich mir 3 rollen PLA Filament in Schwarz weis und klar gekauft für 12€ kg


    Hat das Model eigentlich eine richtige Model Bezeichnung?


    die Aufbau Anleitung in englisch ist mal Mist und es fehlten auch einige Erklärungen wo welches Kabel genau hingehört stand auf den Motoren ja nicht drauf... mit Google Übersetzer und einigen Videos hatte ich ihn da soweit und konnte drucken .. nach 3 stunden hab ich dann das druck Bett nivelliert ^^

    und konnte drucken^^ sodastreampetflaschenadapter … :)

    zu meinen Fragen, nach 3 tagen Nutzung hat mir ein bekannter empfohlen so ein mosfet zu besorgen damit ich den Drucker auch mal alleine drucken lassen kann so wegen Brandschutz usw macht das sinn?


    ich habe bei eBay einen Extruder gesehen 2 Filament Öffnungen hat aber über eine düse druckt (Hotend Extruder Hot End V1 0.4mm Dual-Head Düse für 1.75mm Filament 3D Drucker) wollte ich jetzt nicht verlinken … macht sowas sinn oder gibt es da andre Modelle passend zu meinem Drucker ? will möglichst nicht den ganzen Drucker umbauen, noch nicht. ^^


    ich suche noch eine anständige Kostenlose 3d cad Software auf deutsch. Empfehlungen?


    wen ich die düse wechseln will mache ich das wen sie warm ist oder eher kalt?, muss ich den Extruder gegenkontern? Denn einfach rausdrehen geht scheinbar nicht...???


    Lässt sich der Filament Motor um positionieren zb fest am rahmen befestigen weg vom Extruder und mittels eines Rohres oder eines Schlauchs zum Extruder befördern ? beim nachschieben des Filaments scheint die Einheit manchmal zu hüpfen … hat da wer Meinungen oder Erfahrungen zu ?


    gut das wars erstmal ich bedanke mich schon mal und freue mich auf antworten ^^

    :)

  • Willkommen im Forum,

    Wirklich sinnvolle und eindeutige Modelbezeichnungen haben die CTC DIY Versionen leider nicht.

    Theoretisch würde CTC bei einer Supportanfrage die Variante an der Serienummer unterscheiden. Aber ich vermute mal, dass die das auch nicht so genau mitloggen und es selber nicht hundertpro wüssten welche Teile verbaut sind.


    Mossfet Leistungsschalter macht defintiv Sinn. Mindestens für das Heizbett.


    Die Düse sollte sich mit etwas Kraftaufwand auch kalt herausdrehen lassen. Etwas wärmer zb bei > 60° hilft.

    Die vormontierten Komponenten waren meiner Erfahrung nach aber immer eher zu locker als zu fest. Daher kann es sein dass bei dir da schon Filament zwischen Düse und PTFE rausgequetscht ist.


    Düse wechseln siehe zb Ric's Video dazu.

    youtu.be/xAwaw900feg


    Zum Umbau auf Bowden Extruder findest du hier schon einige Threads dazu, sowie sinnvolle Umbauhilfen bei Thingiverse.


    CAD Programme zb FreeCAD oder SketchUp.


    Für Umbau auf mehrfarbiges HotEnd bräuchtest du auf dem Mainboard zusätzliche freie Kanäle und die einzelnen Farben steuern zukönnen.

    Mit deinem AnetBoard wird das so nix,

    ausser du nutzt einen externen Filamentmixer wie ihn zb Prusa anbietet.

    Also wäre ein Wechsel des Boards für das DualHotEnd nötig.

    Zum Umbau von einfarbig zu zweifarbig am DiY findest du schon einen Thread hier im Forum.

  • Drucker: 76 EUR bei ebay deutet auf einen CTC A8 hin


    MOSFET: ist auf jeden Fall sinnvoll für das Heizbett, ich würde auch gleich einen für das Hotend dazunehmen


    Alleine drucken: der MOSFET reduziert das Risiko, amer eliminiert es nicht ganz


    Dual-Extruder/Dual-Hotend: ist bei "richtigen" Druckern schon eine Herausforderung, beim CTC erst recht. Du brauchst auf jeden Fall ein anderes Mainboard


    Kostenlose 3d cad Software auf deutsch: Fusion 360, Thinkercad, etc. - die üblichen Verdächtigen halt. Deutsch können wohl alle, die Philosophie, nach der konstruiert wird ist z.T, deutlich anders. Es gibt haufenweise Tutorial-Videos bei Youtube, die helfen bei der Auswahl


    Düse wechseln: Rausdrehen warm, reindrehen kalt


    Extrudermotor: Am Rahmen befestigen erfordert einen ziemlich langen PTFE-Schlauch. Wenn Du ihn umsetzen willst, dann besser an die X-Achse


    "Hüpfen" beim Nachschieben es Filaments: meinst Du ein Klacken? Dann ist der Widerstand zu groß - entweder Düse zu, Fluss zu hoch, Temperatur zu niedrig, zu viel Kühlung. Das wird beim Umbau auf Bowden-Antrieb nicht besser


    Gruß Reiner

  • Der externe Mosfet hat keine wirklichen Vorteile. Die Ausgänge auf den Boards haben im allgemeinen mehr als genug Leistung, das sind ja auch nur Mosfets und oft bessere als auf den MOSFET Boards.

    Ein neues Board ist auch meist nicht nötig für den 2. Extruder. Viele Boards, z.B. das GT2560 haben noch einen freien Steckplatz für einen zusätzlichen Steppertreiber.
    Zum knatternden Extruder es kann auch zu tief gelvelt sein. oder die Düse bzw. Throat sind verdreckt.

    zum Düse wechseln, die Düse soll auf jeden Fall im aufgeheizten Zustand nachgezogen werden.

  • Billiges Filament hat meist kein gleichmässigen durchmesser.

    Messschieber und mal 1 METER nachmessen wenn es 1.75 Pla ist sollte es nicht über 1.80 gehen.

    bei Ebay hatte ich auch mal billiges gekauft die hatten stellenweise uber 2mm dann Klopft der Extruder auch,#.

    Ich kaufe nur noch Original Sunulu oder Janbex oder Polaroid oder ...... kostet um 20 - 30€ kilo

  • Anzeige:
  • so mit etwas gewallt ging die düse dann raus was mich wunderte in der düse befand sie eine reduzierhülse aus kunststoff da die düse sonst ein innendurchmässer hätte von 3 .. hb ne neue mit passendem durchmesser reingeschraubt


    Nutze nun fusion360 ist bis her recht einfach zu lernen ^^ hab am 2ten tag meine erste konstruktion gedruckt zwar verbesserungswürdig aber ok.


    wegen dem brandschutz soll es sinn machen ein besseres netzteil zu nehmen also eins mit mehr leistung um nicht die leistung voll auszulasten oder so... würde da ein pc netzteil eigendlich nicht auch gehen ? hat ja auch 12 v ausgang..

    bessere kabel und anschlüsse und ev stellt das hot end ein problehm da keine ahnung ist das wirklich ein problehm meines modells?


    ach eine frage hab ich noch wie kann ich wärend des drucks die düsentemperatur ändern nutze cura frage mich wie man sonst so einen temptower druckt ?

  • PC-Netzteile: Geht prinzipiell, allerdings brauchen einige eine Grundlast an 5V und der Wirkungsgrad ist nicht so toll, wenn man 12V stark belastet, aber 5V nicht. Wenn neues Netzteil, dann würde ich über 24V-Umbau nachdenken


    Brandgefahr: Die meiste Leistung wird umgesetzt über den Weg Netzteil -> Mainboard -> Heatbed. Mit einem Mosfet kann man zumindest das Mainboard aus der Kette nehmen


    Heattower: Bei Cura braucht man ein Plugin, das bei bestimmter Layerhöhe die Temperatur ändert. Link: https://www.youtube.com/results?search_query=cura+heattower

  • Das PTFE Röhrchen kommt normal zwischen die ExtruderMechanik bis zur Düse. Eine richtige 1,75mm Düse ist sinnvoll, da in dem Bereich zwischen DüsenEingang und DüsenSpitze das Filament aufgeschmolzen wird. Geht das PTFE in die Düse mit hinein wird dieser Bereich kürzer und man muss langsamer drucken bzw höhere Temperaturen nutzen.

    Das PTFE muss ganz genau geschnitten sein. In Länge und Schnittwinkel.


    Das Video was ich hier in der ersten Antwort verlinkt hatte, hast du dir angeschaut?

  • Anzeige:
  • Anstatt PC-Netzteil, würde ich ein Servernetzteil nehmen. Ich benutze ein HP-Proliant Servernetzteil (DPS-460EB), mit 460W. 12V 38A max und 12V 2,5A Standby. Das hat zwar einen merkwürdigen Anschluss, aber ich habe die Aschlussleitungen aufgelötet.

    Anleitungen und genaue Beschreibung der Anschlüsse, findet man zu Hauf im www. z.B. hier.

  • PC-Netzteile: Geht prinzipiell, allerdings brauchen einige eine Grundlast an 5V und der Wirkungsgrad ist nicht so toll, wenn man 12V stark belastet, aber 5V nicht. Wenn neues Netzteil, dann würde ich über 24V-Umbau nachdenken

    Im Normalfall, muss 5V belastet werden. Es gibt aber auch hier Umbauanleitungen, wobei der 5V Ausgang komplett wegfällt und der 12V Ausgang mehr Strom liefern kann, aber das ist nur was für Profis. http://sprut.de/electronic/switch/12vsnt/12vsnt.html

  • Guten Abend zusammen,



    bin absolut neu auf dem Gebiet der 3D Drucker. Ich hab mir auch auf Ebay den billigsten für 77€ geschossen.


    https://www.ebay.de/itm/Prusa-…ksid=p2057872.m2749.l2649


    Zusammenbau war kein Thema. Mein Problem, ich bekomm keinen Strom drauf, sobald ich das Kabel in die Steckdose stecke, sollte er angehen. Aber tut er leider nicht. Ich hab leider kein Multimeter da.


    Kann das Problem NUR am Netzteil liegen, oder kann auch ein defektes Mainboard schuld sein?


    Mfg

  • Anzeige:
  • Kann das Problem NUR am Netzteil liegen, oder kann auch ein defektes Mainboard schuld sein?

    Wenn das Mainboard kaputt wäre, würde das Display wenigstens blau leuchten. Wahrscheinlich ist also eher das Netzteil kaputt oder das Display (bzw. falsch eingestöpselt oder Kabel kaputt). Steck mal das Netzkabel ein und verbinde über USB mit einem PC. Wenn was neues im Gerätemanager auftaucht, ist das Display kaputt. Wenn nichts kommt, ist es wahrscheinlich das Netzteil. Du kannst auch mal testweise eine LED-Kette o.ä. ans Netzteil anschließen

  • Hmm..ok. Also am PC angeschlossen, Saft drauf gegeben, aber nix erscheint im Geräte Manager.


    Wenn ich das Heizbett schnell hin und herschiebe, leuchtet das Display auf. Also kein Displayfehler. Dann kanns also nur das netzteil sein. Hab den Verkäufer mal angeschrieben und mich wegen dem Netzteil beschwert das es defekt sei. Vll bekomm ich ja n neues zugesandt.


    Ansonsten ein Ersatznetzeil auf Amazon? Egal welches? Also mit den für den 3D Drucker geeigneten Parametern, is klar.

  • Im Netzteil sollten Sicherungen zusehen sein.

    https://ctc-forum.de/forum/wcf…netzteil-diy-i3-prob-jpg/

    Mal schaun wie die aussieht.


    Evtl. ist oder war mal etwas falsch am Netzteil angeschlossen...


    Den Drucker kannst du auch mit einem alten PCNetzteil testen wenn es >200watt auf der 12Voltschiene schafft.


    Passende Netztteile sollten sich zb auf Ebay finden lassen.

  • Anzeige:
  • Wenn ich das Heizbett schnell hin und herschiebe, leuchtet das Display auf. Also kein Displayfehler. Dann kanns also nur das netzteil sein. Hab den Verkäufer mal angeschrieben und mich wegen dem Netzteil beschwert das es defekt sei. Vll bekomm ich ja n neues zugesandt.


    Ansonsten ein Ersatznetzeil auf Amazon? Egal welches? Also mit den für den 3D Drucker geeigneten Parametern, is klar.

    Das Hin- und Herschieben des Heizbettes erzeugt eine Spannung durch die Steppermotoren, die läuft dann über den 12V-Zweig in den 5V-Zweig und dadurch leuchtet das Display. Spricht also ziemlich viel für einen Defekt des Netzteils und nicht für einen Defekt der 5V-Regelung auf dem Board.


    Ersatz wird der ebay-Händler wohl nicht leisten, aber eine teilweise Rückerstattung ist auf jeden Fall drin. Anrecht darauf hast Du auf jeden Fall und bei Zahlung per PayPal wird er erfahrungsgemäß sehr entgegenkommend sein. Ich würde mal den Kaufpreis von Amazon plus kleinen Verhandlungsaufschlag ansetzen.


    Die Auswahl bei Amazon dürfte relativ einfach sein... das günstigste nehmen, das per Prime angeboten wird. Das Aussehen ist bei allen gleich, ob in einem teureren bessere Technik drin steckt kann man nie wissen. Vielleicht ein oder zwei Leistungsstufen höher zuschlagen, um Reserven zu haben und eins mit Lüfter nehmen.

  • schlafi240587 Hab das Netzteil abmontiert und musste es öffnen, durch das Lochgitter sah es kaputt aus, es ist jedoch komplett intakt.


    polygoner Alte PC Netzteile hab ich zufälligerweise nicht mehr herumliegen ;) Die Sicherung sieht absolut intakt aus, auch die Sicherung am Stecker.


    rrosin ja das, das Display durch die Bewegung des Bettes leuchtet hab ich mir dann schon gedacht, ok Display funktioniert...


    Also neues Netzteil....merci für die vielen Antworten zur späten Stunde....

  • So, ist gekommen, wie es ja kommen musste. Neues Netzteil besorgt, eingebaut und IMMERNOCH keine Reaktion des Druckers!!


    Irgendwelche Ideen? Ansonsten geht das Teil nächste woche an den Absender zurück!!

    Prusa i3 3D Printer - MK3 Heatbed - MK8 Extruder

    The post was edited 1 time, last by XoVirusXo: Ha! Problem behoben. Lüfter laufen. Strom ist da. Das Problem war am stecker selber, die kabel wurden so knapp abisoliert das sie keinen kontakt hatten im Stecker. Alles abmontiert, jedes einzelne stromkabel extra neu abisoliert und siehe da, es geht. ().

    • Gäste Informationen
    Hallo. Gefällt Dir dieses Thema im CTC-Forum und du möchtest etwas dazu schreiben? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.


  • Anzeige:

Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.