Seltsamer Fehler

  • Hallo,

    mein Bizer macht einen ganz seltsamen Fehler. Bei einer kleinen PLA-Abdeckung (70x40mm)

    druckt er die erste Lage einwandfrei und im Laufe der zweiten Lage bleibt er stehen, würgt mit dem 1,75er Filament

    und schiebt es dann sogar zurück. Der Fehler ist reproduzierbar. Überprüfung des Filaments und der

    Programmierung mit S3D zeigte nichts, was zu beanstanden wäre. Hotend 220 °C, Tisch 70 °C, Düse 0,4, Druckdicke 0,2.


    Was könnte das sein?


    Zur Probe habe ich ältere Modelle probeweise gedruckt, die laufen problemlos.


    Gruß

    Miro

  • ich habe mehrfach neu geslict und sogar neu gezeichnet und als stl neu exportiert.

    Hat alle nichts gebracht. Auch die Einstellung der Defaultwerte war für den Fehler ergebnislos.


    Er bringt den Fehler exakt an der gleichen Stelle, anfangs der zweiten Lage:

    bleibt stehen, schiebt das Filament zurück, fährt aus dem Arbeitsbereich

    und bleibt erneut stehen


    Mittlerweile habe ich den Fehler auch an älteren, größeren Druckobjekten. Es liegt also nicht

    an den Dateien.

    CTC Bizer MK8, Simplify 3D, FreeCAD

    The post was edited 2 times, last by Miro ().

  • Es könnte an der Controller Software liegen, möglicherweise ist da was korrumpiert, das kann schon mal passieren, da muss nur ein Bit umklappen.

    Eine andere mögliche Fehlerquelle wäre, dass irgendwo ein Kabel, Steckverbinder oder Sensor nicht ganz ok ist und der Druck deswegen abgebrochen wird.

  • Die erfahrungen habe ich bei meinem Bizer auch gemacht.

    Auf einmal geht nichts mehr....

    Bei mir waren es buis jetzt immer irrgentwelche Kabelprobleme an den Endschaltern, bzs. wackelkontakt.

    Schau da mal bei

    Gruß

    Dietmar

  • Anzeige:
  • Kontaktfehler würde ich ausschließen, da der Fehler zu genau reproduzierbar ist. Würde denn nicht bei einem Zurücksetzen auf die Defaultwerte der Controller resettet? Wenn nein, wie kann man einen Reset durchführen. Meist gibt es dafür doch ein Loch mit einem Schalter darunter.


    Ich vergaß zu erwähnen, daß ich vor dem Auftreten des Fehlers die Düse gewechselt habe von 0,3 auf 0,4 und dafür den ganzen Block demontiert hatte. Wird aber vermutlich damit nichts zu tun haben, weil ja die erste Lage gut funktioniert.

  • Wie bereits geschrieben, habe ich bei meinem Bizer die tollsten sachen schon erlebt,

    das fängt beim schief Drucken an über Aussetzer und Stillstand, jedes mal war da ein Wackler oder ein Kabelproblem.

    Dürfte jetzt nicht mehr passieren, habe flexibeles Kabel genommen und Kabelschleppketten eingebaut.

    Wackler allerdings kann ich nicht zu 100 % ausschließen, ankleben möchte ich kein Stecker.

    Gruß

    Dietmar

  • Für mich hört sich das stark danach an, als ob deine Düse jetzt minimal tiefer ist als vorher, und der Bauteilkühler, der vermutlich ab dem 2. Layer anspringt, jetzt so auf deine Nozzle pustet, dass diese verstopft und erst beim nächsten heizen ohne Lüfter wieder freiläuft..

    Klickibunti ? Nein Danke. Ich versteh lieber, was ich tu...

  • Anzeige:
  • Jetzt habe ich heute den linken Extruder aufgerüstet, eingestellt und das File umgeschrieben.

    Aber alle Mühe war umsonst, auch der linke Extruder macht den gleichen Fehler, nur beginnend

    von der anderen Seite.


    Außer dem jetzigen Frust schließe ich daraus, daß der Fehler wohl aus dem Programm her kommt.

    Sehe ich das falsch?

  • also ich habe auch meinen bizer hier

    kontrolliere mal ob du nicht die kabel eingeklemmt hast am schlitten beim umbau der düsen

    kann sein das du ein kabel gekillt hast und sich das bei wärmezufuhr bemerkbar macht

    also komplettes hotend abschrauben wie beim düsenwechsel und kabel an der knickstelle kontrollieren

  • Die Kuh ist vom Eis, ich habe den Fehler gefunden.

    Weder der Drucker, noch der gcode waren schuld.

    Es war die SD-Karte, die offensichtlich defekte Stellen hat. Ich habe den Code von der

    defekten SD-Karte auf eine andere SD-Karte kopiert und der Fehler tritt nicht mehr auf.

    Die Abdeckung ließ sich problemlos mit zwei verschiedenen PLA-Filamenten ausdrucken.


    Und dafür habe ich nun zwei Tage gesucht, geschraubt, geschrieben und gefrustet. Aber

    immerhin wurde dadurch der linke Druckkopf komplett installiert und probiert und der

    Drucktisch aufs Feinste mehrfach nivelliert.


    Vielen Dank an Alle, die mir hier mit Rat und guten Tipps geholfen haben.


    Gruß

    Miro

  • Ja, man lernt immer wieder dazu.

    Es sind manchmal nur kleinigkeiten, die sich aber wer weiß wo auswirken.

    Jetzt haben wir schon mal wieder einen weiteren Fehlerbeseitigungspunkt.

    Gruß

    Dietmar

    • Gäste Informationen
    Hallo. Gefällt Dir dieses Thema im CTC-Forum und du möchtest etwas dazu schreiben? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.


Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.