CTC-Bizer Umbau auf 32bit SKR1.3, Marlin 2.x...

  • Bin gerade dabei, meinen guten, alten CTC-Bizer auf Marlin 2.x aufzurüsten.

    Mainboard: SKR 1.3
    Treiber: TMC2130 oder TMC2209 - mal gucken, hab beide hier
    Display: MKS MINI12864 V2.0 (weil es so schön ohne sägen zu müssen in den originalen Ausschnitt passt und weil es einen SD-Slot nach vorne raus besitzt)

    MKS MINI12864 Frontplatte Erster Start mit frischem Marlin 2.x
    Als nächstes folgt die Hardware, also Kabel/Stecker ändern und anpassen, evtl. die Endstops gegen optische austauschen oder sogar sensorless Homing für X+Y... auf meinem Ender3 läuft es super.
    BLTouch ist bei der Druckfläche nicht so interessant, denke ich. Aber mal gucken, was die Teilekiste so hergibt. Dann habe ich schon seit Ewigkeiten den Alurahmen für das Druckbett hier liegen nebst einer 5mm plangefrästen Aluplatte.

    Das Holzgehäuse bleibt aber erst mal.;)

    Update 02.03.2020:

    So, nach langem mal wieder beim Bizer-Umbau bei gewesen...
    Marlin2.0.x bugfix (Stand 18.02.20) läuft soweit. Ich habe mich jetzt für 5x TMC2209 im UART-Modus entschieden. X und Y homen sensorlos, Z über einen optischen Endschalter.
    Über Octoprint lässt sich alles soweit bedienen, inkl. Ein/Ausschalten des Druckers und mit Verzögerung auch sich selbst über eine mit Tasmota geflashte Gosund SP112 WLAN-Steckdose. Er teilt mir auch den aktuellen Druckstatus über meinen Discord-Kanal mit - feine Sache.


    Dualdruck-Funktionstest hat er zwar bestanden, aber überhaupt noch nicht schön :saint: - jetzt geht’s ans Kalibrieren/Feintuning


    Wobei... auf dem Foto sieht es viel schlimmer aus, als in natura

    Update 28.02.2021:
    Marlin 2.0.x bugfix von 04.01.2021-Firmware für "diese" Konfiguration, Änderungen sind jeweils in einer TXT-Datei dokumentiert



    ... to be continued :thumbsup:

    Umbau auf eigene Gefahr. Ich übernehme keine Haftung!

    - CTC Bizer (SKR1.3/TMC2209; Marlin2, Octoprint) -> Umbauthread hier im Forum
    - Creality Ender3 (V6-BMG-DirektDrive; SKR1.3; Marlin2, BLTouch)
    - XTLW6 IDEX im Auf-/Umbau (geplant SKR1.1Pro oder GTR, 6*TMC2209, BLTouch...)
    - Simplify3D
    - Octoprint
    - Bekennender Nutzer von Sketchup :thumbsup:

    Edited 6 times, last by Pointer: Meine aktuelle Firmware hochgeladen ().

  • Hi,


    ich habe gerade nen i3 Pro B auf SKR 1.3 mit TCM2208 und BLTouch umgerüstet, da mir das alte Board verreckt ist.
    Spass macht es nicht, wenn man mit vollen 256 Steps kalibriert, aber das Ergebnis wird entsprechend gut.

  • Hallo,

    hast du deinen Bizer denn wieder am laufen?

    mit einem Extruder oder mit beiden?

    Wenn du Marlin mit 2 Extrudern am laufen hast, wäre es schön, wenn du mir deine Configurations.h datei senden könntest.

    ich krieg das mit den 2 Extrudern einfach nicht hin..

    Gruß

    Dietmar

  • weleda
    Ne, der Bizer läuft noch nicht wieder. Bin jetzt gerade dabei die gefräste Aluplatte zu bohren und Gewinde zu schneiden. Danach dann den Alu-Bettrahmen bauen.
    Er "soll" dann aber wieder mit beiden Extrudern laufen. Wenn es die Tage soweit ist, kannst du gerne meine Marlin2-Konfig haben - ist ja kein Geheimnis. Würde sie dann eh hier irgendwo für die Allgemeinheit hochladen.

    - CTC Bizer (SKR1.3/TMC2209; Marlin2, Octoprint) -> Umbauthread hier im Forum
    - Creality Ender3 (V6-BMG-DirektDrive; SKR1.3; Marlin2, BLTouch)
    - XTLW6 IDEX im Auf-/Umbau (geplant SKR1.1Pro oder GTR, 6*TMC2209, BLTouch...)
    - Simplify3D
    - Octoprint
    - Bekennender Nutzer von Sketchup :thumbsup:

  • Anzeige:
  • Das ist ja nur, wenn man einen En zu einem Zn Antrieb umbiegen möchte.
    Wenn das Board z.B. X(0); Y(0); Z(0); E0; E1 hat, man aber eine zweite unabhängige Z-Ansteuerung braucht, kann man aus dem E1 ein Z1 machen.

    - CTC Bizer (SKR1.3/TMC2209; Marlin2, Octoprint) -> Umbauthread hier im Forum
    - Creality Ender3 (V6-BMG-DirektDrive; SKR1.3; Marlin2, BLTouch)
    - XTLW6 IDEX im Auf-/Umbau (geplant SKR1.1Pro oder GTR, 6*TMC2209, BLTouch...)
    - Simplify3D
    - Octoprint
    - Bekennender Nutzer von Sketchup :thumbsup:

  • Das ist ja nur, wenn man einen En zu einem Zn Antrieb umbiegen möchte.
    Wenn das Board z.B. X(0); Y(0); Z(0); E0; E1 hat, man aber eine zweite unabhängige Z-Ansteuerung braucht, kann man aus dem E1 ein Z1 machen.

    Mit etwas Programmierkenntnissen, kann man den Artikel auch umkehren und auch daraus lesen, wie man einen beliebigen Port für E1 einrichtet.
    Für mich geht es bei diesem Artikel nur darum, zu verstehen, wie die Ports in Marlin zugeordnet werden. Also nichts zum eben mal abtippen. Was in Zeiten in denen oft per copy and paste programmiert wird, ohne zu verstehen, was man dort wirklich tut, nicht selbstverständlich ist.

  • Pointer hat natürlich recht, in dem Artikel von Hubert geht es darum einen zweiten Stepper für die Z Achse einzubinden.

    Leider hat das erst mal nicht für mich bei dem Versuch auf Dual Extruder umzustellen funktioniert.


    Zwischenzeitlich hat Rics die Dateien seiner Marlin einstellungen wieder zum Download bereit gestellt.

    Ich habe die Configurations.h dann mal mit meiner verglichen, und die unterschiede in meiner abgeändert.

    Leider hat das nicht funktioniert. Kommen nur Fehlermeldungen.

    Habe dann mal Komplett die Marlin Dateien von Rics auf mein Board geschoben.


    Ist allerdings die alte Marlin Version 1.1.


    funktioniert soweit, jedoch die Extruder werden anscheinend nicht richtig angesteuert, die Ruckeln nur.

    Habe dann die Treiberspannung von 0,5 V auf 0,3 V gedrosselt, habe aber das gleiche ergebnis.
    Mal transportiert er das Filament mal nicht.

    Auch muss noch etwas mit der Temperaturabfrage nicht stimmen, denn dem fördern vom Filament ist es Marlin egal ob die Hotends die Temperatur erreicht haben oder nicht.


    Die neue Version ist ja 1.1.9 .

    Werde mal versuchen raus zubekommen, welche datei eventuell noch angepasst werden muss.


    Gruß

    Dietmar

  • Anzeige:
  • Die neue Version ist ja 1.1.9 .

    Werde mal versuchen raus zubekommen, welche datei eventuell noch angepasst werden muss.


    Gruß

    Dietmar

    In der Datei configuration_adv.h und der pins.h würde ich mal schauen.

    Die neue Version ist Marlin 2.0, aber dort können die Einstellungen nicht 1:1 von einer ver1.x übernommen werden.
    leider habe ich keine Beispielkonfiguration gefunden. Nur für das SKR1.3 und Klipper.

  • Anzeige:
  • Moin. Ja, werde ich nachher mal hochladen, bin gerade nicht am richtigen PC.
    Ist zwar noch nicht final, aber er läuft schon ziemlich gut. Offset der beiden Düsen zueinander passt noch nicht - hatte noch keine Lust :saint:

    Musst dir dann halt die ein oder andere Sache an deine Bedürfnisse/Gegebenheiten anpassen.

    - CTC Bizer (SKR1.3/TMC2209; Marlin2, Octoprint) -> Umbauthread hier im Forum
    - Creality Ender3 (V6-BMG-DirektDrive; SKR1.3; Marlin2, BLTouch)
    - XTLW6 IDEX im Auf-/Umbau (geplant SKR1.1Pro oder GTR, 6*TMC2209, BLTouch...)
    - Simplify3D
    - Octoprint
    - Bekennender Nutzer von Sketchup :thumbsup:

  • Anzeige:
  • Halli hallo....



    ich hab seit ewigkeiten schon den CTC Bezier laufen, und bin soweit auch zufrieden damit (gewesen... wie das halt so ist).....
    Da mir kürzlich das ABS Filament ausgegangen ist (ich druck damit eigentlich nur ABS und TPU) wollt ich mal neues bestellen, und war fasziniert von den vielen buten Farben die es nun für PLA gibt.
    ABER PLA geht auf meinem CTC eher nicht gut, weil ich da ne fest verschraubte Carbonplatte habe, auf der ABS super hält... aber PLA eben nicht.
    Immer wieder umbauen, da bin ich zu faul für.

    DAHER habe ich mir einen Sidewinder X1 dazu geholt... der macht nun die PLA Jobs.

    Den habe ich nun auch am Repetier-Server hängen, und damit kommt nun der Grund für mein "Umbau-Begehr"... denn der CTC mag nicht am Repetier-Server laufen.... was ich jetzt schade finde.

    Daher muss der CTC jetzt "unter`s Messer"... und ein anderes Board muss rein....
    Meine Kenntnisse bezüglich Arduino und Co sind "mittelmäßig"... ich hoffe das klappt.

    dieser Thread hier wirkte auf mich halbwegs aktuell, das Board gibts noch zu kaufen, und das Projekt kann man downloaden.

    Gleich vorab, dafür möchte ich mich erstmal bedanken, den sowas wie in diesem Thread finde ich wirklich super.... über lange Zeit aktualisiert ... das gibts nicht offt, manchmal ist nach der halben Storry schluss mit "KnowHow Teilen"...
    Ich hoffe ich bekomme es dann auch hin, und falls nicht,dann bin ich hoffentlich bin nicht zu nervig, und muss nicht zu viele Fragen stellen.... mal gucken wie das klappt mit dem Umbau.

    Die größte Hürde dürfte für mich die Firmware sein, das is ja durchaus ein mächtiges Projekt (viel code) .... aber wird schon werden.


    Viele Grüße erstmal, und nochmal Danke... und wenn gewünscht, dann kann ich hier gerne Berichten.... ggf. auch mit Bildern.

    Erich

  • Tschosef
    Bei Fragen, einfach fragen. Mein CTC-Bizer hier ist immer noch in Betrieb und die verwendete Marlin bekommt von Zeit zu Zeit auch Updates.

    - CTC Bizer (SKR1.3/TMC2209; Marlin2, Octoprint) -> Umbauthread hier im Forum
    - Creality Ender3 (V6-BMG-DirektDrive; SKR1.3; Marlin2, BLTouch)
    - XTLW6 IDEX im Auf-/Umbau (geplant SKR1.1Pro oder GTR, 6*TMC2209, BLTouch...)
    - Simplify3D
    - Octoprint
    - Bekennender Nutzer von Sketchup :thumbsup:

  • Howdy Howdy....


    naja... und schon melde ich mich.


    Dass ich soooo schnelll an meine Grenzen gerate, hätte ich nicht gedacht...
    Die (laut diverser Tutorials) simpelste "Angelegenheit" gelingt mir schon mal nicht ... also Marlin runterladen, das angeschlossene Display "eintragen" und so Zeug .... Firmware kompilieren und einfach mal auf das Board drauf spielen, so dass man wenigsten schon mal etwas am Display sieht, ohne sonst etwas angeschlossen zu haben, das währ mein erstes Ziel gewesen ....


    Ddas hat nun gut 3,5 Stunden meiner Zeit in Anspruch genommen, und klappt aber leider nicht.... Display ist leer....


    Dass es da eine "Tücke" mit gedrehtem Stecker gibt, hab ich halbwegs schnell gefunden, ich hoffe ich hab dabei nix kaputt gemacht, denke aber das ist nicht möglich, oder doch? hmmmm..

    Man kommt sich richtig richtig dumm vor, wenn man "solch eigentlich angeblich einfache Dinge" nicht hin bekommt.... schnief.

    Ich hab bewusst auch das MKS MINI 12864 Display genommen, in der Hoffnung, dass ich es "leicht habe"... wenn ich alles so mache wie bei deinem Projekt.....


    Ich hab auch versucht einfach mal dein Projekt (Download oben) zu verwenden, aber das flutscht auch nicht auf anhieb bzw kann ich so garnicht kompilieren.... kommen ein haufen Fehler....


    Soooo muss ich heut erstmal aufgeben, weil es nach einiger Zeit halt nicht mehr weiter geht mit meinem altersschwachen Gehirn. ;-)


    ich werde berichten....


    viele Grüße

    Erich

  • Was hast du denn sonst so an Hardware verwendet? Evtl kann ich dir ja mal meine kompilierte BIN schicken, die ist ja schon lange erfolgreich gelaufen. Di musst du dann einfach nur auf die SD-Karte des SKR-Boards schieben und neu starten. Dann sollte damit zumindest das Display schon mal funzen;)

    EDIT:
    BIN-Datei zusätzlich hochgeladen ->

    - CTC Bizer (SKR1.3/TMC2209; Marlin2, Octoprint) -> Umbauthread hier im Forum
    - Creality Ender3 (V6-BMG-DirektDrive; SKR1.3; Marlin2, BLTouch)
    - XTLW6 IDEX im Auf-/Umbau (geplant SKR1.1Pro oder GTR, 6*TMC2209, BLTouch...)
    - Simplify3D
    - Octoprint
    - Bekennender Nutzer von Sketchup :thumbsup:

    Edited once, last by Pointer ().

  • Anzeige:
  • Howdy Howdy......


    eine meiner "Schwächen" ist es ja... dass ich keine Ruhe geben kann, und mich sowas "Stresst" bis es endlich geht... das war Neunzenhundert-früher schon so (Damals Cubase)... und is immer noch so.... eigentlich weis ich genau, dass ich nu "Pause machen sollte"... evtl ne N8 drüber schlafen, usw. damit man wieder einen klaren Blick bekommt. Leider lernt man (ich) dabei, dass man doch manchmal relatiev wenig Ahnung hat...

    Nu habe ich folgendes gemacht:
    Marlin frisch runter geladen... und Punkt für Punkt, aus deiner Beschreibung "Änderungen CTC-Bizer*.txt" ab gearbeitet....

    immer wieder zwischen durch mal Kompiliert... sobald es nicht mehr ging, der Sache nach gegangen.
    Ich weis ehrlich gesagt nicht warum, ABER JETZT GERADE hab ich es soweit geschafft, dass das Display geht :-)

    DAS ist dann schon immer ein "Hochgefühl"... wenn man so lange rum gemacht hat.

    Ich weis echt nicht, woran es eigentlich lag.... aber nu geht es.

    so... weil ich noch nicht alle Änderungen fertig durch habe... kann ich da also noch weiter machen.

    GENAU GENOMMEN sind diese 2 Textdateien von Dir vermultich am aller Wertvollsten, wenn ich das grad richtig sehe..... das ist ein recht schöner Überblick was man alles machen muss.

    Die Treiber hab ich aktuell noch nicht auf dem Board... außerdem muss ich erst noch Montageteile drucken... es ist also noch viel zu tun.



    Frage hätte ich noch: Was hast Du da für nen externen Mosfet auf den Max Endstops... was besonderes? ...

    ich wollte ja die Lüfter erst dauern laufen lassen, aber wenn das auch geht, is das ja gut.


    viele Grüße

    Erich

  • "Einfache" Montagerahmen für diesen Umbau und anderes habe ich auch auf Thingiverse hochgeladen, falls du was brauchst (https://www.thingiverse.com/thing:4325368)

    Ja, die Marlin-Leute bauen ja auch ständig weiter und dann kommen auch ständig neue LibraryUpdates - kann sein, dass meine "Grundconfig" deshalb nicht mehr so fehlerfrei kompiliert werden kann. Aber freut mich, dass dir die TXT-Dateien weiterhelfen konnten.

    Nutze die fertigen IRF520-Module. Die Toleranzen sind da aber recht "gestreut" - manche schalten bei den 3,3V vom Endstop-Port bereits voll durch, manche nur ein paar Volt. Sind ja eigentlich auch eher für 5V gedacht wenn ich mich recht erinnere.

    - CTC Bizer (SKR1.3/TMC2209; Marlin2, Octoprint) -> Umbauthread hier im Forum
    - Creality Ender3 (V6-BMG-DirektDrive; SKR1.3; Marlin2, BLTouch)
    - XTLW6 IDEX im Auf-/Umbau (geplant SKR1.1Pro oder GTR, 6*TMC2209, BLTouch...)
    - Simplify3D
    - Octoprint
    - Bekennender Nutzer von Sketchup :thumbsup:

  • Halli hallo....

    ich bin die letzten 2 Tage gut weiter gekommen... hab mir nen Display-Halter gezeichnet und gedruckt sowie nen Board Halter. Gestern alles auseinander gerissen, heute mit SKRBoard wieder zusammen gebaut...
    immerhin, die Motoren laufen schon mal... soweit ich das sehe, sogar in die richtige Richtung.


    ABER... dann gab es ach kurzer Zeit einen "Therman Runaway", glaube ich, es stank und piepste, da hab ich sofort aus geschaltet).. Habe dann festgestellt dass das rechte HotEnd (Extruder 0) heiß ist/war.... hmmm.....
    wie heiß.. weis ich nicht... es hat zumindest verbrannt gestunken... hoffentlich ist dabei nix kaputt gegangen.

    mir fehlte dann aber leider wieder die Zeit für weitere Diagnose... Kind ins Bett bringen, Abendrituale, usw....
    Ich muss morgen mal gucken, was da los ist... so ganz verstehen tu ich das im Moment nicht.....


    ich werde berichten...

    viele Grüße

    Erich

  • Halli hallo.....

    sooo... heute also die Fehlersuche wegen obigen Problem von gestern Abend (Hotend wurde warm, Kokelgestank machte sich breit und der Piepsender vom Display legte warnend los).

    Es gab 2 Ursachen... denn ein Unglück kommt selten alleine. Ich habe die Thermistoren am Hotend grob so "eingebaut" wie im Video von Ric auf youtube zu sehen. Bei Minute 21:15 (in Ric's Video)... sieht man das.... aber dabei gibt es eine kleine "Gefahr"... (die ich ausgekostet habe) denn, falls eine dieser feinen Teflonhülsen über dem CU Draht an den Thermistoren "ungünstig sitzt" kann es zum Kontakt einer CU - Leitung mit dem Kabel-Ringschuh kommen, was bei mir passiert ist.


    Nun gut, das ist ja erstmal kein sehr schlimmes Problem... dann hat halt das ganze Hotend einen Kontakt mit der betreffenden Leitung des Thermistors... entweder mit GND oder dem Signaleingang.
    ABER:
    Bei mir kam nur noch ein weiteres Problem dazu... scheinbar war die Leitung vom Heizer über die Jahre auch durch gescheuert (diese rote Gewebe-Isolierung zwischen den Extruder-Schrittmotoren).. und hatte ebenso Konakt mit dem Hotend (noch dazu die Leitung die ich an Minus anteschlossen habe, die ja normalerweise vom Board geschaltet wird), das hab ich aber nicht gesehen, weil ich das ganze Hotend ja nicht zerlegt hate ...

    Während des ersten Tests, ob denn die Motoren in die richtige Richtung laufen (also "Erstinbetriebnahme") vernahm ich nach einigen zig Sekunden einen seltsamen Geruch, quittiert mit einer Warnmeldung von Marlin "E2 Fehler, Drucker wird abgeschaltet"... ich hab dann sofort aus geschaltet... dann habe ich eben gemerkt, ein Hotend ist "gut warm"... dann folge heute die Fehlersuche, und dabei hab ich festgestellt, dass die Minusleitung vom Heizer die aus der Schraubklemme entnommen habe immernoch Kontakt zu Minus vom Netzteil hat... habe laaange die Ursache(n) gesucht, bis ich alles gefunden habe.... nun habe ich nun das Heizerkabel repariert, einen neuen Thermistor neu gequetscht (mit zusätzlicher Teflonhülse drüber bis knapp hinter das Glas, ich hoff das geht so) .....aber der Drucker läuft nun trotzdem nicht mehr....

    Ursache "CPU vom SKR Board abgeraucht"... man sieht ne schöne Brandspur.... die Fehlermeldung bleibt wohl desshalb weiter bestehen.... die Brandspur ist in unmittelbarer Nähe zu den Temperatureingängen (da kann man ja gut die Leiterbahnen verfolgen).

    (edit): Angemerkt.... durch diese "unglückliche Kombination diverser Umstände" waren letztendlich +24 V abzüglich Spannugsabfall vom Heizer am Messeingang vom Hotend 0 Termistor... was wohl zu viel war :-)

    Nun gut, das is nun kein Weltuntergang, das Board is ja halbwegs günstig (< 20 Euro). hoffentlich hat es die Motortreiber nicht auch gegrilllt, die sind zusammen ja teurer als das Board.

    ja.. so lernt man nie aus, und eigentlich überlege ich, ob mir diese Lösung mit den Thermistoren im Kabelschuh gefallen soll, oder ob es nix anders gibt. Aber nu ist es erstmal so gemacht... ein neues Board unterwegs....

    In der Marlin Config hab ich gesehen, dass man wohl durchaus auch die Termocouple vom CTC hätte verwenden können... vermutlich mit einem Vorverstärker oder so... aber dann währe dieses Problem nicht da gewesen. naja, egal...
    Nu muss ich mal gucken, wie das mit dem Temperaturfühler bei anderen Druckern gemacht wird.

    viele Grüße

    Erich

  • Die Gefahr, dass es bei der Befestigung des Thermistors (Glas) zu Kabelbrüchen bzw. Kurzschluss kommt ist nicht auszuschließen. Jedefalls ist das Ganze recht anfällig.

    Besser ist da ein gekapselter Thermistor in Edelstahlhülse. Der wird dann über eine Madenschraube im Heat-Block gehalten. Blöd ist natürlich das man den dann auch neu braucht.

  • Anzeige:
  • Halli hallo....

    mittlerweile hab ich diverse andere "Lösungen" an geguckt...die sind alle nicht so wirklich 100%ig "prickelnd"... manche stecken den NTZ nur in ein Loch... teils gehalten durch Klebeband (am Nachbarkabel), manche mit einer Halteschraube an der Isolierung der Anschlussdräte.... auch gefährlich.
    Und ja, wie Du schon sagst, es gibt auch welche in Edelstahlhülse, das währe wohl am besten, aber jetzt hab ich schon so viele von den Teilen "rum liegen" denn die sind ja viel zu billig....
    Die Lösung mit der Quetsch-Öse hätte ich bleiben lassen sollen, besser währe wirklich, einfach in das Loch von der Schraube stecken.
    Naja, mal gucken, evtl bau ich das noch um.

    ich hab mir auch Silikon für ne "Silikonsocke" bestellt, da möcht ich was drüber basteln, da die Kaptonband-Baumwoll-Isolierung schon lange weg ist.


    Wobei mir gerade eben der Gedanke kommt: warum nicht den NTC in ein Loch am HotEnd stecken, und dann von dem Silikon was drauf, das soll recht viel Temperatur aushalten.... Könnte man danach auch wieder raus ziehen.. oder so.


    viele Grüße

    Erich

  • Ach, eine FRAGE hätte ich gerne noch gestellt:

    Im Config.h File von Marlin liest man vom 4.7 kOhm "PullUp Widerstand" beim NTC.
    Weis jemand was es damit auf sich hat? Muss ich denn beim SKR Board noch separat dazu bauen?

    Wenn ja, auf welchen Pegel ziehe ich das dann hoch? auf 3.3 V oder 5V ?


    irgendwie schweigt sich "das Netz" dazu ein wenig aus... auch über den Zweck hab ich noch nicht so wirklich viel gefunden.


    viele Grüße

    Erich

  • Wie gesagt das der Thermistor in dem Loch im HotEnd steckt und durch die Schraube festgequetscht wird ist nicht ganz optimal. Wenn man weiter oben die Kabel so befestigt das sich nichts mehr bewegen kann hält das aber auch ganz gut. Nur die Schraube nicht zu fest anziehen.

    Bei den Thermistoren ist es recht unterschiedlich was man bekommt. Die Bezeichnung NTC 100k scheint ja überall dranzustehen. Die Messergebnisse waren dann doch teilweise sehr unterschiedlich. Habe das mal mit einem Kontaktthermometer nachgemessen. Die Toleranzen lagen teilweise bei 10 Grad. Am besten hat bis jetzt immer Thermistoreistellung 5 oder 11 in Marlin funktioniert.

    Die Einstellung 4.7 kOhm PullUp sagt mir nix. Ich habe das SKR 1.4 turbo da ist der Thermistor direkt angeschlossen. Beim SKR 1.3 ist das sicherlich genauso.

  • Moing moing.....

    nun, in Marlin selber, bzw. im Config File steht was von den 4,7kOhm...... :-) nur so komm ich ja überhaupt drauf.

    soweit ich gelesen habe, stehen die "korrketurwerte" für Temperatursensoren in der Datei: thermistortable.h


    Vielleicht verbessert der Pullup die "Genauigkeit"... denn um die 200 Grad ist ja von den 100 kOhm nicht mehr recht viel übrig :-) ich weis es eben leider nicht....

    Zitat Marlin:

    //===========================================================================

    //============================= Thermal Settings ============================

    //===========================================================================


    /**

    * --NORMAL IS 4.7kohm PULLUP!-- 1kohm pullup can be used on hotend sensor, using correct resistor and table

    *

    * Temperature sensors available:

    *

    * -5 : PT100 / PT1000 with MAX31865 (only for sensors 0-1)

    * -3 : thermocouple with MAX31855 (only for sensors 0-1)

    * -2 : thermocouple with MAX6675 (only for sensors 0-1)

    * -4 : thermocouple with AD8495

    * -1 : thermocouple with AD595

    * 0 : not used

    * 1 : 100k thermistor - best choice for EPCOS 100k (4.7k pullup)

    * 331 : (3.3V scaled thermistor 1 table for MEGA)

    * 332 : (3.3V scaled thermistor 1 table for DUE)

    * 2 : 200k thermistor - ATC Semitec 204GT-2 (4.7k pullup)

    * 202 : 200k thermistor - Copymaster 3D

    * 3 : Mendel-parts thermistor (4.7k pullup)

    * 4 : 10k thermistor !! do not use it for a hotend. It gives bad resolution at high temp. !!

    * 5 : 100K thermistor - ATC Semitec 104GT-2/104NT-4-R025H42G (Used in ParCan, J-Head, and E3D) (4.7k pullup)

    * 501 : 100K Zonestar (Tronxy X3A) Thermistor

    * 502 : 100K Zonestar Thermistor used by hot bed in Zonestar Průša P802M

    * 512 : 100k RPW-Ultra hotend thermistor (4.7k pullup)

    * 6 : 100k EPCOS - Not as accurate as table 1 (created using a fluke thermocouple) (4.7k pullup)

    * 7 : 100k Honeywell thermistor 135-104LAG-J01 (4.7k pullup)

    * 71 : 100k Honeywell thermistor 135-104LAF-J01 (4.7k pullup)

    * 8 : 100k 0603 SMD Vishay NTCS0603E3104FXT (4.7k pullup)

    * 9 : 100k GE Sensing AL03006-58.2K-97-G1 (4.7k pullup)

    * 10 : 100k RS thermistor 198-961 (4.7k pullup)

    * 11 : 100k beta 3950 1% thermistor (Used in Keenovo AC silicone mats and most Wanhao i3 machines) (4.7k pullup)

    * 12 : 100k 0603 SMD Vishay NTCS0603E3104FXT (4.7k pullup) (calibrated for Makibox hot bed)

    * 13 : 100k Hisens 3950 1% up to 300°C for hotend "Simple ONE " & "Hotend "All In ONE"

    * 15 : 100k thermistor calibration for JGAurora A5 hotend

    * 18 : ATC Semitec 204GT-2 (4.7k pullup) Dagoma.Fr - MKS_Base_DKU001327

    * 20 : Pt100 with circuit in the Ultimainboard V2.x with 5v excitation (AVR)

    * 21 : Pt100 with circuit in the Ultimainboard V2.x with 3.3v excitation (STM32 \ LPC176x....)

    * 22 : 100k (hotend) with 4.7k pullup to 3.3V and 220R to analog input (as in GTM32 Pro vB)

    * 23 : 100k (bed) with 4.7k pullup to 3.3v and 220R to analog input (as in GTM32 Pro vB)

    * 201 : Pt100 with circuit in Overlord, similar to Ultimainboard V2.x

    * 60 : 100k Maker's Tool Works Kapton Bed Thermistor beta=3950

    * 61 : 100k Formbot / Vivedino 3950 350C thermistor 4.7k pullup

    * 66 : 4.7M High Temperature thermistor from Dyze Design

    * 67 : 450C thermistor from SliceEngineering

    * 70 : the 100K thermistor found in the bq Hephestos 2

    * 75 : 100k Generic Silicon Heat Pad with NTC 100K MGB18-104F39050L32 thermistor

    * 99 : 100k thermistor with a 10K pull-up resistor (found on some Wanhao i3 machines)

    *

    * 1k ohm pullup tables - This is atypical, and requires changing out the 4.7k pullup for 1k.

    * (but gives greater accuracy and more stable PID)

    * 51 : 100k thermistor - EPCOS (1k pullup)

    * 52 : 200k thermistor - ATC Semitec 204GT-2 (1k pullup)

    * 55 : 100k thermistor - ATC Semitec 104GT-2 (Used in ParCan & J-Head) (1k pullup)

    *

    * 1047 : Pt1000 with 4k7 pullup (E3D)

    * 1010 : Pt1000 with 1k pullup (non standard)

    * 147 : Pt100 with 4k7 pullup

    * 110 : Pt100 with 1k pullup (non standard)

  • Moin.
    Also die "standard" 4,7kΩ Pullup sind verbaut.


    Wenn man einen PT100/1000 Sensor verbaut, sollte man diesen gegen einen 1kΩ tauschen - so steht es zumindest in einigen Anleitungen und eben auch in der Marlin Config. (Trianglelab schickt sogar die passenden 1k SMDs mit - PT1000 bei Aliexpress)
    Aber solange du "normale" 100k-Thermistoren verwendest, kannst du diese unverändert anschließen. Du musst halt nur den richtigen Typ einstellen. Einige Lieferanten geben mittlerweile den richtigen Marlin-Typ mit an. 5+11 sind die gängigsten. Sollte es dann trotzdem absolut nicht passen, kann man sich auch eine eigene Temp-Widerstand-Tabelle machen und diese in Marlin verwenden ->




    Als Thermistoren verwende ich auch nur noch die 100k mit Hülse vom Typ "5" von Trianglelab - ( 100k Thermistor bei Aliexpress . Einfach mit etwas WLP ins Hotend stecken und mit der Madenschraube sichern. Silikonsocke drüber und fertig.

    - CTC Bizer (SKR1.3/TMC2209; Marlin2, Octoprint) -> Umbauthread hier im Forum
    - Creality Ender3 (V6-BMG-DirektDrive; SKR1.3; Marlin2, BLTouch)
    - XTLW6 IDEX im Auf-/Umbau (geplant SKR1.1Pro oder GTR, 6*TMC2209, BLTouch...)
    - Simplify3D
    - Octoprint
    - Bekennender Nutzer von Sketchup :thumbsup:

    Edited once, last by Pointer ().

  • Anzeige:
  • :thumbup:
    Danke für die Info mit den verbauten Widerständen.. das hab ich noch nicht gewusst (und zugegeben auch nicht hinterfragt).... klingt aber plausibel.... den Zweck davon kenn ich zwar dann noch nicht, aber mei, is halt so.

    Bezüglich dem Video: Der Philipp hätte ruhig dazusagen dürfen dass das die AD-Wandler Werte sind, die er da in die Tabelle rein schreibt... ich weis nicht ob er das überhaupt mal erwähnt, aber gut.. muss man ja nicht wissen, um das durch zu ziehen. Ob dann bei den kleineren AD-Wandler Werten die kleinere oder größere Temperatur steht hängt ja nur davon ab, ob es ein NTC oder ein PTC ist :-) aber so Kleinigkeiten muss man auch nicht wissen .... hauptsache es geht... der kleinere DA-Wert muss oben stehen, und gut is.

    Zur Wärmeleitpaste.. ich habe bisher noch keine gefunden die mehr als 200Grad aushält... bei Conrad gibts z.b. nur BIS 200 Grad ..... vielleicht gibt es die aber einfach nicht, oder braucht es die auch nicht, denn mit zunehmender Temperatur, bzw. Temperaturunterschied, nehmen die Wärmeleitfähigkeiten von selber zu (per Strahlung, Konvektion und Wärmeleitung) auch ohne Paste.... keine Ahnung....
    Auf jeden Fall vermute ich, dass eine verbrannte Wärmeleitpaste eher mehr schadet als nützt... oder lieg ich da falsch?


    Cu-Paste wie im Video erwähnt könnte da tatsächlich robust(er) sein... ABER... von der PKW Bremse weis man... CU Paste und ALU (Bremssättel) vertragen sich nicht, wegen Spannungsreihe... das unedlere Metall wird angegriffen.... Gut, am 3D Drucker fehlt wohl das Elektrolyt (Salzwasser)... aber trotzdem, vielleicht keine gute Idee....



    viele Grüße
    Erich

    PS... heute sollte das neue SKR Board kommen..... dann gehts weiter ....

  • Ich nutze an den Thermistoren und am Heatbreak (NUR im Übergang zum Kühlkörper, NICHT zum Heatblock) K5-Pro; soll bis 250° gehen. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden damit.

    Düse im Heatblock entweder trocken oder mit besagter Kupferpaste.

    - CTC Bizer (SKR1.3/TMC2209; Marlin2, Octoprint) -> Umbauthread hier im Forum
    - Creality Ender3 (V6-BMG-DirektDrive; SKR1.3; Marlin2, BLTouch)
    - XTLW6 IDEX im Auf-/Umbau (geplant SKR1.1Pro oder GTR, 6*TMC2209, BLTouch...)
    - Simplify3D
    - Octoprint
    - Bekennender Nutzer von Sketchup :thumbsup:

  • Halli hallo.....

    jou, die 250 Grad Paste... hätt ich auch brauchen können..... naja, vielleicht kauf ich die noch.
    oder ich nehm Keramik-Paste für den Thermistor.
    Diese "Methode" nach Rick (in eine Kabelöse rein machen) ist auf jeden fall nix, weil das viel zu träge ist. Bis das mal warm ist, hat sich der Block schon arg überheitzt... usw.

    Das baue ich morgen mal um.

    ABER insgesammt... es kommt wieder Leben in den Drucker... Achsen laufen... die Lüfter auch alle ... Tatsächlich ist der Mosfet von einem Lüfter aber leider etwas "wählerisch" mal schaltet er, und mal nicht... 2 andere die ich noch hatte haben garnicht reagiert .... die sind vermutlich echt für 5V gedacht, wobei bei denen die ich gekauft habe auch 3.3 Volt stand... mal gucken, vielleicht kann man da noch was drann ändern....
    ich hätt auch noch Relais da.. die laufen sicher mit 3.3 Volt (Transitor drinn, als Verstärker)... hmmmm


    aber es tut sich was, und das macht Freude :-)


    viele Grüße

    Erich

  • Halli hallo....

    "Zusatzinfo" noch zum Mosfet für den Lüfter.
    Die Platinen die es zB auf Amazon und Co gibt, haben 2 - 3 "Zusatzfeatures"... die man auch hinterfragen kann.

    1) ein Pull Down Widerstand, 1 kOhm ... damit, falls kein definiertes Signal am Signaleingang liegt, der Ausgang nicht einfach durchgeschaltet wird... das ist soweit ganz gut... könnte aber hochohmiger sein, dazu gleich mehr

    2) eine LED mit 1kOhm Widerstand parallel zum Pulldown, die dann ein vorhandenes Signal anzeigen soll, was sie aber bei 3.3Volt kaum mehr macht


    aus 1) und 2) ergibt sich, dass grob 500 Ohm Pulldown Widerstand da sind, gegen die der signalausgang vom SKR Bord "ankämpfen" muss, damit der Mosfet durchschaltet. den Ausgangswiderstand vom SKR Board weis ich jetzt nicht.... wenn der aber halbwegs hoch ist... dann ist klar, dass es knapp wird.


    Laut Datenblatt vom IRF520 (Reichelt) darf Vgs im Bereich von 2 bis 4 Volt liegen...
    Wenn also diese Platine nicht durchschaltet, dann liegt es evtl an den zu kleinen Widerständen... vielleicht haben die auch noch recht große Toleranzen.
    Fakt ist: wenn man zB nur die LED Raus lötet, dann sollte das "Schaltverhalten" bei 3.3 Volt Logic deutlich zuverlässiger werden.

    zum Schluss noch:

    3) die Platine hat auch noch einen VCC eingang... der ist nicht angeschlossen! diesen Draht kann man sich also sparen. Vielleicht ist der Anschluss mit Beschriftung nur desshalb da, damit zB "der RC Modellbauer" diese Platine ohne groß nach zu denken z.B. Direkt an den Ausgang seines RC Empfängers hängen kann, der ja auch mit 5V PWM läuft... zB zum Dimmen oder sowas....


    so..... wollte ich nur erzählt haben.

    Viele Grüße

    Erich

  • Anzeige:

Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.