Probleme mit den Auslesen der Originalen FW vom Geeetech I3A Pro

  • Hallo Zusammen

    Ich bin neu in der Gemeinschaft und habe mir als 3D-Druckerneuling einen Geeetech I3A Pro Aluminium zugelegt.

    Habe den Drucker jetzt aufgebaut und auch schon ein paar Änderungen an den beiden Z-Achsen-Motoren durchgeführt, da diese sonst das schwergängige Gestänge nicht bewegt hätten. Beide Z-Achsen-Muttern mit Gummi-Scheiben entkoppelt, damit laufen Sie jetzt ohne Probleme.

    Habe nun meinen ersten Probedruck über Cura 4.0 gecleist und wollte per USB den Druck ausführen, der Drucker meldet sich im Display auch, das der Druck angefangen hat aber mehr passiert auch nicht. Ich habe den Druck dann abgebrochen, da die Motoren der X und X-Achse nur immer wieder, nach Anzeige in Cura, die selben Schritte ausgeführt haben.

    Habe dann das selbe Projekt über Aduino 1.8.9 nochmals versucht, der Drucker wir jetzt zwars angesprochen, aber mir scheinen dir Grundeinstellungen des Duckers nicht zustimmen da der Druck mit den x - Y Achsen ausgeführt wird, die beiden Z-Achsen unterschielich oder garnicht angesprochen werden und der Extruder vermutlich in so einer kleinen Schrittfolge angesteuert wird, das nur ganz "wenig" garkein Filament ausgeschoben wird.

    Ich habe an der Druckerbox schon mehrere Einstellungen am Extruder nach oben geschraubt und damit zumindest schon einmel etwas Fillament verdrucken können. Aber ich möchte behaupten das dass nicht die Norm ist. des weitern wollte ich die beiden Z-Achsenantrieben auf Gleichlauf bringen und die x - Y-Achse einstellen. Habe aber weder über die Aduino-Software noch über die Cura eine Möglichkeit gefunden um die Originalsoftware und derne Einstellungen auszulesen. Über Cura ist es mir zumindest gelungen eine Anzeige der Werte für die Einstellungen auszulesen, aber ich kann sie dort nicht ändern.

    Ich habe Heute schon ein paar Stunden mit Versuchen verbracht und komme so nicht weiter.

    Kann mir bitte jemand helfen wie ich an die Daten der FW auf meine Drucker komme und wie ich diese auch noch ändern kann?

    Danke für Eure Bemühungen im voraus

    Euer Karola

  • Falls es ein original Geetech ist, sollte das Controller Board ei GT2560 Rev A oder A+ sein.
    Wie viele Steppertreiber Boards, sind auf deinem GT2560?
    Wenn wie bei anderen I3, 4 bbestückt sind, werden die X Stepper nicht einzeln angesteuert, sondern sind parallel geschaltet. Evtl. bekommen sie daher zu wenig Strom. Daher solltest du den Treiberstrom anpassen.

    Hier eine recht gute Anleitung dazu. https://www.derpade.de/3d-druc…-stromstaerke-einstellen/
    Dann würde ich dir raten, dein Controllerboard auf die aktuelle Marlin Version zu updaten.

    Zum Start, solltest du die Configuration.h aus dem Unterordner, ...\Marlin\example_configurations\Prusa i3 Pro B\noprobe\Configuration.h benutzen.
    Das richtige Display muss auch in der Configuration.h eingestellt werden.

    Beim original GT2560 klappt das hochladen mit der Arduino IDE nicht, da der Geetech Bootloader auf 57600Bd eingestellt ist. In der Datei Boards.txt, der Arduino IDE, ist aber für Arduino Mega mit Atmel2560, 115200d eingestellt. also muss das in der Boards.txt geändert werden, dann klappt auch das hochladen.
    Wenn du das hochgeladen hast, solltest du als nächstes, die X,Y,Z und E steps kalibrieren.

    Vieles steht in der Configuration.h in den Konmmentaren.

    The post was edited 1 time, last by Hubert ().

  • Hallo Hubert

    Danke für die Antworten

    1. es sind 5 Steppertreiber verbaut

    2. Revision des Boards ist A+

    3 Stepper Strom/Spannung habe ich schon kontrolliert liegen für die X-Y-ZAchsen bei ca. 0,77V am Poti

    und für den Extruder bei ca. 0,82V

    4 Die neueste Marlinversion von Geeetech mit der Trapetzstange habe ich mir heruntergeladen und entpackt, bevor ich aber diese übernehme, wollte ich die Originalsoftware vom Drucker sichern um sie im Notfall wieder aufzuspielen.

    5 das Display muss ich entsprechnend einstellen, dafür werden ich die neue Software von Geeetech nutzen.

    6 die Bautrate müsste in der Aduinosoftware eingestllt werden? und ist die aufgeführte .txt-Datei im Verzeichniss der Aduino?

    noch mals danke für die schnelle Antwort:thumbsup:

  • Evtl. ist es ein Sanguinololu-Board

    http://www.geeetech.com/wiki/index.php/Sanguinololu


    Aber auch da wären beide Z Motoren parallel an einem Treiber angeschlossen.

    Also trifft evtl. nachregeln der Spannung ebenso zu.

    Aber wahrscheinlicher ist daß entweder eine Seite Z schwergängiger ist oder etwas falsch angeschlossen ist.


    Der Druckvorgang passiert immer nur während X und Y Fahrten. Erst wenn ein Layer fertig ist fährt Z mal ganz kurz auf nächste Höhe.

    Wichtig daß beide Z Spindeln den X Schlitten genau waagerecht halten, und zueinander alles ganz genau um rechten Winkel läuft.

    Gegen Verspannungen von AluTeilen kommen die Motoren nicht an.

    Die Sperrholzkisten sind da tolleranter...



    ----

    Wenn es ein GT2560 Board ist, hast du bei 5 Treibern dann 2Kanäle für Z ?

    Das ist eher untypisch, braucht da sicher auch eine andere Firmware als unsere A8 oder A6 Clone von CTC.

    Meist sind zwei Anschlüße für den Z Treiber vorgesehen.

  • Hallo Polygoner

    ja der Schritt für die Z-Achse wird auch im Diplay des Druckers angezeit, aber die beiden Stepper fahren linke Seite nach Stellung der Schrauben am Koppler ca. 1mm und die rechte Seite mit ca. 2-3mm, dadurch verschiebt sich der gesamte Z-Anteil je nach höhe beträchtlich so das schon im 2 Layer die Haftung und das Druckbild eindeutig zeigt, dass die rechte Seite zu schnell ist. deshalb wollte ich in der originalen Software die beiden Stepper abgleichen.

    Z-Achsen habe ich schon durch Gummizwischenlagen entkoppelt und diese drehen sich ohne spürbaren Widerstand.

    Das GT2560 von Geeetech hat von Haus aus schon 2 stück Treiber für die Z-Achsen

    Geeetech hat dafür schon eine neue Software im Angebot, ich möchte aber, wie ich Hubert schon geschrieben habe, die Originale Druckersoftware sichern um für alle Fälle abgesichtert zusein


    Danke für die Antworten

  • Anzeige:
  • Die originald Druckersoftware sichern, ist nicht ganz einfach. Mit fer Arduino IDE, geht es nicht, imho kann es der Bootloader auch nicht. Dazu benötigst du eine I(C)SP Programmieradapter und die passende Software.
    Selbst dann kannst du aber nur den Maschinencode (Hexfile) runterladen.

  • leider nei dort ist nur eine gemeinsame einstellung für die z-achse in allen menüs zu sehen.

    deshalb auch ist auch der Zugriff auf den Drucker nötig. Ich habe gerade die boards.txt-Datei nach Huberts Angaben verändert und werde das Morgen ausprobieren, wenn es eine Verbesserung gibt werde ich mich wieder melden

    bis dann:)

  • Hier gibt es eigentlich alle benötigten origi Firmware der GT Drucker.

    Aber ich sehe keine Firmware für Doppelte Z-Steuerung.

    Die i3 A Pro haben da nur teilweise andere Spindeln.

    http://www.geeetech.com/forum/viewtopic.php?f=20&t=17046


    Evtl. ist der 5.Treiber eigentlich für den zweiten Extruder bei DualExtruder gedacht.

    ... und dein zweiter Z Motor hängt am eigentlichen Extruder1 Treiber....


    Evtl. ist wirklich die FirmwareConfig falsch gegenüber deiner Aufbauanleitung mit zwei Z Antrieben...

  • Hallo Hubert

    das hatte ich mir schon gedacht, ich habe bei Youtub schon ein tutorial gefungen wie es eventuell möglich ist, ich hatte nur gehoft es gibt einen mitlerweile einen einfacheren weg.:(;(wenn werde ich wie geschrieben morgen mit der anderen Bautrate noch einen Versuch starten und werde mich dann wieder melden.:thumbsup:

  • Anzeige:
  • Hey, ich habe auch gerade das Problem dass ich gern ein Backup hätte bevor ich mich dran setzte den Atmega1280 kaputt zu machen :D. Bei mir ist das Problem, dass mein ctc i3 clone sich nichts sagen lässt was Veränderung der steps/mm angeht. Wenn man ihn ausschaltet hat er wieder die alten Werkswerte.

  • Hey, ich habe auch gerade das Problem dass ich gern ein Backup hätte bevor ich mich dran setzte den Atmega1280 kaputt zu machen :D. Bei mir ist das Problem, dass mein ctc i3 clone sich nichts sagen lässt was Veränderung der steps/mm angeht. Wenn man ihn ausschaltet hat er wieder die alten Werkswerte


    Jepp, bei den CTCs ist die option, speichern der Einstellungen im EEPROM, nicht freigegeben. Das kann in der Configuration.h von Marlin geändert werden.

    unter additional features ( ab Zeile 1221 )

    folgendes entkommentieren (ist hier schon geschehen.


    #define EEPROM_SETTINGS // Enable for M500 and M501 commands

    #define DISABLE_M503 // Saves ~2700 bytes of PROGMEM. Disable for release!

    #define EEPROM_CHITCHAT // Give feedback on EEPROM commands. Disable to save PROGMEM.

  • polygoner  
    die meisten Boards, haben schon einen Bootloader installiert, nur eben mit einer eingestellten Baudrate von 57600Bd und in der Arduino IDE ist 115200Bd, in der Boards.txt, festgelegt.
    Bevor man einen neuen Bootloader flashed, sollte man doch erstmal versuchen, die Boards.txt zu edieren und die passende Baudrate einzustellen.

  • Anzeige:
  • Hallo zusammen

    will nur einen kurzen Zwischenstand geben, mit den auslesen der Original FW bin ich noch nicht viel weiter gekommen. Wenn ich meinen neuen Laptop mit win10 nehem gekomme ich im Aduino IDE immer neue Fehlermeldungen mit verschiedenen, "angeblich nicht vorhandenen oder fehlerhaften" Sketches. Im Netz wird immer wieder auf Aduino 1.0.1 verwiesen, das läuft aber nicht unter Win10 und mit einen Win7-Rechner bekomme ich an der USB-Schnittstelle nicht die geforderten 250000 b eingestellt, also keine Verbindung mit den Geetech.

    Ich bin also noch weiter auf Suche wegen einer lösung.

    ich habe den Drucker erstmal mit Cura und einer Einstellung auf Prusa I3 notdürftig zum laufen bekommen,

    habe aber die Befürchtung, dass die ersten Layer nicht richtig gedruckt werden, da die Düse zu fest auf den Bett aufliegt, trotz mehrfachen Leveln der Bettes. Wenn der Drucker dann in Layer3 oder 4 übergeht, habe ich das Filament nochmals mit Hand nachgeführt und der Druck hat dann auch recht gut geklappt.

    Melde mich wieder dem nächst wenn ich noch andere Wege gefunden habe.

    Schöne Ostern noch an alle die geholfen haben:thumbsup::thumbsup:



    • Gäste Informationen
    Hallo. Gefällt Dir dieses Thema im CTC-Forum und du möchtest etwas dazu schreiben? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.


Werde Teil des Forums.

Hallo. Gefällt Dir das CTC-Forum und du möchtest mitmachen? Dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto im CTC-Forum, dann registriere dich bitte. Nach der Freischaltung kannst Du dann das Forum uneingeschränkt benutzen.